1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klage gegen Telefongesellschaft wegen…

Endlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich

    Autor: Weltbürger 01.02.06 - 13:15

    ... wird auch von der Welt wahrgenommen, was in Amerika Realität ist: auf Bush und seine Clique waren erhebliche Teile der Bevölkerung noch nie hereigefallen, und diese Meldung zeigt endlich, dass das auch in Europa wahrgenommen wird.

    Letztlich wird die Demokratie ihre Vorzüge nur dadurch beweisen, dass sie gesellschaftliche und politische Fehlentwicklungen abstößt und das Gleichgewicht der Gesellschaft dem Meinungsbild anpasst. Wer andere Länder wegen Menschenrechtsverletzungen anprangert und Frieden und Demokratie verbreiten will, kann nicht gleichzeitig als Unterdrücker oder Folterer auftreten oder einen Spitzelstaat betreiben.

    Wer trotz der negativen Stimmung in Deutschland in den letzten Jahren nach New York oder Kalifornien gefahren ist und sich die Mühe gemacht hat, jenseits von Grand Canyon- und Las Vegas-Trips mit der normalen Bevölkerung zu sprechen, der weiss schon lange, dass der Durchschnittsamerikaner weder ahnungslos noch willenlos ist. Die EFF zeigt dies wieder einmal deutlich.

  2. Re: Endlich

    Autor: ClassicCPU 01.02.06 - 13:45

    Weltbürger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... wird auch von der Welt wahrgenommen, was in
    > Amerika Realität ist: auf Bush und seine Clique
    > waren erhebliche Teile der Bevölkerung noch nie
    > hereigefallen, und diese Meldung zeigt endlich,
    > dass das auch in Europa wahrgenommen wird.
    >
    > Wer trotz der negativen Stimmung in Deutschland in
    > den letzten Jahren nach New York oder Kalifornien
    > gefahren ist und sich die Mühe gemacht hat,
    > jenseits von Grand Canyon- und Las Vegas-Trips mit
    > der normalen Bevölkerung zu sprechen, der weiss
    > schon lange, dass der Durchschnittsamerikaner
    > weder ahnungslos noch willenlos ist. Die EFF zeigt
    > dies wieder einmal deutlich.

    ... und trotzdem ist Bush die Wiederwahl geglückt. Das paßt doch irgendwie nicht zusammen, denn entgegen der vorigen Wahl lag es dabei nicht am amerikanischen Wahlsystem. Mag sein, daß seitdem mehr Amerikanern ein Licht aufgegangen ist aber dafür ist es nun zu spät, denn durch das amerikanische Gesetz ist dies definitiv die letzte Amtszeit von Bush. Bleibt nur zu hoffen, daß die Amerikaner daraus etwas gelernt haben und diesen Fehler nicht noch einmal begehn.

    Ich bedaure schon jetzt den Nachfolger (oder wenn man den letzten Gerüchten glauben schenken darf die Nachfolgerin), der Bush beerben wird.

  3. Re: Endlich

    Autor: fma112 01.02.06 - 15:13

    > ... und trotzdem ist Bush die Wiederwahl geglückt.

    richtig, aber 51-3% sind nicht 100% der amerikaner... oder?

  4. Re: Endlich

    Autor: Bibabuzzelmann 01.02.06 - 17:39

    ClassicCPU schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... und trotzdem ist Bush die Wiederwahl geglückt.
    > Das paßt doch irgendwie nicht zusammen, denn
    > entgegen der vorigen Wahl lag es dabei nicht am
    > amerikanischen Wahlsystem. Mag sein, daß seitdem
    > mehr Amerikanern ein Licht aufgegangen ist aber
    > dafür ist es nun zu spät, denn durch das
    > amerikanische Gesetz ist dies definitiv die letzte
    > Amtszeit von Bush.

    Wenn du die richtigen Leute an den richtigen Plätzen sitzen hast, dann kannst du auch die Welt erobern ^^
    Muss ja nicht Amerika dran stehn *g

    Uns hat er doch auch erobert ^^


  5. Re: Endlich

    Autor: us-fan 01.02.06 - 18:07

    Weltbürger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... wird auch von der Welt wahrgenommen, was in
    > Amerika Realität ist: auf Bush und seine Clique
    > waren erhebliche Teile der Bevölkerung noch nie
    > hereigefallen, und diese Meldung zeigt endlich,
    > dass das auch in Europa wahrgenommen wird.
    >
    > Letztlich wird die Demokratie ihre Vorzüge nur
    > dadurch beweisen, dass sie gesellschaftliche und
    > politische Fehlentwicklungen abstößt und das
    > Gleichgewicht der Gesellschaft dem Meinungsbild
    > anpasst. Wer andere Länder wegen
    > Menschenrechtsverletzungen anprangert und Frieden
    > und Demokratie verbreiten will, kann nicht
    > gleichzeitig als Unterdrücker oder Folterer
    > auftreten oder einen Spitzelstaat betreiben.
    >
    > Wer trotz der negativen Stimmung in Deutschland in
    > den letzten Jahren nach New York oder Kalifornien
    > gefahren ist und sich die Mühe gemacht hat,
    > jenseits von Grand Canyon- und Las Vegas-Trips mit
    > der normalen Bevölkerung zu sprechen, der weiss
    > schon lange, dass der Durchschnittsamerikaner
    > weder ahnungslos noch willenlos ist. Die EFF zeigt
    > dies wieder einmal deutlich.


    Wär das schön wenn du Recht hättest...Frage: Bist du bei deinem USA-Besuch (den unterstelle ich dir jetzt einfach mal ;) ) auch nach Texas, Missouri oder Tennesse gefahren und hast da abseits der Touri-Fallen mit der Bevölkerung geprochen? Mit echten Meshbacks, die nicht verstehen warum man verhaftet wird wenn man einen Schwarzen erschiesst? Die glauben, die Schweiz sei ein Teil von Deutschland? Die meiner Schwester stolz ihre (20 Jahre alte) Waschmaschine zeigen, weil sie denken der durchschnittliche Europäer kenne keinen elektrischen Strom? DAS sind Bush-Wähler...nicht die Bewohner von NY oder Cal, die ein wenig über die Vorgänge in der Welt wissen weil Georgie eben nicht alle Informationen von aussen zensieren kann...


  6. Leg Dich wieder hin, Pinky

    Autor: TS 01.02.06 - 19:36

    Bibabuzzelmann schrieb: <irgend einen Mist>

  7. Re: Endlich

    Autor: skythe 02.02.06 - 02:28

    Da kann ich nur zustimmen..
    Wuerde mich absolut nicht wundern wenn die Grosszahl der Bushwaehler aus dem unteren Bildungsniveau stammen.

    Mr.A: Do you know where Germany lies?
    Mr.B: Who's Germany?

  8. Re: Endlich

    Autor: nf1n1ty 02.02.06 - 17:54

    us-fan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weltbürger schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ... wird auch von der Welt wahrgenommen, was
    > in
    > Amerika Realität ist: auf Bush und seine
    > Clique
    > waren erhebliche Teile der Bevölkerung
    > noch nie
    > hereigefallen, und diese Meldung
    > zeigt endlich,
    > dass das auch in Europa
    > wahrgenommen wird.
    >
    > Letztlich wird die
    > Demokratie ihre Vorzüge nur
    > dadurch beweisen,
    > dass sie gesellschaftliche und
    > politische
    > Fehlentwicklungen abstößt und das
    >
    > Gleichgewicht der Gesellschaft dem
    > Meinungsbild
    > anpasst. Wer andere Länder
    > wegen
    > Menschenrechtsverletzungen anprangert
    > und Frieden
    > und Demokratie verbreiten will,
    > kann nicht
    > gleichzeitig als Unterdrücker oder
    > Folterer
    > auftreten oder einen Spitzelstaat
    > betreiben.
    >
    > Wer trotz der negativen
    > Stimmung in Deutschland in
    > den letzten Jahren
    > nach New York oder Kalifornien
    > gefahren ist
    > und sich die Mühe gemacht hat,
    > jenseits von
    > Grand Canyon- und Las Vegas-Trips mit
    > der
    > normalen Bevölkerung zu sprechen, der weiss
    >
    > schon lange, dass der Durchschnittsamerikaner
    >
    > weder ahnungslos noch willenlos ist. Die EFF
    > zeigt
    > dies wieder einmal deutlich.
    >
    > Wär das schön wenn du Recht hättest...Frage: Bist
    > du bei deinem USA-Besuch (den unterstelle ich dir
    > jetzt einfach mal ;) ) auch nach Texas, Missouri
    > oder Tennesse gefahren und hast da abseits der
    > Touri-Fallen mit der Bevölkerung geprochen? Mit
    > echten Meshbacks, die nicht verstehen warum man
    > verhaftet wird wenn man einen Schwarzen
    > erschiesst? Die glauben, die Schweiz sei ein Teil
    > von Deutschland? Die meiner Schwester stolz ihre
    > (20 Jahre alte) Waschmaschine zeigen, weil sie
    > denken der durchschnittliche Europäer kenne keinen
    > elektrischen Strom? DAS sind Bush-Wähler...nicht
    > die Bewohner von NY oder Cal, die ein wenig über
    > die Vorgänge in der Welt wissen weil Georgie eben
    > nicht alle Informationen von aussen zensieren
    > kann...
    >


