1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Legale Streaming-Anbieter im Test…

Ich bin zufrieden.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bin zufrieden.

    Autor: __fastcall 29.09.14 - 12:21

    Ich war einer dieser bösen Raubkopiermörder, weil ich es nicht eingesehen habe mir DVDs und Blurays zu kaufen die auf meinem LinuxPC eh nicht wirklich laufen wollten. Ich hatte schon oft das Problem das DVDs von Freunden einfach nicht wirklich liefen, und ich mir letzten Endes ne 1080p Version davon aus dem Netz gezogen hab. Quellen dafür gibts immerhin zuhauf.

    Ich hatte schon immer nach einem guten Streaminganbieter gesucht, aber alle hatten Silverlight, also war das Thema auch erstmal gestorben. Afaik bietet Netflix als einziger HTML5 an, und mit dem ändern das Useragents klappts auch unter Linux.

    Dafür zahl ich gern die paar Kröten. Sogar noch mehr. Klar bieten die nicht alles, das wäre für die unbezahlbar, immerhin muss jede Lizenz ja bezahlt werden. Was mir aber gefällt ist das mir Serien und Filme basierend auf von mir gut bewertete Filme angezeigt werden, und man bei nem Wochenend-Serien-Suchtmarathon einfach sitzen bleiben kann weil die nächste Folge nach ein paar Sekunden gestartet wird. Man wird nicht mit Werbung zugemüllt, und kann Pausieren wie man will.

    Ja der Content ist etwas mürbe, und es war klar das man die neuesten Serien nichtmal in Englisch sehen kann. Aber das lässt sich mit nem Proxy umgehen.

    Netflix FTW.

  2. Re: Ich bin zufrieden.

    Autor: DASPRiD 29.09.14 - 12:24

    Die Serienauswahl ist in der Tat nicht perfekt, aber das stört mich weniger. Netflix wird für mich eigentlich erst dann interessant, sobald man auch die Staffeln von Serien sehen kann, die eben noch nicht auf Deutsch raus sind. Bis dahin muss man leider noch über andere Anbieter gehen.

  3. Re: Ich bin zufrieden.

    Autor: PiranhA 29.09.14 - 12:27

    Ich bin auch zufrieden. Ich lade nur noch manchmal einzelne Serien. Muss aber auch zugeben, dass ich meine Anforderungen in den letzten Jahren deutlich nach unten korrigiert habe.
    Ich fahre jetzt dreigleißig:
    - Lovefilm BluRays für aktuelle Blockbuster
    - Prime Instant Video als Filme und Serien Bibliothek
    - Netflix für Serien

    Gerade Netflix bietet mir einige Serien, welche ich schon länger mal schauen wollte, aber noch nicht dazu gekommen bin. Vor allem sind die Eigenproduktionen auch echt sehr hochwertig. Da wird in Zukunft auch noch mehr kommen.

  4. Re: Ich bin zufrieden.

    Autor: Muhaha 29.09.14 - 12:32

    DASPRiD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Serienauswahl ist in der Tat nicht perfekt, aber das stört mich
    > weniger. Netflix wird für mich eigentlich erst dann interessant, sobald man
    > auch die Staffeln von Serien sehen kann, die eben noch nicht auf Deutsch
    > raus sind.

    Was meinst Du mit "noch nicht auf Deutsch raus sind"? Noch nicht im deutschen TV gelaufen? Da gibt es jetzt schon eine ganze Reihe von Serien auf Netflix wie Penny Dreadful, Orange is the New Black usw.

  5. Re: Ich bin zufrieden.

    Autor: janpi3 29.09.14 - 12:36

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was meinst Du mit "noch nicht auf Deutsch raus sind"? Noch nicht im
    > deutschen TV gelaufen? Da gibt es jetzt schon eine ganze Reihe von Serien
    > auf Netflix wie Penny Dreadful, Orange is the New Black usw.

    er meint das so wie es da steht: Auf Netflix und Amazon kann man in Deutschland Serien sehen die nur im original Ton verfügbar sind und vermutlich auch nie eine deutsche Synchro erhalten werden.....

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  6. Re: Ich bin zufrieden.

    Autor: DASPRiD 29.09.14 - 12:37

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DASPRiD schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Serienauswahl ist in der Tat nicht perfekt, aber das stört mich
    > > weniger. Netflix wird für mich eigentlich erst dann interessant, sobald
    > man
    > > auch die Staffeln von Serien sehen kann, die eben noch nicht auf Deutsch
    > > raus sind.
    >
    > Was meinst Du mit "noch nicht auf Deutsch raus sind"? Noch nicht im
    > deutschen TV gelaufen? Da gibt es jetzt schon eine ganze Reihe von Serien
    > auf Netflix wie Penny Dreadful, Orange is the New Black usw.

