Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview: .berlin - Top-Level-Domain…

*.verliebtinberlin

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. *.verliebtinberlin

    Autor: Suomynona 02.02.06 - 18:44

    Wieso sollte es da noch ein .berlin geben? berlin.de ist eindeutig, weil es in Deutschland nur eine Stadt mit Namen Berlin gibt, .berlin ist mehrdeutig weil es in den USA mindestens ein weiteres Berlin gibt.

    Staedtenamen als TLD ist wohl weit oben auf der Hitliste der schwachsinnigsten Ideen seit Entdeckung des Feuers... warum dann nicht gleich auch noch .verliebtinberlin beantragen und unter Strafe verbieten, dass Inhalte zu dieser unertraeglichen Telenovela ausserhalb dieser TLD veroeffentlicht werden duerfen? Das waere um ein Vielfaches sinnvoller...

    snafu,
    Suomynona

  2. Re: *.verliebtinberlin

    Autor: klugscheisser 02.02.06 - 19:06

    Artikel Lesen dann Posten!

    -> es gibt mehrere Berlins in Deutschland!

  3. Re: *.verliebtinberlin

    Autor: Anonymous 05.02.06 - 12:40

    > Wieso sollte es da noch ein .berlin geben?
    > berlin.de ist eindeutig, weil es in Deutschland
    > nur eine Stadt mit Namen Berlin gibt, [...]

    wie wärs mit xyz.berlin.de?
    achne dann kann man nicht mehr so tun als ob man was besseres/wichtiges ist.. arme berliner..

  4. Re: *.verliebtinberlin

    Autor: nochnenicke 11.02.06 - 14:33

    Anonymous schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Wieso sollte es da noch ein .berlin
    > geben?
    > berlin.de ist eindeutig, weil es in
    > Deutschland
    > nur eine Stadt mit Namen Berlin
    > gibt, [...]
    >
    > wie wärs mit xyz.berlin.de?
    > achne dann kann man nicht mehr so tun als ob man
    > was besseres/wichtiges ist.. arme berliner..

    Dein Vorschlag mit den Subdomains wäre für mich vollkommen akzeptabel ... nur kommt man eben nicht einfach so an solch eine Subdomain.

    London und New York versuchen offensichtlich auch eine eigene TLD zu bekommen, warum sollte es Berlin nicht versuchen?

    Die Minderwertigkeitskomplexe (oder ist es Neid?), die aus deinem zweiten Satz sprechen bin ich sonst eigentlich nur von einigen älteren Mitbürgern im Speckgürtel von Berlin gewohnt. Die gern mal mit dem "Amt" drohen und sich darüber empören das dieses "arroganten Berliner" einfach auch nach 18 Uhr noch Musik hören und Überhaupt sollten die doch in Berlin bleiben.



Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Karlsruhe, Mainz
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn
  3. Witt-Gruppe, Weiden in der Oberpfalz
  4. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,22€
  2. (-80%) 11,99€
  3. 0,00€
  4. (-57%) 6,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Opel Corsa-e soll 330 Kilometer weit kommen
  2. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  3. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

  1. Axon 10 Pro im Test: Der Geheimtipp für die Android-Oberklasse
    Axon 10 Pro im Test
    Der Geheimtipp für die Android-Oberklasse

    Mit dem Axon 10 Pro versucht ZTE wieder, die Android-Oberklasse mit einem merklich preiswerteren Gerät als bei der Konkurrenz anzugreifen. Bei einem Preis von 600 Euro gelingt das dem chinesischen Hersteller auch, die Abstriche halten wir angesichts dieses Preises für akzeptabel.

  2. Turing-Mobile-Workstations: Nvidia bringt Quadro RTX für Notebooks
    Turing-Mobile-Workstations
    Nvidia bringt Quadro RTX für Notebooks

    Computex 2019 Die sogenannten Studio Laptops sind die ersten mobilen Workstations mit den neuen Quadro RTX von Nvidia. So ausgerüstete 15- und 17-Zöller nutzen die Turing-Grafikeinheiten zur Beschleunigung von Adobe- oder Blackmagic-Software, teilweise unterstützt durch künstliche Intelligenz.

  3. Intercity 2: Kleiner Teil der neuen Doppelstockzüge mit Softwareproblemen
    Intercity 2
    Kleiner Teil der neuen Doppelstockzüge mit Softwareproblemen

    Einem Medienbericht zufolge hat die Deutsche Bahn Probleme mit den neuen Doppelstockgarnituren im Fernverkehr. Bei genauerer Betrachtung trifft es aber nur einen kleinen Teil der Züge einer neueren Auslieferung.


  1. 09:39

  2. 09:30

  3. 08:56

  4. 08:33

  5. 08:27

  6. 08:22

  7. 06:00

  8. 06:00