Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Renovo Coupe: Elektro…

Völlig bescheuert...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Völlig bescheuert...

    Autor: David64Bit 18.08.14 - 13:55

    3,2 Sekunden von 0-100. Schön. Darüber geht den Elektrokisten in den allermeisten Fällen die Puste aus und bei 200 ist Ende. Auf den meisten Rennstrecken ist das zu wenig, auf der Autobahn genau so und bei einem Supersportwagen will zumindest ich selbst Schalten. Servolenkung und anderem Elektronikblödsinn (ausser ABS, aber das sollte für die Rennstrecke auch abschaltbar sein) soll auch weg bleiben.

    Ne, ich bleib beim Ariel Atom V8 und einem Caterham Super 7 V8 als Pin-Up Wagen an der Garagenwand...

    Die Dinger fährt man davon abgesehen so wenig, dass es sich nicht lohnt auf Elektro zu setzen. Da braucht wahrscheinlich allein die Fertigung der Akkus so viel Ressourcen, wie die beiden anderen in 5 Jahren.

  2. Re: Völlig bescheuert...

    Autor: dura 18.08.14 - 14:30

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und bei einem Supersportwagen will zumindest ich selbst Schalten.
    Öhm, du willst also extra Mehrgewicht haben, damit man irgendeine Art von Getriebe einbaut? Und wie/was genau soll das dann bei den Elektomotoren "schalten"?
    Oder reicht dir ein Hebel, der einfach beim "runterschalten" laut BRUUUUM macht? ;D

  3. Re: Völlig bescheuert...

    Autor: fretti 18.08.14 - 14:34

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ne, ich bleib beim Ariel Atom V8 und einem Caterham Super 7 V8 als Pin-Up
    > Wagen an der Garagenwand...

    Könnte es eventuell sein, daß Du in letzter Zeit n büschen viel Top Gear geguckt hast? ;-)

  4. Re: Völlig bescheuert...

    Autor: ivorskalato 18.08.14 - 14:38

    dura schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > David64Bit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > und bei einem Supersportwagen will zumindest ich selbst Schalten.
    > Öhm, du willst also extra Mehrgewicht haben, damit man irgendeine Art von
    > Getriebe einbaut? Und wie/was genau soll das dann bei den Elektomotoren
    > "schalten"?
    > Oder reicht dir ein Hebel, der einfach beim "runterschalten" laut BRUUUUM
    > macht? ;D

    Bei dem Akkugewicht kommt es auf ein paar Kilo für ein Getriebe auch nicht mehr an.

    "Schalten" wäre sinnvoll, um eine höhere Endgeschwindigkeit als 200kmh zu erreichen. Die PS Leistung reicht dafür allemal aus.

  5. Re: Völlig bescheuert...

    Autor: David64Bit 18.08.14 - 14:41

    fretti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > David64Bit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ne, ich bleib beim Ariel Atom V8 und einem Caterham Super 7 V8 als
    > Pin-Up
    > > Wagen an der Garagenwand...
    >
    > Könnte es eventuell sein, daß Du in letzter Zeit n büschen viel Top Gear
    > geguckt hast? ;-)

    Nö, die haben ja gerade noch Pause ;)

    dura schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > David64Bit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > und bei einem Supersportwagen will zumindest ich selbst Schalten.
    > Öhm, du willst also extra Mehrgewicht haben, damit man irgendeine Art von
    > Getriebe einbaut? Und wie/was genau soll das dann bei den Elektomotoren
    > "schalten"?
    > Oder reicht dir ein Hebel, der einfach beim "runterschalten" laut BRUUUUM
    > macht? ;D

    Du hast meinen Beitrag nicht ganz verstanden. Zum Elektroauto fahren gehört nicht viel Können dazu. Kein Getriebe, kein Zwischengas geben, kein giftiger Motor mit Drehmomentbergen, je nach Drehzahl unterschiedliche Motorbremse und damit auch unterschiedliches Verhalten - Das ist einfach Langweilig.

    Bevor ich so viel Geld für ein Elektroauto ausgebe, bau ich mir lieber einen Full-Motion Simulator in den Keller...

    Und weil TopGear erwähnt wurde: Jeremy Clarksons Test des Elektro SLS AMG ist sehr sehenswert. Ändert aber nichts dran, dass gerade durch dieses ganze Torquevectoring und sonstige elektronische Helferlein das Fahren keine große Herausforderung mehr ist. Spätestens wenn die Computer die Fahrweise kennen und das Fahrzeug dann daraufhin abstimmen macht das absolut keinen Spaß mehr.

  6. Re: Völlig bescheuert...

    Autor: Chrizzl 18.08.14 - 14:46

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > auf der Autobahn genau so

    Da der Wagen nur in Kalifornien verkauft wird, bist du dort an ein Tempolimit gebunden, das weit unter 200 km/h liegt...

  7. Re: Völlig bescheuert...

    Autor: Hutschnur 18.08.14 - 14:48

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ändert aber nichts dran, dass gerade durch dieses
    > ganze Torquevectoring und sonstige elektronische Helferlein das Fahren
    > keine große Herausforderung mehr ist.

    Es SOLL ja auch keine Herausforderung sein, was für ein Quatsch. Oder siehst du deine Felle davonschwimmen, wenn du nicht mehr mit deinen Fahrerskills angeben kannst ;-) ?

  8. Re: Völlig bescheuert...

    Autor: ichbinsmalwieder 18.08.14 - 14:56

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3,2 Sekunden von 0-100. Schön. Darüber geht den Elektrokisten in den
    > allermeisten Fällen die Puste aus und bei 200 ist Ende.

    Mit 500 PS Leistung dürfte bei 200 km/h noch nicht Ende sein.

    Allerdings fürchte ich, dass da in der Serienversion dann diverse Drosseln und Sicherheitsmechanismen (und die Akkukapazität sowieso) eine längerfristige Leistungsentnahme von > 300kW verhindern werden.

  9. Re: Völlig bescheuert...

    Autor: David64Bit 18.08.14 - 14:58

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > David64Bit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 3,2 Sekunden von 0-100. Schön. Darüber geht den Elektrokisten in den
    > > allermeisten Fällen die Puste aus und bei 200 ist Ende.
    >
    > Mit 500 PS Leistung dürfte bei 200 km/h noch nicht Ende sein.
    >
    > Allerdings fürchte ich, dass da in der Serienversion dann diverse Drosseln
    > und Sicherheitsmechanismen (und die Akkukapazität sowieso) eine
    > längerfristige Leistungsentnahme von > 300kW verhindern werden.

    In den meisten Fällen schon, weil die Elektromotoren einfach nich mehr Drehzahl können, ohne dann die heftigsten Lichtbögen zu Produzieren...

  10. Re: Völlig bescheuert...

    Autor: David64Bit 18.08.14 - 14:59

    Hutschnur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > David64Bit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ändert aber nichts dran, dass gerade durch dieses
    > > ganze Torquevectoring und sonstige elektronische Helferlein das Fahren
    > > keine große Herausforderung mehr ist.
    >
    > Es SOLL ja auch keine Herausforderung sein, was für ein Quatsch. Oder
    > siehst du deine Felle davonschwimmen, wenn du nicht mehr mit deinen
    > Fahrerskills angeben kannst ;-) ?

    Ich sehe Hauptsächlich meinen Spaß davon schwimmen - aber ja, die Felle und die Frauen wollen dann natürlich auch nix mehr von mir. Ugha. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.14 14:59 durch David64Bit.

  11. Re: Völlig bescheuert...

    Autor: ichbinsmalwieder 18.08.14 - 15:00

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ichbinsmalwieder schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > David64Bit schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > 3,2 Sekunden von 0-100. Schön. Darüber geht den Elektrokisten in den
    > > > allermeisten Fällen die Puste aus und bei 200 ist Ende.
    > >
    > > Mit 500 PS Leistung dürfte bei 200 km/h noch nicht Ende sein.
    > >
    > > Allerdings fürchte ich, dass da in der Serienversion dann diverse
    > Drosseln
    > > und Sicherheitsmechanismen (und die Akkukapazität sowieso) eine
    > > längerfristige Leistungsentnahme von > 300kW verhindern werden.
    >
    > In den meisten Fällen schon, weil die Elektromotoren einfach nich mehr
    > Drehzahl können, ohne dann die heftigsten Lichtbögen zu Produzieren...

    Kommt drauf an, ob sie dem Ding ein Getriebe spendieren, einen Schalthebel scheint er ja zu haben.
    Mit 500PS und 1300 Nm kommt bei entsprechender Übersetzung noch eine ordentliche Top-Speed raus!

  12. Re: Völlig bescheuert...

    Autor: ivorskalato 18.08.14 - 15:01

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > In den meisten Fällen schon, weil die Elektromotoren einfach nich mehr
    > Drehzahl können, ohne dann die heftigsten Lichtbögen zu Produzieren...


    Wo sollen denn bei bürstenlosen Motoren Lichtbögen entstehen?

    Die Zeiten von Schleifkontakten in E-Motoren sind lange vorbei.

  13. Re: Völlig bescheuert...

    Autor: currock63 18.08.14 - 15:08

    David64Bit schrieb:

    > In den meisten Fällen schon, weil die Elektromotoren einfach nich mehr
    > Drehzahl können, ohne dann die heftigsten Lichtbögen zu Produzieren...

    Ich glaube eher, daß bei 100% Grip die Elektromotoren die Kiste so beschleunigen, daß Du keine Instrumente mehr bedienen kannst und Bewusstlos wirst.

    Ich halte so ein Fahrzeug auch für völlig bescheuert. Vielleicht als Machbarkeitsprojekt und zur Finanzierung von brauchbaren Elektroautos.

    Und ein Getriebe ist bei Elektroautos so ein Schwachsinn... Wer so etwas will, soll bei Verbrennungsmotoren oder sonstigem steinzeitlichen Antrieben bleiben, er hat nichts verstanden.

  14. Re: Völlig bescheuert...

    Autor: Bouncy 18.08.14 - 15:09

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist sehr sehenswert. Ändert aber nichts dran, dass gerade durch dieses
    > ganze Torquevectoring und sonstige elektronische Helferlein das Fahren
    > keine große Herausforderung mehr ist. Spätestens wenn die Computer die
    > Fahrweise kennen und das Fahrzeug dann daraufhin abstimmen macht das
    > absolut keinen Spaß mehr.
    Ich denke doch mal, dass jeder für sich selbst definieren kann, was ihm am Fahren Spaß macht - bei manchen mag das das Schrauben sein, bei anderen das Schalten und wieder bei anderen die Strecke selbst. Klar, für Schrauber und Schalter ist das nichts, dafür aber kommen die Streckenfreaks auf ihre Kosten, wenn endlich die nervige Drehzahlabhängigkeit wegfällt - dafür kann man dann mehr Konzentration auf den Asphalt aufwenden, sich weiter auf Bremspunkte spezialisieren und Geschwindigkeit genießen. Ziemlicher Blödsinn da zu behaupten, dass das absolut keinen Spaß mehr macht...

  15. Re: Völlig bescheuert...

    Autor: Bouncy 18.08.14 - 15:25

    currock63 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube eher, daß bei 100% Grip die Elektromotoren die Kiste so
    > beschleunigen, daß Du keine Instrumente mehr bedienen kannst und Bewusstlos
    > wirst.
    ich denke du überschätzt da ein bisschen die Kräfte - selbst die Formel 1 kommt bei weitem nicht auf 2g vorwärts, und schon gar nicht dauerhaft, das ist für den Körper noch locker in der Spaßzone ;) Blackout droht über 7g und mir fällt absolut nichts ein, wie man das in irgendnem Auto dieser Welt dauerhaft erreichen sollte...
    > Und ein Getriebe ist bei Elektroautos so ein Schwachsinn... Wer so etwas
    > will, soll bei Verbrennungsmotoren oder sonstigem steinzeitlichen Antrieben
    > bleiben, er hat nichts verstanden.
    Getriebe nicht verstanden? :p

  16. Re: Völlig bescheuert...

    Autor: ivorskalato 18.08.14 - 15:28

    currock63 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und ein Getriebe ist bei Elektroautos so ein Schwachsinn... Wer so etwas
    > will, soll bei Verbrennungsmotoren oder sonstigem steinzeitlichen Antrieben
    > bleiben, er hat nichts verstanden.

    Mit Getriebe würden die Elektrokarren
    a) eine höhere Endgeschwindigkeit erreichen
    b) mit niedrigerer Drehzahl fahren.

    In 2-3 Jahren sind auch Getriebe in Elektroautos Standard.

