Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grafikkarte: Radeon R9 285…

?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ?

    Autor: HubertHans 24.08.14 - 09:47

    Wie soll die 285 bitte schneller sein als die 280 wenn alleine 70Gbyte/s Datentransferrate fehlen? Irgendwas stimmt doch in dem Artikel hier nicht! SIE KANN NICHT SCHNELLER SEIN! Moeglicherweise rechnet der Chip schneller, aber 66Gbyte/s fehlende Datentransferrate und dann auch noch 384Bit auf 256Bit reduziert >> LANGSAMER! Sobald Anti-Aliasing oder hohe Aufloesungen genutzt werden bricht die 285 weg. Definitiv!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.08.14 09:48 durch HubertHans.

  2. Re: ?

    Autor: flasher395 24.08.14 - 10:02

    Überarbeitetes Board Design kann für so manchen Geschwindigkeitsgewinn verantwortlich sein. Mag sein das die Graka in höheren Auflösungen wegbricht, muss aber nicht.

  3. Re: ?

    Autor: Emulex 24.08.14 - 10:07

    War auch mein erster Gedanke als ich die Daten zum Speicher gesehen hab.
    Wieso man grade da spart ist mir ein Rätsel - das wird ja kaum viel Strom kosten.

  4. Re: ?

    Autor: HubertHans 24.08.14 - 10:17

    flasher395 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Überarbeitetes Board Design kann für so manchen Geschwindigkeitsgewinn
    > verantwortlich sein. Mag sein das die Graka in höheren Auflösungen
    > wegbricht, muss aber nicht.

    Nope!

  5. Re: ?

    Autor: ms (Golem.de) 24.08.14 - 10:20

    zB bessere Kompression etc.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  6. Re: ?

    Autor: HubertHans 24.08.14 - 10:46

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zB bessere Kompression etc.

    Was fuer eine bessere Kompression? Du, 64Gbyte/s sind extrem. Da gibts keine Kompression die das ausgleicht. bzw. sind Texturen bereits komprimiert, im Normalfall. Da gibts nichts mehr zu retten.

  7. Re: ?

    Autor: LesenderLeser 24.08.14 - 11:32

    Überschriften aus nur einem Zeichen sind am Smartphone schlecht anklickbar.
    Wie wäre es nächstes mal mit drei Fragezeichen?

  8. Re: ?

    Autor: ms (Golem.de) 24.08.14 - 11:35

    Neben der Kompression ist auch von größeren Caches und einem breiteren Frontend die Rede.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  9. Re: ?

    Autor: HubertHans 24.08.14 - 12:32

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neben der Kompression ist auch von größeren Caches und einem breiteren
    > Frontend die Rede.

    Aendert nichts daran das 128Bit Busbreite fehlen und schon im Datenblatt 64GB weniger pro Sekunde. Noch mal: Es gibt keine Kompression die das ausgleichen kann. Die Texturen sind bereits komprimiert. Und die Caches sind zu klein um das zu reissen. Die Kompression greift maximal ein paar %. Ausserdem erhoetht Kompression die auftretenden Latenzen.

    Bzw. Der Cache hilft dabei die Effektivitaet der GPU zu erhoehen um die GPU besser auslasten zu koennen. (Wie beim PC auch, mehr Cache + RAM mit niedrigen Latenzen und die CPU kann bei Multicoreanwendungen wesentlich besser ausgereizt werden. Dann kommt man von 70% Auslastung gerne mal auf 90% oder mehr real moegliche CPU Auslastung)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 24.08.14 12:38 durch HubertHans.

  10. Re: ?

    Autor: nw42 24.08.14 - 13:12

    beim "normalen spielen" kann sie Ihre Schwächen ev. noch kaschieren, aber bei speicherintensiven Open-CL berechnungen hat sie definitiv keine Chance...

    das ist also eine stromsparende abgespeckte Version nur zum Spielen, wo auf hohe Speicherbandbreite verzichten werden kann/muß...

  11. Re: ?

    Autor: ms (Golem.de) 24.08.14 - 16:24

    Die Bandbreite dürfte in diesem Segment nicht ausschlaggebend sein, eher die GPU an sich.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  12. Re: ?

    Autor: HubertHans 24.08.14 - 17:24

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Bandbreite dürfte in diesem Segment nicht ausschlaggebend sein, eher
    > die GPU an sich.

    ? Wie kommste daruf? Speicherbandbreite beeinflusst direkt die Grafikqualitaet und Aufloesung.

  13. Re: ?

    Autor: flasher395 24.08.14 - 17:25

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flasher395 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Überarbeitetes Board Design kann für so manchen Geschwindigkeitsgewinn
    > > verantwortlich sein. Mag sein das die Graka in höheren Auflösungen
    > > wegbricht, muss aber nicht.
    >
    > Nope!

    Oha, da spricht ja ein richtiger Experte. Zu deiner Information: Die massiven Geschwindikeitsgewinne in den letzten Jahren/Jahrzehnten sind nicht NUR den neuen Fertigungstechniken, sondern auch und zwar nicht zu knapp neuen Architekturen geschuldet. Vielleicht hast du ja mal was von Kepler, Fermi, Maxwell, GCN etc. gehört.
    (Alternativ, Steam Roller, coreI...)
    Die neuen Architekturen haben immer wieder gezeigt, das bei geringeren nominellen Geschwindigkeitswerten höhere praktische Geschwindigkeiten herauskommen können. Entweder du ignorierst das oder du kommst vielleicht auch in der Realität an...

