1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Peering: Netflix streamt mit 100…

50 GBit Port??

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 50 GBit Port??

    Autor: Poison Nuke 17.09.14 - 14:48

    Es gibt technisch keinen 50G Port. Also entweder haben die dann 10 10G ports oder einen 100G Port der per VLAN unterteilt ist.

    Aus Redundanzgründen werden es vermutlich 2 getrennte Leitungen sein und damit je 5x 10G Port pro Anbindung.

    Greetz

    Poison Nuke

  2. Re: 50 GBit Port??

    Autor: Trollster 17.09.14 - 15:50

    Ich kann mich auch irren, aber wurden die Ports nicht mittig letzten Jahres spezifiziert?
    (40GBit und 100Gbit)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.09.14 15:55 durch Trollster.

  3. Re: 50 GBit Port??

    Autor: Dhakra 17.09.14 - 15:55

    Trollster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann mich auch irren, aber wurden die Ports nicht mittig letzten Jahres
    > spezifiziert?

    Das waren 40Gbit/s oder? Ich würde bezweifeln das sie nun schon im Einsatz sind. Ich denke auch das es eben zwei 5x10 "Bündel" sind.

  4. Re: 50 GBit Port??

    Autor: Poison Nuke 17.09.14 - 16:08

    40G und 100G sind schon länger im Einsatz, aber nicht im DeCIX und ECIX. Der DeCIX hat jetzt mit der Apollo-Plattform überhaupt erst die Möglichkeit für 100G Ports geschaffen.

    Zudem 40G nichts weiter ist wie 4x 10G in einem Kabel, am Ende brauchst du aber trotzdem 4 Fasern weshalb Provider niemals 40G im Backbone einsetzen werden. Nach 10G kommt daher 100G.

    Greetz

    Poison Nuke

  5. Re: 50 GBit Port??

    Autor: Tuxraxer007 17.09.14 - 16:17

    40 GBit Ports gibt es längst , wie hatte kürzlich neue Switche damit bei uns im Labor, 48 x 10 GBit + 6 x 40 GBit ( bei 1 HE ).

    Aber ich denke, das werden eher 5 x 10 GBit Ports gebündelt sein, wird bei uns im Regelfall im Backbone auch so gemacht.

  6. Re: 50 GBit Port??

    Autor: Poison Nuke 17.09.14 - 16:29

    Tuxraxer007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 40 GBit Ports gibt es längst , wie hatte kürzlich neue Switche damit bei
    > uns im Labor, 48 x 10 GBit + 6 x 40 GBit ( bei 1 HE ).

    das ist ja nix besonderes. Aber wie gesagt, die 6x 40GBit sind nix anderes als 4x 10G in einem festen Bündel... daher heißen die Transceiver auch schlicht QSFP, weil Quad....
    Bei einem Backbone ist aber jede einzelne Faser teuer... da es Darkfibers sind ist es aber egal was drüber geht. Also wird kein Provider seine Fasern für 40G verschwenden... oder er haupt nen Multiplexer davor, wäre mir aber neu dass jemand das anbietet.

    Greetz

    Poison Nuke

  7. Re: 50 GBit Port??

    Autor: User2781 19.09.14 - 22:24

    5 x 10GE mit LACP läuft dort.

    Nutzt jemand die 40ge Ports auch ernsthaft außerhalb des Labor? Hab ich noch nicht entdeckt.

  8. Re: 50 GBit Port??

    Autor: Poison Nuke 19.09.14 - 23:28

    Für Interswitch-Verbindungen innerhalb von Racks und auch Rechenzentren ist es sehr praktisch. Denn da ist die Anzahl der Fasern irrelevant, da ist die Anzahl der Kabel interessanter. Und wenn man nur ein Quad-Kabel verlegen muss statt 4 einzelnen, macht das schon einen Unterschied. Auch von dem verfügbaren Platz für Stecker, da man mit QSFP einfach deutlich mehr Bandbreite auf weniger Höheneinheiten unterbringt.

    Greetz

    Poison Nuke

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Versicherungs-AG, Unterföhring
  2. SOPAT GmbH, Berlin
  3. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  4. AKKA, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 3.499€ (Vergleichspreise ab 4.399€)
  2. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...
  3. (Huawei Matebook D 14 Zoll, Full HD + Freebuds 3 für 699€ und Huawei Matebook D 15 Zoll, Full...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

  1. Musikindustrie in Deutschland: Mehr Umsatz dank Audiostreaming
    Musikindustrie in Deutschland
    Mehr Umsatz dank Audiostreaming

    Der Umsatz der Musikindustrie in Deutschland hat wieder zugelegt. Dafür ist vor allem ein Zuwachs im Bereich Musikstreaming verantwortlich. In den Jahren zuvor verzeichnete die Branche Umsatzeinbußen.

  2. Elektromobilität: Neue Elektroauto-Prämie irritiert Handel und Käufer
    Elektromobilität
    Neue Elektroauto-Prämie irritiert Handel und Käufer

    Von wegen Klarheit: NRW stoppt sein eigenes Förderprogramm, einige Hersteller stocken den Umweltbonus für Elektroautos weiter auf. Und was heißt eigentlich "rückwirkend"?

  3. Kabinenroller: Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant
    Kabinenroller
    Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant

    Das Schweizer Unternehmen Micro zeigt auf dem Genfer Automobilsalon die zweite Generation seines elektrischen Kabinenrollers Microlino und den dreirädrigen E-Motorroller Microletta.


  1. 10:00

  2. 09:15

  3. 08:57

  4. 08:41

  5. 08:28

  6. 07:52

  7. 07:34

  8. 18:47