1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Website generiert Linux-ISO-Images

Das hab ich mir aber anders vorgestellt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das hab ich mir aber anders vorgestellt!

    Autor: Foxfire 31.01.06 - 09:51

    Habs grad mal ausprobiert, weil die Idee sehr interessant klingt. Aber das ist ja nichts anderes als ein simpler Setup INF-File Generator (Wie es auch für Windows tausende gibt).
    Ich hatte eigentlich gehofft, dass es mir eine bootbare CD erstellt, die genau das beinhaltet, was ich brauche (A la RipRep). Tut es aber nicht - man benötigt trotzdem ALLE Installations - CDs einer Distribution.
    Leider nicht weit genug gedacht.

  2. Re: Das hab ich mir aber anders vorgestellt!

    Autor: ~The Judge~ 31.01.06 - 09:56

    Foxfire schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Habs grad mal ausprobiert, weil die Idee sehr
    > interessant klingt. Aber das ist ja nichts anderes
    > als ein simpler Setup INF-File Generator (Wie es
    > auch für Windows tausende gibt).
    > Ich hatte eigentlich gehofft, dass es mir eine
    > bootbare CD erstellt, die genau das beinhaltet,
    > was ich brauche (A la RipRep). Tut es aber nicht -
    > man benötigt trotzdem ALLE Installations - CDs
    > einer Distribution.
    > Leider nicht weit genug gedacht.

    So klingt es dann recht unsinnig, das ist richtig. Wäre für die Generierung von persönlich angepassten Live-CDs (nächster denkbarer Schritt) interessant gewesen. Aber das ist damit dann wohl gegessen .. :\

    ————————————————————————
    Was macht ein Clown im Büro? Nichts als Faxen!

  3. Re: Das hab ich mir aber anders vorgestellt!

    Autor: Leser 31.01.06 - 09:56

    Also ich hab das auch grad mal getestet. Debian 3.2.

    Am Ende konnt ich mir nen ISO runterladen, ich denke mal, die CD ist dann auch Bootfähig und zieht sich nachher alle benötigten Pakete ausm Netz. Dann brauch ich wohl keine weitere CD?!

    Foxfire schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Habs grad mal ausprobiert, weil die Idee sehr
    > interessant klingt. Aber das ist ja nichts anderes
    > als ein simpler Setup INF-File Generator (Wie es
    > auch für Windows tausende gibt).
    > Ich hatte eigentlich gehofft, dass es mir eine
    > bootbare CD erstellt, die genau das beinhaltet,
    > was ich brauche (A la RipRep). Tut es aber nicht -
    > man benötigt trotzdem ALLE Installations - CDs
    > einer Distribution.
    > Leider nicht weit genug gedacht.


  4. Falsch

    Autor: 529 31.01.06 - 10:02

    Irgendwas hast du wohl falsch gemacht. Nachdem man sich durch alles durchgeklickt hat bekommt man den Link zu seinem bootbaren CD Image. Die Pakete die er braucht zieht er aus dem Internet.

    Wie kommst du auf das was du da schreibst?

  5. Aber so isses ja wirklich unsinnig

    Autor: Foxfire 31.01.06 - 10:17

    Ich werd mir doch so eine boot-CD nur erstellen wenn ich das auf MEHR als einem Rechner installieren will (sonst kann man das ja genausogut auch beim Setup eingeben und muss nicht für jeden Rechner eine eigene CD brennen).
    Und dann will man ja gerade NICHT, dass noch irgendwelche Daten aus dem Netz nachgeladen werden. Insbesondere da man nicht mal steuern kann von welchem Mirror runtergeladen wird. Mit ein klein bischen Pech lädt dann auch noch jeder der Maschinen aus einer anderen Quelle. Das wäre ja wirklich komplett unsinnig.

    Die Paketauflösung und das Patching sollen eben erfolgen BEVOR alle nötigen Daten auf CD wandern.

    > Irgendwas hast du wohl falsch gemacht. Nachdem man
    > sich durch alles durchgeklickt hat bekommt man den
    > Link zu seinem bootbaren CD Image. Die Pakete die
    > er braucht zieht er aus dem Internet.
    >
    > Wie kommst du auf das was du da schreibst?


  6. Wieder falsch

    Autor: 529 31.01.06 - 10:22

    Foxfire schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich werd mir doch so eine boot-CD nur erstellen
    > wenn ich das auf MEHR als einem Rechner
    > installieren will (sonst kann man das ja
    > genausogut auch beim Setup eingeben und muss nicht
    > für jeden Rechner eine eigene CD brennen).

    Wie bereits im Artikel erwaehnt geht es darum nicht den kompletten CD/DVD Satz der entsprechenden Distribution herunterladen zu muessen.

    Ich kann mir also mal eben in 5 Minuten eine CD zusammenklicken, lade die herunter, schmeiss die in den Rechner und kann mich entspannt zuruecklegen und zugucken bis alles fertig ist.
    Ich finde das sehr komfortabel.

  7. Re: Wieder falsch

    Autor: Foxfire 31.01.06 - 10:44

    Ach und wie machst du das bei einem Einzelrechner (von dem ich ohnehin nie gesprochen habe) bisher?
    Fedora Websetup runterladen. Eben mal in 5 Minuten die Einstellungen gesetzt und entspannt zurücklegen und zugucken (Sofern das irgendwie spannend ist oder warum auch immer du das machen willst).
    Merkst was?

    Einziger Unterschied ist ein verbrannter Rohling, der nur genau ein System installieren kann anstatt beliebige.

    > Ich kann mir also mal eben in 5 Minuten eine CD
    > zusammenklicken, lade die herunter, schmeiss die
    > in den Rechner und kann mich entspannt
    > zuruecklegen und zugucken bis alles fertig ist.
    > Ich finde das sehr komfortabel.

  8. Re: Das hab ich mir aber anders vorgestellt!

    Autor: fischkuchen 31.01.06 - 10:56

    Leser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also ich hab das auch grad mal getestet. Debian
    > 3.2.
    >
    > Am Ende konnt ich mir nen ISO runterladen, ich
    > denke mal, die CD ist dann auch Bootfähig und
    > zieht sich nachher alle benötigten Pakete ausm
    > Netz. Dann brauch ich wohl keine weitere CD?!

    Genau. Hab das eben auch mal getestet und melde mich wieder wenn ich es ausprobiert habe. Kann aber noch etwas dauern ;)



    fischkuchen

  9. Re: Das hab ich mir aber anders vorgestellt!

    Autor: fischkuchen 31.01.06 - 11:03

    Foxfire schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Habs grad mal ausprobiert, weil die Idee sehr
    > interessant klingt. Aber das ist ja nichts anderes
    > als ein simpler Setup INF-File Generator (Wie es
    > auch für Windows tausende gibt).
    > Ich hatte eigentlich gehofft, dass es mir eine
    > bootbare CD erstellt, die genau das beinhaltet,
    > was ich brauche (A la RipRep). Tut es aber nicht -
    > man benötigt trotzdem ALLE Installations - CDs
    > einer Distribution.
    > Leider nicht weit genug gedacht.

    Ich wette du hast vergessen bei dem einen Auswahlkasten mirrors.kernel.org:/debian/ auszuwählen.

    fischkuchen

  10. Re: Wieder falsch

    Autor: 529 31.01.06 - 11:17

    Foxfire schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ach und wie machst du das bei einem Einzelrechner
    > (von dem ich ohnehin nie gesprochen habe) bisher?

    Du hast nicht von einem Einzelrechner gesprochen, der Artikel aber. Und vom Initiator der Seite ist das ganze sicher auch fuer Einzelplatzrechner gedacht.

    Ich fuer meinen Teil lade mir von meiner bevorzugten Distribution das netinstall Image herunter und fange nach dem Booten an zu konfigieren. Das nimmt leider ein wenig Zeit in Anspruch da man staendig neben der Kiste sitzen muss.

    > Fedora Websetup runterladen. Eben mal in 5 Minuten
    > die Einstellungen gesetzt und entspannt
    > zurücklegen und zugucken (Sofern das irgendwie
    > spannend ist oder warum auch immer du das machen
    > willst).

    Und wenn ich kein Fedora will?

    > Einziger Unterschied ist ein verbrannter Rohling,
    > der nur genau ein System installieren kann anstatt
    > beliebige.

    Das ganze ist (entsprechende Konfiguration vorausgesetzt) nicht mehr als ein netinstall Image mit automatisierter Konfiguration.

    Keine grosse Neuerung, aber fuer faule Leute (mich) sehr angenehm :-)

  11. Re: Das hab ich mir aber anders vorgestellt!

    Autor: Anderer_Leser 31.01.06 - 11:17

    Leser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also ich hab das auch grad mal getestet. Debian
    > 3.2.

    Es gibt kein Debian 3.2. Und Etch hat noch keine Nummer.

  12. Re: Wieder falsch

    Autor: Pathfinder 31.01.06 - 11:21

    Das Argument es müsse nicht die ganze DVD / CD-Sammlung gezogen werden, passt bei Ubuntu nich ganz. Das ist schon nur eine CD gross. Praktisch stelle ich mir das vor, wenn ich mehrere Rechner gleicher Konfiguration habe. Wobei da auch ein Einfaches Skript abhilfe schaft.
    Nette Idee und mal was neues, aber revolutionär ist es nicht gerade.