    Kann euch beiden vollkommen zustimmen.
    1. Leute aus Cali zum Beispiel (hab da auch Verwandte, bei denen ich öfter mal Zeit verbringe...die eben auch nicht unbedingt aus der untersten Schichte kommen ;) ) sind um einiges weltoffener und meiner Meinung nach auch gebildeter. Das liegt wahrscheinlich auch daran, dass das Durchschnittseinkommmen in diesem Staat auch etwas höher ist, als in manchen anderen. Der Großteil der Bevölkerung da war eben schon von Anfang an nicht unbedingt Bush-zugeneigt. Was ich eben sehr oft höre ist, dass man sich noch ein Jahr Clinton gewünscht hätte und die Louwinski-Affäre nicht mit seinem Job in Verbindung bringen hätte sollen.
    2. Ja...mit solchen Rednecks wurde ich auch schon konfrontiert. Texas ist da ja ein schönes (wenn auch noch harmloses) Beispiel an manchen Orten. Aber auch schon in Trenton, MI (Vorstadt von Detroit) waren während den Wahlen hauptsächlich Bush-Schilder zu sehen.
    Wenn man dann aber in die Benachbarte Uni-Stadt Ann Arbor gefahren ist, dann waren fast nur noch Kerry-Schilder zu sehen.

    Zu Bush generell:
    Ich befürchte, dass dieser Mann einfach zu viel Macht hat...und nach dem, was er jetzt vor kurzem so losgelassen hat hab ich schon etwas Angst, dass er es irgendwie bewerkstelligen wird, sich noch ein drittes mal in's Amt zu setzen...eben auch unrechtmäßig. Die Unterstützung im Congress und im House of Representatives ist natürlich nicht mehr so groß, aber wer weiß.
    George W. Bush ist meiner Meinung nach eine gefährliche Person, die schon bedrohlich weit in einer Fantasiewelt zu leben scheint.

    Btw: Die Unterstützung durch die konservative Bürgermasse ist ihm zumindest noch ziemlich sicher...

    Und jetzt noch zu dem "Waschmaschinen-Comment":
    Ich wurde bei einem Austausch doch ernsthaft gefragt, ob Deutschland noch von den Nachfahren Hitlers regiert würde...ich hab mir mein Lachen verkniffen und diese Leute erstmal nach Strich und Faden veräppelt. Macht Spaß sowas...hab angefangen, dass es hier weder Elektrizität, noch fließend Wasser gäbe und wir meistens unser Fleisch roh von selbstgejagten Tieren bekommen und direkt so verspeisen. Auch die Geschichte, dass wir hier noch größtenteils in Holzhäusern leben und im Winter unglaublich frieren wurde begierig aufgenommen. :) War echt ein Heidenspaß, da die auch noch wirklich mit großen Augen zugehört haben und mich am ende mit Beileid trösten wollten, weil ich in so einem schlimmen Land leben müsste.

    mmm...langer Post...hoffe da sind keine Fehler drin :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, Munich
  2. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  3. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  4. NETZSCH Pumpen & Systeme GmbH, Waldkraiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,50€
  2. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...
  3. 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de