1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Projekt DeLorean…

Kristallkugel ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kristallkugel ?

    Autor: hw75 23.08.14 - 16:16

    Ich behaupte einfach mal, sowas geht nicht, jedenfalls bei keinen Spielen die auch nur annähernd etwas Reaktion erfordern. Wie denn auch? Bei Multiplayer Spielen schonmal gar nicht. Das ist der gleiche Käse wie "60fps zerstören die Stimmung, deshalb 30", da wird einfach wieder mal versucht, den Kunden als Deppen hinzustellen und schlechte unausgereifte Technik als etwas gutes.
    Lag ist Lag, Latenz ist Latenz, und eine Viertelsekunde ist beim Gaming verdammt viel, was man 100%ig merken wird beim Spielen.

  2. Re: Kristallkugel ?

    Autor: King Lui* 23.08.14 - 20:22

    du weisst aber schon, dass eigentlich jedes mulitplayerspiel bereits solche techniken nutzt? nennt sich extrapolation.

  3. Re: Kristallkugel ?

    Autor: The_Soap92 24.08.14 - 12:18

    King Lui* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > du weisst aber schon, dass eigentlich jedes mulitplayerspiel bereits solche
    > techniken nutzt? nennt sich extrapolation.

    und macht deshalb oft Probleme, bei Shooter jedenfalls. Da wirste dann gekillt obwohl du den Gegner zuerst angeschossen hast...

  4. Re: Kristallkugel ?

    Autor: hw75 25.08.14 - 09:08

    King Lui* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > du weisst aber schon, dass eigentlich jedes mulitplayerspiel bereits solche
    > techniken nutzt? nennt sich extrapolation.


    Ich weiß dass jedes Multiplayerspiel ab einem Ping bzw einer Latenz von über 100ms quasi unspielbar wird.
    Mir sind auch die Details von Client Side Prediction und Lag Compensation bekannt. 250ms "vorauszuschauen" gibt es nicht, das sind Märchen. Selbst der Unterschied zwischen 20ms und 50ms verschafft zumindest in Shootern gewaltige Vorteile und ist *sehr* deutlich merkbar.

    Das ganze mag wie gesagt vielleicht funktionieren für "lahme" Games, mit sehr trägen und langsamen Objekten und zwei Spielern - mit Schüssen, schnellem Ausweichen und vielen Spielern wird das nichts.

    Der Hauptgrund von dem Schmarren ist wieder mal Marketing - der Kunde soll das Produkt am liebsten gar nicht mehr besitzen und in irgendeiner Weise verändern können (z.B. modden, weiterverkaufen).

  5. Re: Kristallkugel ?

    Autor: lester 25.08.14 - 09:17

    Einfaches Ding !
    Statistisch wird es dann in 99,9% richtig orakelt haben, dumm ist nur das die 0,1% wo es drauf ankommt den Spielspass um 100% auf Null reduzieren !

  6. Re: Kristallkugel ?

    Autor: violator 25.08.14 - 10:54

    hw75 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß dass jedes Multiplayerspiel ab einem Ping bzw einer Latenz von
    > über 100ms quasi unspielbar wird.

    Das kommt aufs Spiel an, ich hab oft L4D2 mit nem Ping von 250 gespielt ohne es überhaupt zu merken. Bei UT oder Quake wär das wieder was anderes.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Berlin
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. WEMAG AG, Schwerin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 19,99
  3. (-80%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

  1. Abfall: Was aus Windrädern wird
    Abfall
    Was aus Windrädern wird

    Majestätisch drehen sich die Rotoren der Windkrafträder auf Feldern, Hügelkämmen oder im Meer. Doch wenn sie ausgedient haben, werden die riesigen Flügel aus einem Glaserfaser-Verbundstoff zu einem Problem. Ein norddeutsches Unternehmen hat ein Verfahren entwickelt, an dessen Ende die Rotorblätter als Zutat im Zement landen.

  2. Codemasters: Rennspiel Fast and Furious Crossroads angekündigt
    Codemasters
    Rennspiel Fast and Furious Crossroads angekündigt

    Auf Überfälle mit schnellen Autos will Fast and Furious Crossroads setzen, das erste Rennspiel auf Basis der Kinoserie. Hollywoodstars wie Vin Diesel und Michelle Rodriguez machen mit.

  3. Meeresschutz: The Ocean Cleanup bringt erstmals Plastikmüll an Land
    Meeresschutz
    The Ocean Cleanup bringt erstmals Plastikmüll an Land

    Das niederländische Projekt The Ocean Cleanup hat erstmals sein Müllsammelsystem auf hoher See geleert und das darin gefangene Plastik an Land gebracht. Daraus sollen nachhaltige Produkte hergestellt werden, deren Verkauf das Müllsammeln weiter finanzieren soll.


  1. 12:04

  2. 11:52

  3. 11:45

  4. 10:45

  5. 10:33

  6. 10:00

  7. 09:40

  8. 08:55