Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NMAP 4.0 - Security-Scanner mit…

Chance durch offenen AIM Port?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Chance durch offenen AIM Port?

    Autor: Lynda 19.08.06 - 22:16

    Leute, vorab: Ich bin ein absoluter Rookie. Vielleicht werde ich peinliche Fragen stellen, aber was soll´s...
    Ich bin seit Tagen quer durch diverse Nmap Tuts geflogen und habe mir mal so die Grundsachen angeeigneten. Der Grund: Ich (wir, es sind mehrer User betroffen) haben ein echtes Problem mit einer Userin, die uns unsere schönen Blogs mit perversen Kommentaren verschmutzt... Durch diverse Statistik-Tools komme ich sehr schnell an ihre IP. Jetzt habe ich Nmap am Laufen und führte bereits diverse Scans durch. Dabei kam unter anderem zum Vorschein, dass der AIM Port mit der Nummer 5190 ständig offen ist. (Ist das nicht auch ein Indiz für eine ICQ-Connection?) Jedenfalls will ich dem mal auf den Zahn fühlen, um wenigstens an ihren Namen oder den ungefähren STandort zu kommen.
    Auf offiziellem Wege kann man nichts machen (Es sind auch Mordrohungen im Spiel). Die Behörden sagen einem, man müsse ja nicht bloggen... Daher nun unsere Eigeninitiative...
    Ich hoffe, mir kann jemand helfen. Wenn ihr genaueres zu den Scans, den Ergebnissen oder so wissen wollt, dann fragt einfach. Ich weiß noch nicht so ganz, was da relevant ist... Einen Fingerprint habe ich übrignes auch schon gehabt. Ich glaube, dass es sich um ein Windows Betriebssystem handelt. Aber, wie gesagt, alles soweit noch chinesisch für mich... HELP!

    Thanx vorab, LYNDA

  2. ICQ PORT SECURITY

    Autor: Thimstoned 01.08.07 - 16:18

    376873977 (13:47:17 1/08/2007)
    Verbot eines Links der zum Download einer kopierschutzumgehenden Software führt - LG München, Urteil vom 7. März 2005, AZ: 21 O 3220/05 -

    In dem Rechtsstreit

    gegen
    Herrn XXXX XXXXXXXXX
    bla bla bal. 23
    666 Planet AM ARsch

    wegen Unterlassung
    erlässt das Landgericht München I, 21. Zivilkammer, durch Richter am Bundespatentgericht ... aufgrund der mündlichen Verhandlung vom 2.3.2005 folgendes Endurteil:


    ICQ PORT SECURITY (13:47:53 1/08/2007)
    I. Der Antragsgegnerin wird bei Meidung eines Ordnungsgeldes bis zu 250.000,00 Euro, an dessen Stelle im Falle der Uneinbringlichkeit eine Ordnungshaft bis zu sechs Monaten tritt, oder einer Ordnungshaft bis zu sechs Monaten, zu vollziehen an den Geschäftsführern der Antragsgegnerin, für jeden einzelnen Fall der Zuwiderhandlung gemäß §§ 935 ff., 890 ZPO

    verboten,



    ICQ PORT SECURITY (13:48:02 1/08/2007)
    den Bezug der Software ... durch das Setzen eines Hyperlinks auf einen Internetauftritt der Herstellerfirma, auf dem diese Software zum Download angeboten wird, zu ermöglichen.

    II. Im übrigen wird der Antrag abgewiesen.

    III. Die Kosten des Verfahrens werden gegeneinander aufgehoben.

    IV. Der Streitwert wird auf Euro 500.000,00 festgesetzt.


    Thimstoned (13:48:04 1/08/2007)
    was:-D


    ICQ PORT SECURITY (13:49:08 1/08/2007)
    Tatbestand
    Die Parteien streiten um die Zulässigkeit einer Mitteilung in einem Online-Informationsdienst.
    Die Verfügungsklägerinnen sind die führenden deutschen Hersteller von Tonträgern und Bildtonträgern.
    Die Verfügungsbeklagte betreibt u.a. den Online-Informationsdienst torrent.to usw


    ICQ PORT SECURITY (13:51:06 1/08/2007)
    Dies is eine automatisch verbreitete Nachricht. Bitte antworten sie nicht


    Thimstoned (13:52:01 1/08/2007)
    wie jetzt warum nicht antworten ß


    Thimstoned (13:52:05 1/08/2007)
    ?


    ICQ PORT SECURITY (13:53:57 1/08/2007)
    Das Datum auf den Tatbestand ändert sich diesbezüglch bei ihnen auf den 14.05.2007


    Thimstoned (13:54:32 1/08/2007)
    wann ist die verhandlung??


    ICQ PORT SECURITY (13:55:59 1/08/2007)
    Sie werden in der nächsten Zeit per Post Über das weitere Handlungsverfahren informiert.


    ICQ PORT SECURITY (13:56:34 1/08/2007)
    Ihre IP wurde in unserem Zentralregister erfasst und gespeichert


    Thimstoned (13:58:14 1/08/2007)
    wie denn nur wegen mir ?


    ICQ PORT SECURITY (14:02:13 1/08/2007)
    Melden sie sich bei ihrer Dienststelle
    Herr Montag
    Niederhonerstr. 44
    37269 Eschwege

    meine icq nummer

  3. Re: ICQ PORT SECURITY

    Autor: Thimstoned 03.08.07 - 19:14

    376873977


    diese icq nummer ist ein bot oder ??????? weil der name des billen ist mir bekannt !!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Tecmata GmbH, Mannheim
  2. Badischer Verlag GmbH & Co. KG, Freiburg
  3. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Ludwigsburg
  4. Hays AG, Raum Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 8,99€
  2. 53,99€ statt 69,99€
  3. 54,99€
  4. 31,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    1. Android: Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
      Android
      Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten

      Interne Dokumente sollen Aufschluss über das künftige Finanzierungsmodell für die Google-Apps geben: Demnach will Google von den Herstellern je nach Region und Pixeldichte bis zu 40 US-Dollar pro Android-Gerät verlangen. Wer Chrome und die Google-Suche installiert, soll Ermäßigungen bekommen.

    2. Google: Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
      Google
      Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos

      Nutzer von Googles Pixel-Smartphones berichten von Problemen mit nicht abgespeicherten Fotos. Nachdem sie eine Aufnahme gemacht haben, taucht diese manchmal gar nicht in der Galerie auf oder nur das Thumbnail. Ursache des Problems könnte die HDR-Funktion sein.

    3. e*message: Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage
      e*message
      Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage

      Dietmar Gollnick ist Chef von e*message, einem Pager-Funkbetreiber, der unter anderem Ärzte und Feuerwehrleute über Notfälle benachrichtigt. Vor dem Landgericht Braunschweig verklagt er Apple, da diese mit iMessage einen Dienst mit zu ähnlichem Namen anbieten.


    1. 15:23

    2. 13:48

    3. 13:07

    4. 11:15

    5. 10:28

    6. 09:02

    7. 18:36

    8. 18:09