    Doctor Who Staffel 8, Sons of Anarchy Staffel 5-6, MLP Staffel 4… die Liste geht weiter ;)

  7. Re: Ich bin zufrieden.

    Autor: SoniX 29.09.14 - 12:39

    __fastcall schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich war einer dieser bösen Raubkopiermörder, weil ich es nicht eingesehen
    > habe mir DVDs und Blurays zu kaufen die auf meinem LinuxPC eh nicht
    > wirklich laufen wollten.

    Nicht?

    Mir ist noch keine Silberscheibe untergekommen die ich nicht zum laufen gebracht hatte. Gerade am PC hat man eine große Anzahl an Möglichkeiten. Ein DVD Player steigt da schneller aus.

    > Ich hatte schon oft das Problem das DVDs von
    > Freunden einfach nicht wirklich liefen, und ich mir letzten Endes ne 1080p
    > Version davon aus dem Netz gezogen hab. Quellen dafür gibts immerhin
    > zuhauf.

    Hui ja. Laden wir uns Filme aus dem Netz; mehrfachkodiert mit fragwürdiger Qualität wo man vorher nichtmal weiß was drin ist und man mit einem Bein halb im Knast steht. Vielleicht auch noch bezahlt, damit es ganz abstrus wird.

    -.-

    > Ich hatte schon immer nach einem guten Streaminganbieter gesucht, aber alle
    > hatten Silverlight, also war das Thema auch erstmal gestorben. Afaik bietet
    > Netflix als einziger HTML5 an, und mit dem ändern das Useragents klappts
    > auch unter Linux.

    Niemals würde ich für Streaming bezahlen. Hast du die Filme DRM frei bei dir Zuhause und kannst sie so oft gucken wie du willst auch wenn das Abo beendet ist? Das ist mein Grund dagegen.

    > Dafür zahl ich gern die paar Kröten. Sogar noch mehr. Klar bieten die nicht
    > alles, das wäre für die unbezahlbar, immerhin muss jede Lizenz ja bezahlt
    > werden. Was mir aber gefällt ist das mir Serien und Filme basierend auf von
    > mir gut bewertete Filme angezeigt werden, und man bei nem
    > Wochenend-Serien-Suchtmarathon einfach sitzen bleiben kann weil die nächste
    > Folge nach ein paar Sekunden gestartet wird. Man wird nicht mit Werbung
    > zugemüllt, und kann Pausieren wie man will.

    Genauso wie bei mir.
    Nur bezahle ich einmalig; kaufe also die Scheiben und packe sie mir auf den Mediaplayer. Dort lagern sie DRM frei in alle Ewigkeit abrufbereit für mich wann und wo ich will.

    > Ja der Content ist etwas mürbe, und es war klar das man die neuesten Serien
    > nichtmal in Englisch sehen kann. Aber das lässt sich mit nem Proxy umgehen.

    Proxy, Useragents, monatlich Gebühren berappen. Gehts noch komplizierter?

    > Netflix FTW.

