1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google setzt BMW vor die Tür

Und was ist mit EBAY???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und was ist mit EBAY???

    Autor: Stevoooo 06.02.06 - 16:34

    Denn wenn man was sucht kommen meistens hunderte von Ebay seiten oder Seiten die Ebay Angebote verlinkt haben !!! Scheisssendreck echt...
    Wenn ich was von Ebay haben will dann suche ich direkt bei ebay.de...

  2. Re: Und was ist mit EBAY???

    Autor: Mongule 06.02.06 - 17:06

    Stevoooo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Denn wenn man was sucht kommen meistens hunderte
    > von Ebay seiten oder Seiten die Ebay Angebote
    > verlinkt haben !!! Scheisssendreck echt...
    > Wenn ich was von Ebay haben will dann suche ich
    > direkt bei ebay.de...

    Auch raus..!!!



  3. Re: Und was ist mit EBAY???

    Autor: Replay 06.02.06 - 19:38

    Stevoooo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Denn wenn man was sucht kommen meistens hunderte
    > von Ebay seiten oder Seiten die Ebay Angebote
    > verlinkt haben !!! Scheisssendreck echt...
    > Wenn ich was von Ebay haben will dann suche ich
    > direkt bei ebay.de...

    *unterschreib*

    das nervt wirklich. Man kann garnicht so viel -ebay, -auktionen, -ebaylistings, -ebaysonstnochwas eingeben, ohne von ebay-Sachen überschüttet zu werden ò.ó



    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  4. Re: Und was ist mit EBAY???

    Autor: Alois 06.02.06 - 20:00

    Replay schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stevoooo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Denn wenn man was sucht kommen meistens
    > hunderte
    > von Ebay seiten oder Seiten die Ebay
    > Angebote
    > verlinkt haben !!! Scheisssendreck
    > echt...
    > Wenn ich was von Ebay haben will dann
    > suche ich
    > direkt bei ebay.de...
    >
    > *unterschreib*
    >
    > das nervt wirklich. Man kann garnicht so viel
    > -ebay, -auktionen, -ebaylistings,
    > -ebaysonstnochwas eingeben, ohne von ebay-Sachen
    > überschüttet zu werden ò.ó
    >
    > --------------------
    > Sanus per aquam

    Schon mal versucht zusätzlich zu deinem Suchbegriff "-ebay" einzugeben??? und siehe da... es tauchen keine ebay seiten in deinem Suchergebniss auf. das gleiche gilt natürlich auch für Kelko, Geizhals usw.
    das suchen kann so leicht sein, muss es nur Wissen....

  5. Re: Und was ist mit EBAY???

    Autor: Blaubaer 06.02.06 - 21:18

    > Schon mal versucht zusätzlich zu deinem
    > Suchbegriff "-ebay" einzugeben??? und siehe da...
    > es tauchen keine ebay seiten in deinem
    > Suchergebniss auf. das gleiche gilt natürlich auch
    > für Kelko, Geizhals usw.
    > das suchen kann so leicht sein, muss es nur
    > Wissen....
    >
    Achso ? Man soll also hinter jedem Suchbegriff, den man eingibt, ein
    -ebay -geizhals -kelko -sonstwas
    setzen, damit man brauchbares zurückbekommt ?
    Wer bezahlt uns denn für die Tipperei ?
    Google ? Geizhals ? ebay ?
    Oder Du ?

    Nee das kann's echt nicht sein

  6. Re: Und was ist mit EBAY???

    Autor: Snow 07.02.06 - 07:28

    WIKI:

    Doorway-Seiten sind Internetseiten, die allein zum Zweck des Suchmaschinen-Spamming angelegt werden.

    Technisch gesehen handelt es sich dabei um ganz normale Internetseiten, die allerdings wenig bis gar keinen eigenen Inhalt bieten. Stattdessen sind sie mit Schlüsselwörtern gespickt, unter denen eine verlinkte Seite in Suchmaschinen gefunden werden soll.

    Eine Doorway hat folgende Ziele:

    Integration von zusätzlichen Keywords in Suchmaschinen
    Sie fungiert nur als Zwischenseite
    Weiterleitung auf oder Framing eines anderen Seiteninhaltes
    Doorways werden normalerweise durch Scripte oder Programme in großen Mengen erzeugt. Intern werden oft Mechanismen des Crosslinking verwendet. Diese klassische Form der Doorway-Seite wird von den größeren Suchmaschinen schnell erkannt und negativ bewertet. Es kann sogar zum Ausschluss aus dem Suchmaschinen-Index führen. Algorithmen wie PageRank berücksichtigen solche Seiten überhaupt nicht.

    -----

    Also sidn die Suchergebnisse in Google kein Doorway und somit auch nicht vom Index zu verbannen !

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M+C SCHIFFER GmbH, Neustadt (Wied)
  2. LISTAN GmbH, Glinde
  3. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  4. TAG Immobilien AG, Gera

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ASUS TUF Gaming VG32VQ1B WQHD/165 Hz für 330,45€ statt 389€ im Vergleich und Tastaturen...
  2. 8€
  3. (u. a. The Crew 2 für 8,49€, Doom Eternal für 21,99€, Two Point Hospital für 8,29€, The...
  4. (u. a. Terminator: Dark Fate, Jumanji: The Next Level (auch in 4K), 21 Bridges, Cats (auch in 4K...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

Campus Networks: Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt
Campus Networks
Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt

Über private 4G- und 5G-Netze gibt es meist nur Buzzwords. Wir wollten von einer Telekom-Expertin wissen, was die Campusnetze wirklich können und was noch nicht.
Von Achim Sawall

  1. Funkstrahlung Bürgermeister in Oberbayern greifen 5G der Telekom an
  2. IRT Öffentlich-rechtlicher Rundfunk schließt Forschungszentrum
  3. Deutsche Telekom 5G im UMTS-Spektrum für die Hälfte der Bevölkerung

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann