1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilitätsgesetz: Mit dem…

Sinnlos, wenn man mal genau nachdenkt...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinnlos, wenn man mal genau nachdenkt...

    Autor: Ben Stan 25.09.14 - 09:32

    Ist es nicht so, dass man Benziner und Diesel Autos schnell wieder aus der Stadt haben möchte?

    Und nun sollen gerade die Autos bevorzugt werden, die sowieso keine schmutzigen Abgase produzieren, bei denen es egal ist wie lange sie im Stau stehen, und auch im Stand so gut wie keine Energie brauchen.

    Das soll mal einer verstehen.

    Theoretisch sollten Benziner und Diesel bevorzugt werden, damit sie nicht mit unnötig laufendem Motor in der Stadt stehen.

    Und so nebenbei:
    Ich wüsste gar nicht, wo Busspuren sinnvoll genutzt werden könnten, geschweige denn wo überhaupt welche sind.
    Aus ein paar Metern Busspur kann man doch keine Vorteile ziehen?
    Meist sind die Spuren daneben doch sowieso frei, also was ich bisher gesehen habe.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.14 09:33 durch Ben Stan.

  2. Re: Sinnlos, wenn man mal genau nachdenkt...

    Autor: spies 25.09.14 - 09:52

    Es geht ja dabei auch nie um die Umwelt, es geht um erzwungene Umerziehung. Genauso wie bewusste "rote Wellen" auf Straßen neben Bahnstrecken das "Mit der Bahn am Stau vorbei"-Image stützen sollen. Wenn sich dann jemand eben kein Elektroauto leisten kann, dann hat derjenige halt Pech gehabt. Gerecht ist das schon lange nicht und der Umwelt hilft es wenig wenn der Individualverkehr mit dem PKW in D nur 13% des gesamten CO2-Ausstoßes ausmacht. Zu der modernen Masche "Ich baue einen Hybrid mit einer Minibatterie in eine S-Klasse ein" sage ich jetzt mal garnichts.

  3. Re: Sinnlos, wenn man mal genau nachdenkt...

    Autor: Johnny Cache 25.09.14 - 09:59

    spies schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zu der modernen Masche "Ich baue einen Hybrid mit einer
    > Minibatterie in eine S-Klasse ein" sage ich jetzt mal garnichts.

    Das ist eigentlich sogar sehr vernünftig. Wozu einen dicken Motor verbauen wenn sich dieser über 90% der Zeit langweilen würde? Da ist es schon mehr als vernünftig die nötige Mehrleistung mit einen kleinen Elektromotor zur Verfügung zu stellen.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  4. Re: Sinnlos, wenn man mal genau nachdenkt...

    Autor: Technikfreak 25.09.14 - 10:15

    Ben Stan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist es nicht so, dass man Benziner und Diesel Autos schnell wieder aus der
    > Stadt haben möchte?
    >
    > Und nun sollen gerade die Autos bevorzugt werden, die sowieso keine
    > schmutzigen Abgase produzieren, bei denen es egal ist wie lange sie im Stau
    Ist wirklich sinnlos, einfach Spritpreis rauf und alle Umstiegsdiskussionen sind hinfällig.

  5. Re: Sinnlos, wenn man mal genau nachdenkt...

    Autor: Doedelf 25.09.14 - 10:16

    Ben Stan schrieb:

    > Und so nebenbei:
    > Ich wüsste gar nicht, wo Busspuren sinnvoll genutzt werden könnten,
    > geschweige denn wo überhaupt welche sind.
    > Aus ein paar Metern Busspur kann man doch keine Vorteile ziehen?
    > Meist sind die Spuren daneben doch sowieso frei, also was ich bisher
    > gesehen habe.

    Wo wohnst du? Im Rhein-Main Gebiet speziell Frankfurt ist das nicht so - kannst dich gerne morgens mal über die Friedberger nach Frankfurt quälen. Macht freude wenn der Taxi Fahrer daneben über die Busspur an allen Pförtnerampeln vorbeihämmert.

    Wenn der Nahverkehr hier nicht so scheiße wäre. Die Busse sind nämlich auch immer zu spät.