    DRM bäh

  8. Re: Ich bin zufrieden.

    Autor: __fastcall 29.09.14 - 12:50

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > __fastcall schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich war einer dieser bösen Raubkopiermörder, weil ich es nicht
    > eingesehen
    > > habe mir DVDs und Blurays zu kaufen die auf meinem LinuxPC eh nicht
    > > wirklich laufen wollten.
    >
    > Nicht?
    >
    > Mir ist noch keine Silberscheibe untergekommen die ich nicht zum laufen
    > gebracht hatte. Gerade am PC hat man eine große Anzahl an Möglichkeiten.
    > Ein DVD Player steigt da schneller aus.
    >
    > > Ich hatte schon oft das Problem das DVDs von
    > > Freunden einfach nicht wirklich liefen, und ich mir letzten Endes ne
    > 1080p
    > > Version davon aus dem Netz gezogen hab. Quellen dafür gibts immerhin
    > > zuhauf.
    >
    > Hui ja. Laden wir uns Filme aus dem Netz; mehrfachkodiert mit fragwürdiger
    > Qualität wo man vorher nichtmal weiß was drin ist und man mit einem Bein
    > halb im Knast steht. Vielleicht auch noch bezahlt, damit es ganz abstrus
    > wird.
    >
    > -.-
    >
    > > Ich hatte schon immer nach einem guten Streaminganbieter gesucht, aber
    > alle
    > > hatten Silverlight, also war das Thema auch erstmal gestorben. Afaik
    > bietet
    > > Netflix als einziger HTML5 an, und mit dem ändern das Useragents klappts
    > > auch unter Linux.
    >
    > Niemals würde ich für Streaming bezahlen. Hast du die Filme DRM frei bei
    > dir Zuhause und kannst sie so oft gucken wie du willst auch wenn das Abo
    > beendet ist? Das ist mein Grund dagegen.
    >
    > > Dafür zahl ich gern die paar Kröten. Sogar noch mehr. Klar bieten die
    > nicht
    > > alles, das wäre für die unbezahlbar, immerhin muss jede Lizenz ja
    > bezahlt
    > > werden. Was mir aber gefällt ist das mir Serien und Filme basierend auf
    > von
    > > mir gut bewertete Filme angezeigt werden, und man bei nem
    > > Wochenend-Serien-Suchtmarathon einfach sitzen bleiben kann weil die
    > nächste
    > > Folge nach ein paar Sekunden gestartet wird. Man wird nicht mit Werbung
    > > zugemüllt, und kann Pausieren wie man will.
    >
    > Genauso wie bei mir.
    > Nur bezahle ich einmalig; kaufe also die Scheiben und packe sie mir auf den
    > Mediaplayer. Dort lagern sie DRM frei in alle Ewigkeit abrufbereit für mich
    > wann und wo ich will.
    >
    > > Ja der Content ist etwas mürbe, und es war klar das man die neuesten
    > Serien
    > > nichtmal in Englisch sehen kann. Aber das lässt sich mit nem Proxy
    > umgehen.
    >
    > Proxy, Useragents, monatlich Gebühren berappen. Gehts noch komplizierter?
    >
    > > Netflix FTW.
    >
    > DRM bäh


    Blablub, du zahlst mit Paypal, und 'n Useragent bekommst du mit nem Addon ganz einfach gesetzt. Man kann auch gegen belangloses argumentieren. Abgesehen davon das es heute viel zu einfach ist an Qualitative Bluray mkvs zu kommen, ohne das du dir einen Trojaner dabei ziehst. Und ich hab noch nicht gehört das jemand für das Downloaden einer DVD für den Privaten gebrauch in den Knast kam.

    Ach doch, das wurde doch immer auf die DVDs gebrannt, als Warnung, die man nicht umgehen konnte wenn man sich eine Legale DVD in den DVDPlayer geschmissen hat ;)

    Und wenn du glaubst das deine Silberscheiben DRM frei sind, hast du dich leider geschnitten.

    Außerdem kannst du deine Filme nicht überall gucken wo du willst. Kleines Beispiel, ich war drei Tage in Mainz auf ner Messe, in nem Hotel das den kleinsten Röhrenfernseher der Welt bot, für 12 Euro konntest du einen Tag Fernsehen.

    Ich hatte mein Notebook dabei, WLan, und einen Netflix Account. Und während du deine tolle Filmesammlung mitschleppst, hab ich mir den Film einfach gestreamed. Ich zahle nicht für den Film 8 Euro, sondern 8 Euro für das Recht mir die ganze Sammlung rauf und runter zu schauen. Und während die anderen Anbieter alle auf Silverlight DRM setzen, hast du bei Netflix HTML5. Ohne Probleme, ob die Serie oder der Film in einem Jahr dort immer noch zu sehen ist, ist mir völlig piepe. Wenn er so gut war, wird man davon eine Kopie erwerben können.

    Schon witzig, irgendwie klingst du wie mein Dad.

  9. Re: Ich bin zufrieden.

    Autor: Muhaha 29.09.14 - 12:59

    __fastcall schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und während die
    > anderen Anbieter alle auf Silverlight DRM setzen, hast du bei Netflix
    > HTML5.

    Ähem ... Netflix benutzt die HTML5 Media Extensions MIT den DRM-Features.

  10. Re: Ich bin zufrieden.

    Autor: SoniX 29.09.14 - 13:01

    __fastcall schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blablub, du zahlst mit Paypal,

    So meinte ich das nicht. Egal wie man bezahlt; man bezahlt.

    > und 'n Useragent bekommst du mit nem Addon
    > ganz einfach gesetzt.

    Ich weiß, es ist eh einfach.

    > Man kann auch gegen belangloses argumentieren.