    So long Pathfinder

  13. Re: Das hab ich mir aber anders vorgestellt!

    Autor: fischkuchen 31.01.06 - 11:37

    Anderer_Leser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Leser schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also ich hab das auch grad mal getestet.
    > Debian
    > 3.2.
    >
    > Es gibt kein Debian 3.2. Und Etch hat noch keine
    > Nummer.
    >

    Habs ja gerade mal ausprobiert, es wird Etch installiert wenn man Debian 3.2 auswählt im Dialog.

    fischkuchen

  14. Re: Das hab ich mir aber anders vorgestellt!

    Autor: sleipnir 31.01.06 - 13:00

    Anderer_Leser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Leser schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also ich hab das auch grad mal getestet.
    > Debian
    > 3.2.
    >
    > Es gibt kein Debian 3.2. Und Etch hat noch keine
    > Nummer.
    >

    Ich darf dich dran erinnern, dass Sarge auch als Debian 3.1 verkauft wurde LANGE bevor es stable war.

  15. Re: Das hab ich mir aber anders vorgestellt!

    Autor: Anderer_Leser 31.01.06 - 13:34

    sleipnir schrieb:

    > Ich darf dich dran erinnern, dass Sarge auch als
    > Debian 3.1 verkauft wurde LANGE bevor es stable
    > war.


    Ja. Von Idioten, die damit schliesslich die Entscheidungsträger bei Debian erpresst haben (Sarge wäre eher 4.0 geworden). Willst du dich ihnen anschliessen?

  16. Re: Aber so isses ja wirklich unsinnig

    Autor: ScrewItFix 31.01.06 - 18:44

    Foxfire schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich werd mir doch so eine boot-CD nur erstellen
    > wenn ich das auf MEHR als einem Rechner
    > installieren will (sonst kann man das ja
    > genausogut auch beim Setup eingeben und muss nicht
    > für jeden Rechner eine eigene CD brennen).

    Hallo Foxfire,
    wenn ich das lese was du so schreibst, kommt mir der Verdacht das du ein 100% Windows-User bis .... SETUP gibts nur bei WINDOWS ...

    Wie in der Welt willst du ein SETUP starten oder über ein Webinterface installieren wenn auf deine Festplatte kein OS (Betriebssystem) ist ???
    Es ist unrelevant ob ich einen Rechner oder ein ganzes Netzwerk installieren will , zuerst muß ein OS gebootet werden.
    Deswegen wird auf der Webseite eine Boot-CD erstell, ohne diese könnte kein OS installiert werden ???

  17. Re: Aber so isses ja wirklich unsinnig

    Autor: Anonymer Nutzer 31.01.06 - 23:14

    ScrewItFix schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Foxfire schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich werd mir doch so eine boot-CD nur
    > erstellen
    > wenn ich das auf MEHR als einem
    > Rechner
    > installieren will (sonst kann man das
    > ja
    > genausogut auch beim Setup eingeben und
    > muss nicht
    > für jeden Rechner eine eigene CD
    > brennen).
    >
    > Hallo Foxfire,
    > wenn ich das lese was du so schreibst, kommt mir
    > der Verdacht das du ein 100% Windows-User bis ....
    > SETUP gibts nur bei WINDOWS ...
    >
    > Wie in der Welt willst du ein SETUP starten oder
    > über ein Webinterface installieren wenn auf deine
    > Festplatte kein OS (Betriebssystem) ist ???
    > Es ist unrelevant ob ich einen Rechner oder ein
    > ganzes Netzwerk installieren will , zuerst muß ein
    > OS gebootet werden.
    > Deswegen wird auf der Webseite eine Boot-CD
    > erstell, ohne diese könnte kein OS installiert
    > werden ???
    >
    >


    Öh ne Installationsroutine(Auch unter dem Namen Setup bekannt) startet sehr wohl ohne Betriebssystem. Grafische Installation von LInux Windows etc. laden halt erstmal alle Treiber die die für die Installation brauchen und laufen dann. Noch nie gemacht? ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Securiton GmbH Alarm- und Sicherheitssysteme, Achern
  3. heroal - Johann Henkenjohann GmbH & Co. KG, Verl
  4. über duerenhoff GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 37,49€
  3. 15,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

  1. Wasserverbrauch: Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich
    Wasserverbrauch
    Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich

    Nach Kritik aus der Bevölkerung hat sich Tesla-Chef Elon Musk persönlich in die Debatte um die geplante Gigafactory für Elektroautos in Brandenburg eingeschaltet. Auch die Landesregierung sieht die Gerüchteküche brodeln.

  2. United States Space Force: Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans
    United States Space Force
    Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans

    Präsident Donald Trump hat das Logo der Space Force präsentiert, einer neuen Teilstreitkraft der Vereinigten Staaten. Weil das Logo der Militärsparte stark an das der Sternenflotte von Star Trek erinnert, gibt es Kritik.

  3. ROG Strix XG17AHPE: Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz
    ROG Strix XG17AHPE
    Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz

    Portables Display für unterwegs: Der ROG Strix XG17AHPE ist ein 17-Zöller mit 1080p-Auflösung und 240 Hz. Laut Asus eignet sich der Bildschirm für Gaming am Notebook, selbst ein Akku ist integriert.


  1. 13:15

  2. 12:50

  3. 11:43

  4. 19:34

  5. 16:40

  6. 16:03

  7. 15:37

  8. 15:12