1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iOS 8.0.1 wieder zurückgezogen

bisher konnte ich diese hochgespielten Anti-Apple Beiträge nicht nachvollziehen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. bisher konnte ich diese hochgespielten Anti-Apple Beiträge nicht nachvollziehen

    Autor: Clooney_Jr 24.09.14 - 21:00

    aber dieses mal habt ihr den Bock abgeschossen, Apple :D

    hoffe ihr kehrt bald wieder zur Normalität zurück

  2. Re: bisher konnte ich diese hochgespielten Anti-Apple Beiträge nicht nachvollziehen

    Autor: Anonymer Nutzer 24.09.14 - 22:40

    Das wird ggf nur diesmal für die bisherigen Käufer eines iPhone6/+ sehr enttäuschend.
    Das Bentgate ist ganz klar einer unprofessionellen Vorgehensweise bei der Konstruktionsmechanik im Gehäuse geschuldet, die neuen iPhones haben nämlich keinerlei innenliegenden Verstärkungen. Es wird wohl bald neue Geräte mit einer Versteifung in Form eines Magnesium-Chassis(So machen es andere Hersteller mit Unibodys aus Aluminium idR) geben und der Rest muss halt etwas besser aufpassen.

    Das Problem wäre überhaupt nicht entstanden wenn man das Aluminium so gearbeitet hätte, dass man das Niveau der Kamera-Linse erreicht hätte.
    Dann hätte man die Linse auch zusätzlich noch versenken können und sich gleich zwei Probleme vom Leib gehalten.

    Design hui,Konstruktion pfui.
    Ich hab mir aber gestern sagen lassen das man das iPhone nur in die Hand nehmen muss und dann eigentlich bemerken sollte, das hier nicht mit übermäßiger Stabilität gerechnet werden sollte.

  3. Re: bisher konnte ich diese hochgespielten Anti-Apple Beiträge nicht nachvollziehen

    Autor: oSu. 24.09.14 - 22:52

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Das Problem wäre überhaupt nicht entstanden wenn man das Aluminium so
    > gearbeitet hätte, dass man das Niveau der Kamera-Linse erreicht hätte.

    Als positiver Nebeneffekt hätte dann auch noch ein größerer Akku platz gehabt.

  4. Re: bisher konnte ich diese hochgespielten Anti-Apple Beiträge nicht nachvollziehen

    Autor: Hutschnur 25.09.14 - 09:26

    oSu. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tzven schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > > Das Problem wäre überhaupt nicht entstanden wenn man das Aluminium so
    > > gearbeitet hätte, dass man das Niveau der Kamera-Linse erreicht hätte.
    >
    > Als positiver Nebeneffekt hätte dann auch noch ein größerer Akku platz
    > gehabt.

    Ich bin gar kein Fan mehr von großen Akkus. Seit ich ein paar von den größeren Smartphones ausprobiert habe, nervt mich vor allem das Gewicht. So ein lockeres "in der Hand halten" wird nach ein paar Minuten einfach etwas lästiger, als es bei den leichten Smartphones der Fall ist.

  5. Re: bisher konnte ich diese hochgespielten Anti-Apple Beiträge nicht nachvollziehen

    Autor: jjo 25.09.14 - 17:20

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das Problem wäre überhaupt nicht entstanden wenn man das Aluminium so
    > gearbeitet hätte, dass man das Niveau der Kamera-Linse erreicht hätte.
    > Dann hätte man die Linse auch zusätzlich noch versenken können und sich
    > gleich zwei Probleme vom Leib gehalten.
    >
    > Design hui,Konstruktion pfui.
    > Ich hab mir aber gestern sagen lassen das man das iPhone nur in die Hand
    > nehmen muss und dann eigentlich bemerken sollte, das hier nicht mit
    > übermäßiger Stabilität gerechnet werden sollte.

    This! +1

    Mich wundert es auch. 1 Millimeter Dickeres Aluminium. Dann wäre das Gerät wesentlich Stabiler geworden. Und dieser hässliche (HÄSSLICH) Kameraring hätte man sich auch erstpart.

    Aber man musste ja wieder unbedingt das dünnste Smartphone haben.
    Ich hoffe, die fliegen mal schön auf die Fresse mit dem iPhone 6 und kommen auf dem Boden zurück.

    Aber die neusten Rekordmeldungen lassen mich daran zweifeln ):

  6. Re: bisher konnte ich diese hochgespielten Anti-Apple Beiträge nicht nachvollziehen

    Autor: Lapje 25.09.14 - 17:52

    jjo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber die neusten Rekordmeldungen lassen mich daran zweifeln ):

    Na mal abwarten wie viele ihre iPhone dann zurück geben werden...

  7. Re: bisher konnte ich diese hochgespielten Anti-Apple Beiträge nicht nachvollziehen

    Autor: M.Kessel 25.09.14 - 19:45

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wird ggf nur diesmal für die bisherigen Käufer eines iPhone6/+ sehr
    > enttäuschend.
    > Das Bentgate ist ganz klar einer unprofessionellen Vorgehensweise bei der
    > Konstruktionsmechanik im Gehäuse geschuldet, die neuen iPhones haben
    > nämlich keinerlei innenliegenden Verstärkungen. Es wird wohl bald neue
    > Geräte mit einer Versteifung in Form eines Magnesium-Chassis(So machen es
    > andere Hersteller mit Unibodys aus Aluminium idR) geben und der Rest muss
    > halt etwas besser aufpassen.
    >
    Der Rest muß nicht besser aufpassen, er muß das Gerät umtauschen, falls es sich verbiegt. Gibt ja 2 Jahre Garantie darauf.

    Das es sich hier um einen Anfänger Deseignfehler handelt, hat Apple auch keine Chance aus der Gewährleistung rauszukommen, genausowenig wie Microsoft damals mit dem Red Ring of Death.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.14 19:47 durch M.Kessel.

  8. Re: bisher konnte ich diese hochgespielten Anti-Apple Beiträge nicht nachvollziehen

    Autor: der_wahre_hannes 26.09.14 - 07:45

    M.Kessel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Gibt ja 2 Jahre Garantie darauf.
    > [...]
    > hat Apple auch keine Chance aus der Gewährleistung rauszukommen

    Was denn jetzt? Garantie oder Gewährleistung? Das sind zwei verschiedene Dinge. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. Sagemcom Dr. Neuhaus GmbH, Rostock
  3. Nordgetreide GmbH & Co. KG, Lübeck
  4. NetApp Deutschland GmbH, Hamburg, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 569€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    Geforce RTX 3060 Ti im Test: Die wäre toll, wenn verfügbar-Grafikkarte
    Geforce RTX 3060 Ti im Test
    Die "wäre toll, wenn verfügbar"-Grafikkarte

    Mit der Geforce RTX 3060 Ti bringt Nvidia die Ampere-Technik in das 400-Euro-Segment. Dort ist die Radeon RX 5700 XT chancenlos.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Supercomputer-Beschleuniger Nvidia verdoppelt Videospeicher des A100
    2. Nvidia Geforce RTX 3080 Ti kommt im Januar 2021 für 1.000 US-Dollar
    3. Ampere-Grafikkarten Specs der RTX 3080 Ti und RTX 3060 Ti

    Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
    Gemanagte Netzwerke
    Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

    Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
    Von Boris Mayer