1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google setzt BMW vor die Tür

Endlich!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich!

    Autor: Snifffurt 06.02.06 - 10:04

    Endlich macht Google mal was gegen diese drecks spamer.

    Offensichtlich ist Google von seinem Automatisierungswahn weg gekommen und lässt nun auch Mitarbeiter gegen die Suchmaschienenspam-Seuche vor gehen.

    Gruss

  2. Re: Endlich!

    Autor: nuup 06.02.06 - 10:11

    > Offensichtlich ist Google von seinem
    > Automatisierungswahn weg gekommen und lässt nun
    > auch Mitarbeiter gegen die
    > Suchmaschienenspam-Seuche vor gehen.

    Ja es ist so zum k*tzen, wenn du was suchst und 100tausend mal auf die selbe Seite geleitet wirst. Da würde ich sowieso nie was kaufen. Wer sich so gegenüber dem Kunden verhält, will ihn sowieso nur beschei*en.

  3. Re: Endlich!

    Autor: Rumpel 06.02.06 - 10:38

    Ahmen! Ich stehe zwar auch nicht mehr so sehr auf Google wie vor einem Jahr noch, aber DAS ist endlich mal eine gute und sinnvolle Sache. Auch den Antrag und die öffentliche Prangerung finde ich super. Vielleicht geht die Anzahl der Doorwaypages ja doch ein klein wenig zurück.

    nuup schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Offensichtlich ist Google von seinem
    >
    > Automatisierungswahn weg gekommen und lässt
    > nun
    > auch Mitarbeiter gegen die
    >
    > Suchmaschienenspam-Seuche vor gehen.
    >
    > Ja es ist so zum k*tzen, wenn du was suchst und
    > 100tausend mal auf die selbe Seite geleitet wirst.
    > Da würde ich sowieso nie was kaufen. Wer sich so
    > gegenüber dem Kunden verhält, will ihn sowieso nur
    > beschei*en.
    >
    >


  4. Re: Endlich!

    Autor: nuup 06.02.06 - 13:45

    -------------------------------------------------------
    > Ahmen! Ich stehe zwar auch nicht mehr so sehr auf
    > Google wie vor einem Jahr noch, aber DAS ist
    > endlich mal eine gute und sinnvolle Sache. Auch
    > den Antrag und die öffentliche Prangerung finde
    > ich super. Vielleicht geht die Anzahl der
    > Doorwaypages ja doch ein klein wenig zurück.
    >

    Ja hoffentlich, das war doch mein Reden :P

    Aber bis dato war google mit viel Mist zugespämmt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LISTAN GmbH, Glinde
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  3. NOVENTI Health SE, München
  4. Bundesnachrichtendienst, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-82%) 11,00€
  2. 44,99€
  3. (u. a. Rage 2 für 11€, The Elder Scrolls V: Skyrim Special Edition für 11,99€, Doom Eternal...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

PB60: Adminpasswort auf Asus-Rechnern wirkungslos
PB60
Adminpasswort auf Asus-Rechnern wirkungslos

Rechner aus der PB60-Serie hätten sehr leicht unbrauchbar gemacht werden können.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Asus 43-Zoll-Monitor hat HDMI 2.1 für die kommenden Konsolen
  2. ROG Phone 3 im Test Das Hardware-Monster nicht nur für Gamer
  3. Laptop Asus startet Verkauf des Gaming-Notebooks mit zwei Screens