  14. Re: ?

    Autor: ms (Golem.de) 24.08.14 - 18:22

    Weil bei den GFLOPS die Bandbreite ok ist und idR mit einer solchen Karte nicht 4K befeuert wird oder SSAA bis zum Abwinken.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  15. Re: ?

    Autor: HubertHans 24.08.14 - 18:36

    flasher395 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > flasher395 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Überarbeitetes Board Design kann für so manchen Geschwindigkeitsgewinn
    > > > verantwortlich sein. Mag sein das die Graka in höheren Auflösungen
    > > > wegbricht, muss aber nicht.
    > >
    > > Nope!
    >
    > Oha, da spricht ja ein richtiger Experte. Zu deiner Information: Die
    > massiven Geschwindikeitsgewinne in den letzten Jahren/Jahrzehnten sind
    > nicht NUR den neuen Fertigungstechniken, sondern auch und zwar nicht zu
    > knapp neuen Architekturen geschuldet. Vielleicht hast du ja mal was von
    > Kepler, Fermi, Maxwell, GCN etc. gehört.
    > (Alternativ, Steam Roller, coreI...)
    > Die neuen Architekturen haben immer wieder gezeigt, das bei geringeren
    > nominellen Geschwindigkeitswerten höhere praktische Geschwindigkeiten
    > herauskommen können. Entweder du ignorierst das oder du kommst vielleicht
    > auch in der Realität an...

    Speicherbandbreite ist jedoch ein Faktor der sich nicht durch Tricks in der GPU ausgleichen laesst. Wenn 64Gbyte/s fehlen dann schlaegt sich das auch in der Performance nieder. Zwangsweise. Das wovon du redest ist GPU Performance. Bei Speicher kannste da nichts tricksen. Da zaehlt Bandbreite und Busbreite und Latenz. Da brauchste mir nicht dumm kommen. Ich habe doch gesagt das die GPU schneller sein mag. Aber die Karte wird definitv nicht 64GByte/s weniger ausgleichen koennen. Das fehlt bei der Fuellrate und Bildaufbau/ Antialiasing und Pixelshaderperformance. Auch letztere ist von GPU-RAM Bandbreite abhaengig. Denn die meisten Konsolenports matschen die ganze Zeit am backbuffer herum und Fressen GPU Speicherbandbreite wie nix.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.08.14 18:38 durch HubertHans.

  16. Re: ?

    Autor: Oromis18 25.08.14 - 01:03

    Das gilt aber nur, wenn man davon ausgeht, dass die 280 die ganze Zeit am Speicherlimit kratzt.
    Das muss aber ja gar nicht sein, und wenn nur noch 10 Gb/s "fehlen", dann spürt man das A nur in Ramintensiven Anwendungen, und B kann man das mit ausgleichen. Eben durch einen größeren Cache, bessere Kompression, Architektonische Verbesserungen um Besser mit Cache & Ram umzugehen etc. pp.
    AMD mag seine Flops gehabt haben, aber einen neuen Chip direkt am Speicherinterface sterben zu lassen? Nene, wir und auch die wissen alle, dass da Köpfe rollen würden.

  17. Re: ?

    Autor: HubertHans 25.08.14 - 07:45

    Du redest Unsinn! Fuellrate ist immer wichtig! Und wir reden nicht von 10Gbyte/ s (So viel haben manche Notebooks gerdae mal zur Verfuegung) sondern von theoretisch ue ber 60! Bei Full HD und Anti-Aliasing hat die 285 da keine Chance mehr gegen die 280! Es gibt keine Tricks das auszugleichen. Alle relvangten Techniken wurden scho n Ende der Neunziger etabliert. Wenn dir Speicherbandbreite fehlt haste eben keine Fuellrate mehr. Punkt!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.14 07:47 durch HubertHans.

  18. Re: ?

    Autor: unknown75 25.08.14 - 11:52

    Ohne mich jetzt einmischen zu wollen? Es gibt nur eine Lösung um raus zu kriegen ob die Karte schneller ist.

    BENCHMARK!

    Das ist doch alles was zählt, wie ggf. eine bessere Leistung erreicht wird wäre aber auch interessant.

  19. Re: ?

    Autor: HubertHans 25.08.14 - 12:11

    unknown75 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne mich jetzt einmischen zu wollen? Es gibt nur eine Lösung um raus zu
    > kriegen ob die Karte schneller ist.
    >
    > BENCHMARK!
    >
    > Das ist doch alles was zählt, wie ggf. eine bessere Leistung erreicht wird
    > wäre aber auch interessant.

    Der kommt ja sowieso. Aber wie gesagt, die Fuellrate laesst sich nicht ausgleichen. Bei AA und hoher Aufloesung ist die Karte dann nicht mehr in der Lage mitzuhalten, auch wenn die GPU schneller ist.

  20. Re: ?

    Autor: NaruHina 26.08.14 - 09:40

    für full hd also 1920:1080 wird die anbindung schon reichen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Standorte
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  3. Infokom GmbH, Karlsruhe
  4. Dataport, verschiedene Einsatzorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  2. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  3. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr

Neuralink: Das ganze Upload-Thema ist Science Fiction
Neuralink
Das ganze Upload-Thema ist Science Fiction

Elon Musk hat bei der Vorstellung des BCI seines Unternehmens Neuralink vollmundige Ankündigungen gemacht, was mit dem System in Zukunft alles möglich sei. Wir haben einen Hirnforscher gefragt, was von solchen Versprechungen zu halten ist.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Neuralink Elon Musk will Mensch und KI vereinen

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55