  6. Re: Sinnlos, wenn man mal genau nachdenkt...

    Autor: Ben Stan 25.09.14 - 10:16

    spies schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht ja dabei auch nie um die Umwelt, es geht um erzwungene Umerziehung.

    Stimmt, um die Umwelt ging es nie.
    Siehe Feinstaubplakette.
    Heute darf man sowieso nirgends mehr rein ohne die grüne, man hätte sich die ganzen Schilder sparen können, ebenso die Plaketten.
    Es geht wie immer ums Geld.

    > Genauso wie bewusste "rote Wellen" auf Straßen neben Bahnstrecken das "Mit
    > der Bahn am Stau vorbei"-Image stützen sollen. Wenn sich dann jemand eben

    Habe ich noch gar nicht darauf geachtet, da könnte aber was dran sein.
    Meist ist es so, dass die Bahn einen überholt, und wenn man dann wieder fahren darf an der Bahn vorbei zieht, bis sie einen kurze Zeit später wieder überholt.

    > kein Elektroauto leisten kann, dann hat derjenige halt Pech gehabt. Gerecht
    > ist das schon lange nicht und der Umwelt hilft es wenig wenn der

    Wird sowieso so kommen, dass auch andere die Spuren nutzen werden.
    Macht es einer, machen es alle, ist doch wie auf der Autobahn den Standstreifen nutzen um abzufahren.
    Das ist hochgradig gefährlich und verboten, sofern der Standstreifen nicht freigegeben wurde zur Mitbenutzung.

    Macht es aber einer, fahren alle anderen hinterher.

    > Individualverkehr mit dem PKW in D nur 13% des gesamten CO2-Ausstoßes
    > ausmacht. Zu der modernen Masche "Ich baue einen Hybrid mit einer
    > Minibatterie in eine S-Klasse ein" sage ich jetzt mal garnichts.

    Hätte jedes Auto eine Batterie die für maximal 10 km hält, wäre das super.
    Batterie zum anfahren und rollen im Stau, sobald man schneller fährt wird sie geladen per Generator.

  7. Re: Sinnlos, wenn man mal genau nachdenkt...

    Autor: blackhawk2014 25.09.14 - 10:17

    Das ist nicht nur bei genauem Nachdenken sinnlos.
    Sobald unsere sch... Politiker mal ihre zu kleinen Gehirne zur Abweschslung für eine Sekunde einschalten würden, würden sie sowas garnicht beschließen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.14 10:18 durch blackhawk2014.

  8. Re: Sinnlos, wenn man mal genau nachdenkt...

    Autor: Ben Stan 25.09.14 - 10:19

    Ben Stan schrieb:
    > Und so nebenbei:
    > Ich wüsste gar nicht, wo Busspuren sinnvoll genutzt werden könnten,
    > geschweige denn wo überhaupt welche sind.
    > Aus ein paar Metern Busspur kann man doch keine Vorteile ziehen?
    > Meist sind die Spuren daneben doch sowieso frei, also was ich bisher
    > gesehen habe.

    Doedelf schrieb:
    > Wo wohnst du? Im Rhein-Main Gebiet speziell Frankfurt ist das nicht so -
    > kannst dich gerne morgens mal über die Friedberger nach Frankfurt quälen.
    > Macht freude wenn der Taxi Fahrer daneben über die Busspur an allen
    > Pförtnerampeln vorbeihämmert.

    Stuttgart, und ich muss gottseidank nie in die Stadt.
    Wenn ich allerdings in Stuttgart bin, ist mir nur eine Busspur aufgefallen, die ist sehr kurz und die Spuren neben dran sind sowieso frei. Daher egal auf welcher Spur man fährt.

  9. Re: Sinnlos, wenn man mal genau nachdenkt...

    Autor: blackhawk2014 25.09.14 - 10:21

    Ben Stan schrieb:

    > Stuttgart, und ich muss gottseidank nie in die Stadt.
    > Wenn ich allerdings in Stuttgart bin, ist mir nur eine Busspur aufgefallen,
    > die ist sehr kurz und die Spuren neben dran sind sowieso frei. Daher egal
    > auf welcher Spur man fährt.


    In Mainz und Wiesbaden ist so ziemlich jede Straße mit Busspur. Mal abgesehen von kleinen Nebenstraßen.

