1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cyber-Bankraub: USA und Türkei…

wieso Auslieferung in usa?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wieso Auslieferung in usa?

    Autor: Anonymer Nutzer 18.08.14 - 18:54

    Welche Staatsbürgerschaft hat der kerl und von wo aus bzw. Wo wurde der hautteil der straftat begangen?

    Auf was beruft sich denn der Auslieferungsanfrag?

  2. Re: wieso Auslieferung in usa?

    Autor: S-Talker 18.08.14 - 18:57

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Staatsbürgerschaft hat der kerl und von wo aus bzw. Wo wurde der
    > hautteil der straftat begangen?
    >
    > Auf was beruft sich denn der Auslieferungsanfrag?

    Offiziell: wir sind Weltpolizeit. Außerdem kam der Tipp von uns.

    Inoffiziell: wir brauchen jeden Hacker den wir kriegen können!!!

  3. Re: wieso Auslieferung in usa?

    Autor: ivorskalato 18.08.14 - 18:58

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Welche Staatsbürgerschaft hat der kerl und von wo aus bzw.

    > 2. Wo wurde der
    > hautteil der straftat begangen?
    >
    > 3. Auf was beruft sich denn der Auslieferungsanfrag?

    1. Der ist Türke.
    2. Das ist unerheblich für die Weltpolizei
    3. unter Anderem Verschwörung zum Zugriff auf Computer, Bankbetrug, Geldwäsche, Behinderung der Justiz (insgesamt 18 Straftaten)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.14 19:01 durch ivorskalato.

  4. Re: wieso Auslieferung in usa?

    Autor: plutoniumsulfat 18.08.14 - 21:36

    hab ich mich gerade auch gefragt: Die haben dich wenig bis gar nichts damit zu tun?

  5. Re: wieso Auslieferung in usa?

    Autor: ivorskalato 18.08.14 - 21:45

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hab ich mich gerade auch gefragt: Die haben dich wenig bis gar nichts damit
    > zu tun?

    USA ist die World Police, die haben überall ihre Finger im Spiel.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.14 21:49 durch ivorskalato.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Südpfalzwerkstatt gGmbH, Offenbach
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Soest
  3. dmTech GmbH, Karlsruhe
  4. Bundeskriminalamt, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-62%) 7,50€
  2. (-63%) 11,00€
  3. 2,44€
  4. 4,98€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
Top-Level-Domains
Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
Von Katrin Ohlmer

  1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
  2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
  3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

  1. Subventionen: Elektroauto e.GO wird wegen Umweltprämie teurer
    Subventionen
    Elektroauto e.GO wird wegen Umweltprämie teurer

    Der Elektrokleinwagen e.Go wird deutlich teurer, weil die Umweltprämie erhöht wird. Die Kaufprämie soll von 4.000 auf 6.000 Euro steigen, der Hersteller trägt davon die Hälfte. Ohne Preiserhöhung würde das Auto unrentabel.

  2. Waage: Amazons Dash-Regal bestellt automatisch Artikel nach
    Waage
    Amazons Dash-Regal bestellt automatisch Artikel nach

    Amazon hat in den USA mit dem Dash Smart Shelf eine Waage vorgestellt, die als Regaleinsatz verwendet wird. Auf dem Smart Shelf werden Produkte platziert, die automatisch nachbestellt werden, wenn eine bestimmte Menge unterschritten wird.

  3. Pickup: Tesla stellt kantigen Cybertruck für 39.900 US-Dollar vor
    Pickup
    Tesla stellt kantigen Cybertruck für 39.900 US-Dollar vor

    Tesla hat seinen elektrischen Pickup mit einer Reichweite von bis zu 800 km vorgestellt. Der Startpreis für die Konfiguration mit dem kleinsten Akku liegt bei 39.900 US-Dollar.


  1. 09:30

  2. 09:01

  3. 08:38

  4. 08:15

  5. 20:02

  6. 18:40

  7. 18:04

  8. 17:07