    Kannst eh machen was du willst. Ich bringe nur zum Ausdruck, dass ich für geleihte Filme oder Serien kein Geld bezahlen würde.

    > Abgesehen davon das es heute viel zu einfach ist an Qualitative Bluray mkvs
    > zu kommen, ohne das du dir einen Trojaner dabei ziehst. Und ich hab noch
    > nicht gehört das jemand für das Downloaden einer DVD für den Privaten
    > gebrauch in den Knast kam.

    Achso, dann fang ich mal an mit saugen. ;-)

    > Ach doch, das wurde doch immer auf die DVDs gebrannt, als Warnung, die man
    > nicht umgehen konnte wenn man sich eine Legale DVD in den DVDPlayer
    > geschmissen hat ;)
    >
    > Und wenn du glaubst das deine Silberscheiben DRM frei sind, hast du dich
    > leider geschnitten.

    Ich sagte ja ich packe es auf den Mediaplayer. Dann ists DRM frei.

    > Außerdem kannst du deine Filme nicht überall gucken wo du willst. Kleines
    > Beispiel, ich war drei Tage in Mainz auf ner Messe, in nem Hotel das den
    > kleinsten Röhrenfernseher der Welt bot, für 12 Euro konntest du einen Tag
    > Fernsehen.

    Den hätte ich gerne gesehen. :-)

    Ich streame mir die Filme vom Mediaplayer wohin ich will.

    > Ich hatte mein Notebook dabei, WLan, und einen Netflix Account. Und während
    > du deine tolle Filmesammlung mitschleppst, hab ich mir den Film einfach
    > gestreamed.

    Auch streaming.

    > Ich zahle nicht für den Film 8 Euro, sondern 8 Euro für das
    > Recht mir die ganze Sammlung rauf und runter zu schauen.

    Dafür guckst du in einigen Jahren, denn dann war das ganze Geld rausgeschmissen und du hast nichtsmehr davon.

    > Und während die
    > anderen Anbieter alle auf Silverlight DRM setzen, hast du bei Netflix
    > HTML5. Ohne Probleme, ob die Serie oder der Film in einem Jahr dort immer
    > noch zu sehen ist, ist mir völlig piepe. Wenn er so gut war, wird man davon
    > eine Kopie erwerben können.

    Man sollte die Filme direkt speichern können. DRM frei. Dann wäre ich auch dabei.

    > Schon witzig, irgendwie klingst du wie mein Dad.

    Liegt vll am Alter Sohn (nicht böse nehmen) ;-)

  11. Re: Ich bin zufrieden.

    Autor: nicoledos 29.09.14 - 13:38

    > > Ich zahle nicht für den Film 8 Euro, sondern 8 Euro für das
    > > Recht mir die ganze Sammlung rauf und runter zu schauen.
    >
    > Dafür guckst du in einigen Jahren, denn dann war das ganze Geld
    > rausgeschmissen und du hast nichtsmehr davon.
    >

    Komisch. Heute sich über veralteten Content aufregen und gleichzeitig argumentieren, dass man in x Jahren nichts mehr von habe.

    Wenn ich ehrlich bin, sind die ganzen gekauften DVDs reinste Geldverschwendung. Sehr selten, dass man eine mal etwas mehr als ein mal sieht. Höchstens die persönlichen Klassiker. Kaufe nur noch ganz bewusst DVDs, von Filmen, wo ich weiss, dass ich die immer wieder zu bestimmten Situationen gerne ansehe.

    Streaming ermöglicht es mir Filme und Serien zu sehen, die mich zwar schon immer interessierten, für die ich aber bisher nicht bereit war Geld aus zu geben und die Wohnung voll zu stellen. Ich muss es auch nicht auf Dauer besitzen, die Wahrscheinlichkeit, dass ich etwas öfters konsumieren will ist gering.

    Da ich bei VOD sowieso jederzeit zugriff habe, muss ich es auch nicht bei mir speichern. Habe da auch kein Problem mit DRM, solange es mich nicht direkt bei der Nutzung einschränkt. Die ganzen illegalen Portale sind mir zu nervig.

  12. Re: Ich bin zufrieden.

    Autor: sky_net 29.09.14 - 13:41

    Momentan kann man aber mit einem einmal angelegtem Account das US Angebot nutzen. Natürlich dann im O-Ton.
    Was will man mehr?
    Aber auch hier gibt es nun mal nicht alle Serien.