  10. Re: Sinnlos, wenn man mal genau nachdenkt...

    Autor: Ben Stan 25.09.14 - 10:21

    spies schrieb:
    > > Zu der modernen Masche "Ich baue einen Hybrid mit einer
    > > Minibatterie in eine S-Klasse ein" sage ich jetzt mal garnichts.

    Johnny Cache schrieb:
    > Das ist eigentlich sogar sehr vernünftig. Wozu einen dicken Motor verbauen
    > wenn sich dieser über 90% der Zeit langweilen würde? Da ist es schon mehr
    > als vernünftig die nötige Mehrleistung mit einen kleinen Elektromotor zur
    > Verfügung zu stellen.

    So sehe ich es auch.
    Rollen im Stau kann man wohl mit 5 PS und weniger.

    Der Verbrenner macht außerhalb der Stadt am meisten sinn.

  11. Re: Sinnlos, wenn man mal genau nachdenkt...

    Autor: Ben Stan 25.09.14 - 10:30

    blackhawk2014 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ben Stan schrieb:
    >
    > > Stuttgart, und ich muss gottseidank nie in die Stadt.
    > > Wenn ich allerdings in Stuttgart bin, ist mir nur eine Busspur
    > aufgefallen,
    > > die ist sehr kurz und die Spuren neben dran sind sowieso frei. Daher
    > egal
    > > auf welcher Spur man fährt.
    >
    > In Mainz und Wiesbaden ist so ziemlich jede Straße mit Busspur. Mal
    > abgesehen von kleinen Nebenstraßen.

    Da würde es dann sogar Sinn machen, die Spuren freizugeben.
    Aber wie schon geschrieben, würden dann andere Benziner / Diesler den Stromern folgen.

  12. Re: Sinnlos, wenn man mal genau nachdenkt...

    Autor: blackhawk2014 25.09.14 - 10:32

    Ben Stan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blackhawk2014 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ben Stan schrieb:
    > >
    > > > Stuttgart, und ich muss gottseidank nie in die Stadt.
    > > > Wenn ich allerdings in Stuttgart bin, ist mir nur eine Busspur
    > > aufgefallen,
    > > > die ist sehr kurz und die Spuren neben dran sind sowieso frei. Daher
    > > egal
    > > > auf welcher Spur man fährt.
    > >
    > >
    > > In Mainz und Wiesbaden ist so ziemlich jede Straße mit Busspur. Mal
    > > abgesehen von kleinen Nebenstraßen.
    >
    > Da würde es dann sogar Sinn machen, die Spuren freizugeben.
    > Aber wie schon geschrieben, würden dann andere Benziner / Diesler den
    > Stromern folgen.


    Ich fänds dann eher sinnvoller den lahmen Verkehrsbremsen (Roller/ Mofa) die Spuren freizugeben, statt den Elektrosprintern.

  13. Re: Sinnlos, wenn man mal genau nachdenkt...

    Autor: Ben Stan 25.09.14 - 10:41

    blackhawk2014 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fänds dann eher sinnvoller den lahmen Verkehrsbremsen (Roller/ Mofa)
    > die Spuren freizugeben, statt den Elektrosprintern.

    Wäre natürlich noch besser.

    Wenn's um die Umwelt ginge wären die Teile schon längst verboten.
    ineffizient wie noch was.

    Aber ich fahr auch Motorrad zum Spaß

  14. Re: Sinnlos, wenn man mal genau nachdenkt...

    Autor: spies 25.09.14 - 10:42

    Ich meinte ja auch nicht einen vernünfitgen Hybrid. Klar macht der in der Stadt Sinn. Wenn ich aber dann mit meinem Hybrid am Stau vorbei fahren kann macht das schon wieder keinen Sinn und wenn ich einen 3L V6 Biturbo verbaue der dann wenn er läuft mehr rauspustet als der Kompakte nebenan, dann ist es mit dem Vorteil schnell wieder vorbei. SUVs sind nicht Umweltfreundlich, genauso wenig wie eine S-Klasse, egal ob mit Hybrid oder ohne. Dann sollten die die es sich leisten können einen Prius oder Ampera fahren.

    Genauso unsinnig sind diese ganzen Kleinwagen mit turboaufgeladenem Winzmotor. Da verbraucht ein VW Up real schnell mal annähernd das selbe wie ein BMW 318i von 96. All das dient doch nur dazu den Verbrauch im Labor zu senken. Unterm Strich gibt es bedeutend mehr Teile die kaputt gehen können und die Werkstätten verdienen mehr dran.

  15. Re: Sinnlos, wenn man mal genau nachdenkt...

    Autor: Its_Me 25.09.14 - 11:04

    Mal davon abgesehen, dass ich von der Idee auch nichts halte, ist Deine Überlegung aber auch nicht richtig.

    Man will einen Anreiz schaffen E-Autos zu kaufen. Sollte das gelingen (was ich so stark bezweifele), so hat man ein Auto mit Verbrennungsmotor weniger im Stau und statt dessen ein E-Auto auf der Busspur. Bringt also sogar in diesem Szenario etwas für die Umwelt, wobei man das ja noch eher allgemeiner sehen sollte. Für jedes E-Auto verschwindet halt ein Auto mit Verbrennungsmotor. So zumindest in der Theorie.

    Praktisch werden sich wohl eher die Leute, die es sich leisten können, ein zusätzliches E-Auto holen. Aber wenn die dann damit in die Stadt fahren bringt es ja auch was. Allerdings dürfte es noch Jahrzehnte dauern, bis das irgend einen messbaren Einfluss auf die Umwelt hat.

  16. Re: Sinnlos, wenn man mal genau nachdenkt...

    Autor: spies 25.09.14 - 11:39

    Es geht ja aber eben nicht nur um E-Autos, es geht um jedes Auto das einen noch so kleinen Hybrid drin hat. Zudem möchte ich dann mal sehen wie das kontrolliert werden soll. Da steht dann die Polizei und hält eine S-Klasse oder einen Lexus RX450 an, um zu überprüfen ob das auch ja ein Hybrid ist. Im Endeffekt nimmt dann der Hybridfahrer doch lieber die normale Spur oder jeder Fahrer eines Modells, dass es auch als Hybrid gibt, fährt auf der Busspur.

  17. Re: Sinnlos, wenn man mal genau nachdenkt...

    Autor: wmayer 25.09.14 - 11:43

    Auch wenn der CO2 Ausstoß insgesamt nicht so relevant ist, so sind es die Abgase in der Stadt an sich natürlich schon.

  18. Re: Sinnlos, wenn man mal genau nachdenkt...

    Autor: wmayer 25.09.14 - 11:47

    Damit sich mehr Leute Mofas kaufen?
    Das ist doch kontraproduktiv. Die Nutzung der Busspur soll ein Anreiz sein sich überhaupt ein E-Auto zu kaufen und darüber, dass es dann mehr E-Autos gibt soll es sich für die Umwelt rechnen.

  19. Re: Sinnlos, wenn man mal genau nachdenkt...

    Autor: wmayer 25.09.14 - 11:49

    Seht doch schon im ersten Absatz:
    "Die Elektrofahrzeuge sollen zur leichten Identifikation eigene Kennzeichen erhalten."

  20. Re: Sinnlos, wenn man mal genau nachdenkt...

    Autor: spies 25.09.14 - 11:59

    Ok, dann habe ich da wohl nur überflogen. Aber mal ehrlich, es gibt wohl nur 2,5-3Kg Lithium pro Kopf auf der Welt. Da machen die aktuellen Konzepte doch eh keinen Sinn. Wenn man dann noch sieht wieviel elend es um den Lithiumabbau gibt...

    Es schaffen ja, immer mal wieder, interessante Alternativen in die News. Aber da hört man dann auch nie wieder etwas von. Klar müssen wir die Umwelt schützen. Warum muss es aber der kleine auf der Straße ausbaden. Schiffe fahren immernoch häufig mit Schweröl und die Industrie tut ihr übriges.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Beratung & Support für Baustellen und Konzernstandorte (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Berlin
  2. Sachbearbeiter Laufendhaltung Dokumentenmanagementsystem DMS (m/w/d)
    GDMcom GmbH, Leipzig
  3. Systemadministrator*in Desktopmanagement Produktions-IT
    SCHOTT AG, Mitterteich
  4. IT Project Manager (m/w/d)
    thinkproject Deutschland GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 629,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 499,99€
  4. 424,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de