Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Destiny: 500 Millionen US-Dollar Umsatz…
  6. Thema

"Kritiken von professionellen Testern und von Magazinen gibt es bislang nicht. "

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: "Kritiken von professionellen Testern und von Magazinen gibt es bislang nicht. "

    Autor: smeexs 11.09.14 - 13:47

    kat13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab etliche Stunden zugechaut, aber ist schon sehr wiederholend vor allem
    > mit lvl15+ bricht die Motivationskurve stark ein. Dem Streamer den ich
    > zugeschaut hatte hats bei lvl19 ausgeschaltet weil es ihm einfach zu fade
    > und frustrierend war, immer die ähnlichen Missionsaufbauten mit vielen
    > Mostern mit zuviel HP an denen man ewig rumballert

    wenn er ewig rumballern muss macht er was falsch.

    entweder ist die waffe zu schwach oder das gebiet zu hart für einen einzelnen.

  2. Re: "Kritiken von professionellen Testern und von Magazinen gibt es bislang nicht. "

    Autor: Endwickler 11.09.14 - 15:17

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bungie-COO Peter Parsons:
    > "Die Entwicklungskosten betragen nicht annähernd 500 Millionen US-Dollar.
    > […] Wir investieren alles, was es braucht, um sicherzustellen, dass
    > Destiny sowohl den Erwartungen unserer Fans als auch unseren eigenen
    > Vorstellungen entspricht. Activision tut es uns gleich. Aber das Budget
    > für Destiny, einschließlich Marketingkosten und Mittwochs-Pizzas, beträgt
    > nicht einmal annähernd 500 Millionen US-Dollar."
    > www.buffed.de
    >
    > Und die 50 Millionen bei SC sollen ja immer viel zu viel sein. ^^

    Die 50 Millionen sind nur die Krautsumme, nicht die komplette Investitionsgröße. Die 500 Millionen geisterten so lange durch die Presselandschaft, dass sie wohl auch hier nun genannt werden mussten.

  3. Re: "Kritiken von professionellen Testern und von Magazinen gibt es bislang nicht. "

    Autor: M.Kessel 12.09.14 - 11:50

    Wenn ich mir die Bewertungen der User ansehe, dann ist Destiny der nächste tiefe Griff ins Klo. ;)

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. matrix technology AG, München
  2. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  3. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau
  4. Controlware GmbH, Meerbusch bei Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand statt ca. 305€ im Vergleich und Blue Cave...
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

  1. Entwicklerstudio: Telltale Games wird wohl geschlossen
    Entwicklerstudio
    Telltale Games wird wohl geschlossen

    Das Episodenabenteuer auf Basis von Stranger Stings wird nie erscheinen, mehr als 200 Entwickler haben ihren Job verloren: Das Entwicklerstudio Telltale Games (The Walking Dead) steht offenbar vor dem Aus.

  2. Lieferdienste: Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen
    Lieferdienste
    Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen

    Wer für Amazon Pakete ausfährt, könnte eine Falle gestellt bekommen. Fahrern der Lieferdienste werden fingierte Lieferungen untergeschoben. Damit sollen einige Langfinger überführt worden sein.

  3. Onlineshops: Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea
    Onlineshops
    Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea

    Auf absurd errechnete Speditionskosten ist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Stichproben bei mehreren Onlineshops gestoßen. Die Verbraucherschützer bemängeln, dass unter anderem Ikea sehr hohe Kosten für die Lieferung berechnet - ganz gleich, wie schwer die bestellte Ware ist.


  1. 13:50

  2. 12:35

  3. 12:15

  4. 11:42

  5. 09:03

  6. 19:07

  7. 19:01

  8. 17:36