Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AAA-Indie-Games: Mit kleinen…

Divinity

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Divinity

    Autor: floziii 28.09.14 - 19:53

    Schade, dass Divinity: Original Sins nicht erwähnt wird, denn das ist für mich ein Paradebeispiel eines genialen "Indie-Games", an dem sich die sogenannten "AAA-Publisher" orientieren sollten, denn es gibt tatsächlich noch viele Spieler, die einen hohen Schwierigkeitsgrad, intelligente Rätsel, komplexes Kampfsystem und liebevolles Design und Humor bevorzugen - ganz ohne elendslange Tutorials, Questmarker, generische Helden/Welten, etc.;

    Also ein Spiel, das nicht den Casual-Konsolero, den man dieser Tage "Core-Gamer" nennt, als Zielgruppe hat.

  2. Re: Divinity

    Autor: Gerline 28.09.14 - 21:52

    Abgesehen davon, dass Divinity: Original Sin zwar ein klasse Spiel sein mag, ist es alles andere als ein Indie-Game. Irgendwie heißt heute alles Indie-Game, was mal auf Kickstarter war - und das ist ja nun das Gegenteil von "independent".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.14 21:54 durch Gerline.

  3. Re: Divinity

    Autor: Itchy 28.09.14 - 23:25

    Doch ist es. Divinity wurde von Larian Studios entwickelt und ohne Publisher (d.h. selbst vermarktet) auf den Markt gebracht. Das ist die Definition von Independant (unabhängig von einem Label bzw. Publisher sein).

    Dass sie Geld über Kickstarter eingesammelt haben und deshalb irgendwelche Verpflichtungen gegenüber den Backern eingegangen sind, tut dem Status eines Indie-Studios keinen Abbruch.

    Im Gegensatz dazu kann nichts, was von EA, Ubi, ActivisionBlizzard oder sonst einem Publisher veröffentlicht wird, Indie sein. Selbst wenn die Entwickler lange Haare haben, die Kleidung selten wechseln und das Spiel eine "Simulation von Ameisen auf dem Rücken einer Kuh in Neuseeland" ist.

  4. Re: Divinity

    Autor: Muhaha 29.09.14 - 01:14

    floziii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schade, dass Divinity: Original Sins nicht erwähnt wird, denn das ist für
    > mich ein Paradebeispiel eines genialen "Indie-Games", an dem sich die
    > sogenannten "AAA-Publisher" orientieren sollten, denn es gibt tatsächlich
    > noch viele Spieler ...

    Was für Larian und Dich "viele" sein mögen, ist für einen AAA-Publisher, der jährlich über eine Milliarde (!!!!) Dollar Umsatz erzielt, nicht einmal einen Morgenfurz wert. Der wird sich NIEMALS an solchen Spielen orientieren, weil die Zielgruppe für diese Art Spiel für ihn viel zu klein ist.

    Von daher ... lass die Majors doch einfach ihren Kram machen. Dank Crowdfunding und Internetvertrieb kann man, wie Larian gezeigt hat, aufwendig produzierte, anspruchsvolle Nischenspiele herstellen UND oft genug verkaufen, so dass weder der Entwickler noch seine Kunden jemals wieder einen Publisher benötigen.

  5. Re: Divinity

    Autor: mnementh 29.09.14 - 12:16

    floziii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schade, dass Divinity: Original Sins nicht erwähnt wird, denn das ist für
    > mich ein Paradebeispiel eines genialen "Indie-Games", an dem sich die
    > sogenannten "AAA-Publisher" orientieren sollten,
    divinity passt nicht in den Rahmen des Artikels, denn es ist ein echtes Indie-Spiel. Der Artikel redet über Spiele von großen Publishern, die ein kleineres Budget haben und auch sonst vom üblichen Schema abweichen. Sie mögen sich an Indies orientieren, aber Child of Light, Valiant Hearts, Life is Strange usw. sind keine Indie-Spiele.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. eXXcellent solutions GmbH, Ulm, München, Stuttgart, Darmstadt, Berlin
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Köln, Wuppertal
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, München, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02