Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox-Erweiterung macht Maus…

Für Notebooks ideal

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für Notebooks ideal

    Autor: Vorobo 03.02.06 - 13:06

    Ist doch ne super Sache! Kann ich mit meinem Notebook auf den Knien ohne Maus und lästiges Touchpad bequem und schnell surfen.

    Vor allem meine Standardseiten kenn ich fix auswendig und bin schneller "mal kurz gucken" als früher.

  2. Re: Für Notebooks ideal

    Autor: sim 03.02.06 - 13:20

    Na ja, wenn ich mir mein Notebook anschaue sind die Ziffertasten schwerer zu bedienen wie die Glidemaus. Man muss sie genau anschauen, um die richtigen Zahlen zu treffen.

    Vorobo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist doch ne super Sache! Kann ich mit meinem
    > Notebook auf den Knien ohne Maus und lästiges
    > Touchpad bequem und schnell surfen.
    >
    > Vor allem meine Standardseiten kenn ich fix
    > auswendig und bin schneller "mal kurz gucken" als
    > früher.


  3. Für Notebooks sehr unpraktisch

    Autor: SonK 03.02.06 - 16:48

    Ich habe mich zugegebenermaßen nicht besonders intensiv mit dieser Extension befasst, woran die Extension selbst aber nicht unschuldig ist.

    Wenn ich auf meinem Notebook den "Ziffernblock" aktiviere stehen mir die regulärenTasten 8, 9, 0, u, i, o, p, j, k, l, ö, m, ., - nicht mehr wie gewohnt zur Verfügung, was einem die Bedienung des Gesamtnotebooks nicht unbedingt erleichtert.

    Eine "Notebook-Option" habe ich leider nicht gefunden, also etwas das es mir ermöglicht die Zahlen mit den ganz normalen Ziffern-Tasten einzugeben.
    Wobei auch das nur bedingt praktisch wäre, da es dann Probleme bei der Eingabe von Zahlen in Eingabefeldern geben könnte; hierzu bräuchte die Extension dann eine Eingabefelder-Erkennungen (sofern sie so etwas noch nicht besitzt).
    Praktischer als das ewige umständliche Funktionstaste + Einfg/Num wäre es aber allemal.

    Zu einem späteren Zeitpunkt werde ich mich aber sicherlich noch einmal damit auseinandersetzen, denn eigentlich wäre mir die Möglichkeit durch Zahleneingaben surfen zu können sehr recht.

    SonK

  4. Re: Für Notebooks sehr unpraktisch

    Autor: Karlheinz Horst Heinz Meier 04.02.06 - 17:14

    SonK schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe mich zugegebenermaßen nicht besonders
    > intensiv mit dieser Extension befasst, woran die
    > Extension selbst aber nicht unschuldig ist.
    >
    > Wenn ich auf meinem Notebook den "Ziffernblock"
    > aktiviere stehen mir die regulärenTasten 8, 9, 0,
    > u, i, o, p, j, k, l, ö, m, ., - nicht mehr wie
    > gewohnt zur Verfügung, was einem die Bedienung des
    > Gesamtnotebooks nicht unbedingt erleichtert.
    >
    > Eine "Notebook-Option" habe ich leider nicht
    > gefunden, also etwas das es mir ermöglicht die
    > Zahlen mit den ganz normalen Ziffern-Tasten
    > einzugeben.
    > Wobei auch das nur bedingt praktisch wäre, da es
    > dann Probleme bei der Eingabe von Zahlen in
    > Eingabefeldern geben könnte; hierzu bräuchte die
    > Extension dann eine Eingabefelder-Erkennungen
    > (sofern sie so etwas noch nicht besitzt).
    > Praktischer als das ewige umständliche
    > Funktionstaste + Einfg/Num wäre es aber allemal.
    >
    > Zu einem späteren Zeitpunkt werde ich mich aber
    > sicherlich noch einmal damit auseinandersetzen,
    > denn eigentlich wäre mir die Möglichkeit durch
    > Zahleneingaben surfen zu können sehr recht.
    >
    > SonK

    Also bei mir ging das. Musst (glaube ich) gleichzeitig Strg (oder eine andere Taste) drücken.

  5. Re: Für Notebooks sehr unpraktisch

    Autor: SonK 04.02.06 - 21:51

    Karlheinz Horst Heinz Meier schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also bei mir ging das. Musst (glaube ich)
    > gleichzeitig Strg (oder eine andere Taste)
    > drücken.

    Ich habe jetzt - dank eines anderen Beitrages - Hit-A-Hint im Einsatz, was meine Bedürfnisse besser abdeckt und auch schon in der Eingangskonfiguration Notebook-freundlich ist.
    So kann ich mit der Komma-Taste bequem zwischen anzeige der Kürzel und nicht-anzeige der Kürzel umschalten.
    Ein wenig Buggy ist allerdings auch diese Extension. Alle paar hundert in einem Textfeld eingegebene Zeichen verlässt der Cursor plötzlich nach einem Druck auf die Leertaste das Eingabefeld. Wenn man Pech hat kann es passieren dass das Forumlar abgesendet wird.
    Dies lässt sich zwar mit der Zeichenkombination Strg + Shift + L umgehen, HaH wird dann für die entsprechende Seite vorübergehend deaktiviert, nur denkt man nicht unbedingt immer daran.

    Warten was die nächsten Updates bringen!
    SonK

  6. Re: Für Notebooks sehr unpraktisch

    Autor: user 05.02.06 - 17:17

    und was ist mit den anderen zahlentasten? nördlich der buchstaben?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Stuttgart
  2. UDG United Digital Group, Karlsruhe, Mainz
  3. Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH), Weiden
  4. Netze BW GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Mindecraft für 20,99€, Borderlands 2 GOTY für 6,99€, Call of Duty 8 - Modern Warfare 3...
  2. 449,94€ (bei Mindfactory.de)
  3. (u. a. Akkuschrauber, Schlagbohrschrauber, Handkreissägen)
  4. (u. a. Multitools ab 46,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

  1. Personalmangel: Digitalisierung der Verwaltung schreitet nur langsam voran
    Personalmangel
    Digitalisierung der Verwaltung schreitet nur langsam voran

    Von 40 neuen Stellen im Innenministerium, die bei der Digitalisierung von Verwaltungsdienstleistungen helfen sollen, ist erst eine besetzt: Experten halten das Ziel, ab 2022 digitale Verwaltungsdienste anbieten zu können, entsprechend für gefährdet.

  2. Asus Zenscreen Touch: Zweiter Bildschirm für Notebook und Smartphone zum Mitnehmen
    Asus Zenscreen Touch
    Zweiter Bildschirm für Notebook und Smartphone zum Mitnehmen

    Computex 2019 Asus wird 30 Jahre alt und zeigt auf einer Pressekonferenz den Zenscreen Touch. Das ist ein tragbarer zweiter Bildschirm, an den per USB Typ-C ein Smartphone oder ein Notebook angeschlossen werden kann. Ein integrierter Akku soll deren Energiereserven schonen.

  3. Netzausbau: Telekom nimmt 300 neue LTE-Mobilfunkstandorte in Betrieb
    Netzausbau
    Telekom nimmt 300 neue LTE-Mobilfunkstandorte in Betrieb

    Die Telekom verdichtet ihr LTE-Netz. Die Bundesnetzagentur macht sich dennoch Sorgen um das Tempo des Mobilfunkausbaus in Deutschland.


  1. 15:36

  2. 14:45

  3. 14:30

  4. 14:15

  5. 14:00

  6. 13:45

  7. 13:30

  8. 13:15