  13. Re: Ich bin zufrieden.

    Autor: SoniX 29.09.14 - 13:52

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > Ich zahle nicht für den Film 8 Euro, sondern 8 Euro für das
    > > > Recht mir die ganze Sammlung rauf und runter zu schauen.
    > >
    > > Dafür guckst du in einigen Jahren, denn dann war das ganze Geld
    > > rausgeschmissen und du hast nichtsmehr davon.
    > >
    >
    > Komisch. Heute sich über veralteten Content aufregen und gleichzeitig
    > argumentieren, dass man in x Jahren nichts mehr von habe.

    Habe mich nie über veralteten Inhalt beschwert. Ich finde alte Filme meist interessanter; Neues haut mich kaum vom Hocker. Ist selten und wenn doch, dann besorge ich es mir.

    > Wenn ich ehrlich bin, sind die ganzen gekauften DVDs reinste
    > Geldverschwendung. Sehr selten, dass man eine mal etwas mehr als ein mal
    > sieht. Höchstens die persönlichen Klassiker. Kaufe nur noch ganz bewusst
    > DVDs, von Filmen, wo ich weiss, dass ich die immer wieder zu bestimmten
    > Situationen gerne ansehe.

    Dann verstehen wir uns :-)
    Was man haben will besorgt man sich.

    Bloß bleibe ich dabei und gebe nicht nochwas aus um Neues zu sehen, was ich nicht unter den persönlichen Klassikern einordnen würde.

    > Streaming ermöglicht es mir Filme und Serien zu sehen, die mich zwar schon
    > immer interessierten, für die ich aber bisher nicht bereit war Geld aus zu
    > geben und die Wohnung voll zu stellen. Ich muss es auch nicht auf Dauer
    > besitzen, die Wahrscheinlichkeit, dass ich etwas öfters konsumieren will
    > ist gering.
    >
    > Da ich bei VOD sowieso jederzeit zugriff habe, muss ich es auch nicht bei
    > mir speichern. Habe da auch kein Problem mit DRM, solange es mich nicht
    > direkt bei der Nutzung einschränkt.

    Hmmm. Vll werde ich alt. Keine Ahnung :-)

    > Die ganzen illegalen Portale sind mir
    > zu nervig.

    Verstehe ich :-)

  14. Re: Ich bin zufrieden.

    Autor: M. 29.09.14 - 14:27

    Ich wäre bereit, monatlich für eine Flatrate zu zahlen, aber nur, wenn das Streaming DRM-Frei auf dem Gerät meiner Wahl möglich, keine Regionalbeschränkungen vorhanden sind, das Archiv ewig und die Auswahl entsprechend ist. Also so etwas wie kinox, movie4k, watchseries, etc. in korrekt Lizenziert und in besserer Qualität. Die klassische 'Verwertungskette' und die regionsgebundene Vergabe von Rechten ist in Zeiten von Internet und Streaming einfach nicht mehr zeitgemäss. Ein kostenpflichtiges Portal muss für den Benutzer einen Mehrwert gegenüber den bereits bestehenden illegalen Portalen bieten. Spotify, Grooveshark, Simfy und Konsorten haben das ja für Musik schon geschafft...

    Bis es so ein Angebot gibt, nehme ich lieber weiterhin bei den erwähnten Angeboten mein Recht auf Privatkopien wahr (das in der Schweiz um Glück keine Einschränkungen für 'offensichtlich rechtswidrige Vorlagen' vorsieht).

  15. Re: Ich bin zufrieden.

    Autor: SoniX 29.09.14 - 14:50

    So sehe ich das auch.

    Ich weiche zwar nicht auf kinox und Co aus, aber werde Streamingportale solange meiden bis sie soweit sind DRM freie speicherbare Versionen bereitzustellen.

    Bis dahin borge ich mir weiterhin Filme auf Silberlingen aus und mache mir eine Privatkopie.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berufseinstieg SAP-Berater*in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Hamburg, Frankfurt, Wetzlar, Köln, Stuttgart
  2. (Senior) Expert Development (m/w/d) Backend SAP-Commerce / Hybris
    Fressnapf Holding SE, Düsseldorf
  3. IT-Administrator (m/w/d)
    BSS IT GmbH, Nürnberg
  4. Fachinformatiker (m/w/d) IT Support
    Bank of America/Military Banking Overseas Division, Mainz-Kastel

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Bravia KE-65XH9077 65 Zoll für 827,38€ inkl. Versand)
  3. 15,99€
  4. (u. a. iPhone 13 256GB Blau für 1.019 Euro, iPhone 13 mini 128GB Mitternacht für 799€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de