1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tinyscreen: Minidisplay für…

@Golem: Kickstarter links prominenter darstellen im Artikel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem: Kickstarter links prominenter darstellen im Artikel

    Autor: Misel 29.09.14 - 14:43

    Hallo Golem,

    könnt ihr bitte den Kickstarter-Link in solchen Artikeln etwas herausstechender darstellen? Das ist nicht das erste Mal, dass ihr einen Artikel über eine Kickstarteraktion veröffentlicht und ich den Link zur Aktion erst (verhältnismäßig lange) suchen musste.

    In diesem Fall ist es der fünfte Link, und er befindet sich im zweiten Absatz. Ich kann ja verstehen, dass ihr den Link nicht an den Anfang des Artikels packt, damit die Leute sich den Artikel noch durchlesen. Aber dann packt ihn doch bitte ans Ende. Oder macht den Kickstarter-Link wenigstens als ersten externen Link rein. Interne und Externe Links kann man ja mit dem Icon gut unterscheiden. Aber selbst da war der Kickstarterlink nur der Zweite.

    Liebe Grüße,
    Misel

  2. Re: @Golem: Kickstarter links prominenter darstellen im Artikel

    Autor: obermeier 29.09.14 - 14:48

    und wenn man schon mal dabei ist, gleich die quellen noch ein mal unter den artikel. So eine Art backtrack hat schon immer gefehlt. Das wäre super!

  3. Re: @Golem: Kickstarter links prominenter darstellen im Artikel

    Autor: am (golem.de) 29.09.14 - 14:56

    Ich hab den Link mal länger gezogen und schließt jetzt das Kickstarter mit ein.

    Grüße,
    Alexander Merz (golem.de)

  4. Re: @Golem: Kickstarter links prominenter darstellen im Artikel

    Autor: Misel 29.09.14 - 15:41

    Ja, so is schon besser. Jetzt bitte nur auch in Zukunft daran denken ;)

    Vielen Dank,
    Misel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leiter Global IT (m/w/d)
    über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Rhein-Neckar-Raum
  2. Anwendungsexperte (w/m/d) Dokumentenmanagement
    BEITEN BURKHARDT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, verschiedene Standorte
  3. IT-Serviceverantwortliche*r für den Bereich Netzwerk
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V., München
  4. (Junior) System Engineer (m/w/d) Information Security
    Controlware GmbH, Meerbusch

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assetto Corsa Competizione für 13,99€, NASCAR Heat 5 für 7,50€)
  2. 4,99€
  3. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
Von Elke Wittich und Boris Mayer

  1. Breitscheidplatz-Attentat BKA beendet nach Online-Suche offenbar Analyse von Rufnummer
  2. Rechtsextreme Chats Innenminister löst SEK Frankfurt auf
  3. FBI und BKA Mit gefälschtem Messenger gegen das organisierte Verbrechen

Power Automate Desktop: Was wir alles in Windows 10 automatisieren können
Power Automate Desktop
Was wir alles in Windows 10 automatisieren können

Werkzeugkasten Microsofts Power Automate Desktop ist ein tolles kostenloses Script-Tool. Wir zeigen an einem simplen Beispiel, wie wir damit Zeit sparen.
Eine Anleitung von Oliver Nickel

  1. Fotosammlung einscannen Buenos Dias aus dem Homeoffice
  2. Remapper App-Tasten der neuen Fire-TV-Fernbedienung ändern
  3. Zoom Escaper Sich einfach mal aus dem Meeting stören

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf