1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitmi: "Die haben kein Interesse am…

Gerade gemailt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gerade gemailt

    Autor: Icestorm 25.09.14 - 19:31

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich protestier aufs Schärfste gegen die von Ihnen erlassene Entscheidung. Durch diese Entscheidung ist man als Verbraucher, Bürger und Steuerzahler gezwungen, weiterhin die von den Providern aufgezwungenen und in ihrer Leistungsfähigkeit eingeschränkten Router zu nutzen. Zum Schließen bekanntgewordener Sicherheitslücken, die durch die exponierte Stellung des Routers im heimischen Netz die eigenen Daten und den Datenverkehr gefährden, ist man auf das Vermögen und den Goodwill des Providers angewiesen. Den Nachweis, dass ein Schaden durch den Router entstand, müssen wir User bringen, was eine Waffenungleichheit bedeutet.
    Diese Entscheidung muss auf der Stelle zurückgenommen werden und die Wahl des sicherheitskritischen Routers uns Usern zurückgegeben werden.
    Wir leben nichtmehr im Jahr 1994, in dem die Deutsche Bundespost den Anschlussinhabern die Modem vorschrieb.

    Jeder, Privat oder Firma, sollte Netzagentur und Wirtschaftsministerium mit Mails und Briefen bombardieren.

  2. Re: Gerade gemailt

    Autor: Moe479 26.09.14 - 00:50

    das schauen die werten herren nicht einmal mitm arsch an, du bist schliesslich nur bürger ...

  3. Re: Gerade gemailt

    Autor: Digifreak 29.09.14 - 14:04

    Genau mit der Einstellung haben die ihr Ziel schon erreicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Aachen, Aachen
  2. über duerenhoff GmbH, Lahr
  3. Arconic Fastening Systems / Fairchild Fasteners Europe - Camloc GmbH, Kelkheim (Taunus)
  4. medneo GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,15€
  2. 4,65€
  3. (-35%) 25,99€
  4. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

  1. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.

  2. Seehofer: 5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar
    Seehofer
    5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar

    Bundesinnenminister Horst Seehofer spricht sich "gegen globale und pauschale Handelsbeschränkungen" aus. In Bezug auf Huawei wurde er noch deutlicher.

  3. Stuttgart: Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn
    Stuttgart
    Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn

    Stuttgart erhält besseres Netz in der U-Bahn durch LTE bei 2.100 MHz. Vodafone hat hier die Projektführung. Der Bereich war eigentlich für den UMTS-Betrieb vorgesehen.


  1. 13:26

  2. 13:16

  3. 19:02

  4. 18:14

  5. 17:49

  6. 17:29

  7. 17:10

  8. 17:01