  17. Re: Völlig bescheuert...

    Autor: currock63 18.08.14 - 15:46

    Bouncy schrieb:

    > ich denke du überschätzt da ein bisschen die Kräfte - selbst die Formel 1
    > kommt bei weitem nicht auf 2g vorwärts, und schon gar nicht dauerhaft, das
    > ist für den Körper noch locker in der Spaßzone ;) Blackout droht über 7g
    > und mir fällt absolut nichts ein, wie man das in irgendnem Auto dieser Welt
    > dauerhaft erreichen sollte...

    Es ging darum, ob mit Elektromotoren so eine Beschleunigung erreicht werden kann. Im Extremfall beschleunigen wir dann eben das Testgerät mit einem Seilzug oder Zahnstangen. Bei normalen Autos geht es halt nicht, da die Verbindung Gummi/Asphalt halt irgendwann durchrutscht.

    > > bleiben, er hat nichts verstanden.
    > Getriebe nicht verstanden? :p
    Du hast sonst nichts mit Elektromotoren zu tun, oder?
    Bei Radnabenmotoren muß ganz anders konstruiert werden als wenn noch schwere Metallblöcke und Antriebsstränge irgendwo untergebracht werden müssen. Und in einem Radnabenmotor bringst auch Du kein Getriebe mehr unter, was sowieso völlig überflüssig ist.

  18. Re: Völlig bescheuert...

    Autor: currock63 18.08.14 - 15:49

    ivorskalato schrieb:

    > Mit Getriebe würden die Elektrokarren
    > a) eine höhere Endgeschwindigkeit erreichen
    > b) mit niedrigerer Drehzahl fahren.
    >
    > In 2-3 Jahren sind auch Getriebe in Elektroautos Standard.

    Warum soll man Elektromotoren niedriger drehen lassen, und dann wieder ein Getriebe dazuwischenklempnern, um auf brauchbare Drehzahlen zu kommen? Irrsinn.
    Die Motoren werden eben für die entsprechende Drehzahlen konstruiert. Bei Elektro-KFZ gelten andere Konstruktionsregeln als bei Steinzeitantrieben.

  19. Re: Völlig bescheuert...

    Autor: David64Bit 18.08.14 - 15:55

    currock63 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ging darum, ob mit Elektromotoren so eine Beschleunigung erreicht werden
    > kann. Im Extremfall beschleunigen wir dann eben das Testgerät mit einem
    > Seilzug oder Zahnstangen. Bei normalen Autos geht es halt nicht, da die
    > Verbindung Gummi/Asphalt halt irgendwann durchrutscht.
    >

    Selbst dann sind Kräfte nach vorne die einen Blackout mit sich tragen fast unmöglich. Als Segelflieger mit Windenstart (je nach Winde 0-100 in unter 2 Sekunden) an einer fast 400 PS starken Winde ist das halb so wild. Man sollte sich allerdings dabei konzentrieren. Dank G-Messer sind das auch trotz allem max 2 - 2,5 G.

  20. Re: Völlig bescheuert...

    Autor: ivorskalato 18.08.14 - 15:56

    currock63 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Warum soll man Elektromotoren niedriger drehen lassen, und dann wieder ein
    > Getriebe dazuwischenklempnern, um auf brauchbare Drehzahlen zu kommen?
    > Irrsinn.

    Das ist kein Irrsinn.
    Auch Elektromotoren haben einen kleinen Drehzahlbereich, in dem der Wirkungsgrad am größten ist.

    Was zum Lesen zum Thema: http://www.ingenieur.de/Fachbereiche/Antriebstechnik/Das-Getriebe-in-Elektrofahrzeugen-Zukunft

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. combine Consulting GmbH, Hamburg, München
  2. Universal Music GmbH, Berlin
  3. über experteer GmbH, Raum Sindelfingen
  4. Zech Management GmbH, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
    Recruiting
    Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

    Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
    Von Robert Meyer

    1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
    2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
    3. IT-Arbeit Was fürs Auge

    1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
      Wirtschaftsförderung
      Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

      Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

    2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
      UPC
      Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

      Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

    3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
      Intel-Prozessor
      Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

      Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


    1. 18:11

    2. 17:51

    3. 15:54

    4. 15:37

    5. 15:08

    6. 15:00

    7. 14:53

    8. 14:40