1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Asterion LPI 910-4: Lamborghini…

50km reicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 50km reicht

    Autor: fishmacc 02.10.14 - 19:15

    Cooles Auto und 50km elektrisch reicht auch um zur Arbeit zu fahren.

  2. Re: 50km reicht

    Autor: schabz 02.10.14 - 19:48

    Und auf die Busspur darf dieses total umweltfreundliche Vehikel damit selbstverständlich auch, yay! :D

  3. Re: 50km reicht

    Autor: Ach 02.10.14 - 19:50

    Mit 50 km Reichweite und 75 Ps übrigens die klassischen elektr. Werte eines Golf GTE/ A3 Etron, VAG lässt grüßen :].

    Umgekehrt kursiert auch bereits ein Gerücht über einen in der 918/P1 Liga angesiedelten Mega R8 Hybriden mit bis zu 1000 Ps, bin mal gespannt was dran ist.

  4. Re: 50km reicht

    Autor: tibrob 03.10.14 - 03:16

    fishmacc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cooles Auto und 50km elektrisch reicht auch um zur Arbeit zu fahren.

    Du willst mit einem Lambo zur Arbeit fahren? Wird da der Chef nicht neidisch?

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  5. Re: 50km reicht

    Autor: tibrob 03.10.14 - 03:17

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit 50 km Reichweite und 75 Ps übrigens die klassischen elektr. Werte eines
    > Golf GTE/ A3 Etron, VAG lässt grüßen :].
    >
    > Umgekehrt kursiert auch bereits ein Gerücht über einen in der 918/P1 Liga
    > angesiedelten Mega R8 Hybriden mit bis zu 1000 Ps, bin mal gespannt was
    > dran ist.

    Wenn man es sich leisten kann, warum nicht.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  6. Re: 50km reicht

    Autor: bofhl 03.10.14 - 10:47

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit 50 km Reichweite und 75 Ps übrigens die klassischen elektr. Werte eines
    > Golf GTE/ A3 Etron, VAG lässt grüßen :].
    >
    > Umgekehrt kursiert auch bereits ein Gerücht über einen in der 918/P1 Liga
    > angesiedelten Mega R8 Hybriden mit bis zu 1000 Ps, bin mal gespannt was
    > dran ist.

    Die hätten blos den R8 mit dem Diesel-Motor in Serie gehen lassen sollen!
    Einer der geilsten Geschosse aller Zeiten - mit Standgas 50km/h fahren, 1000Nm Drehmoment vom Stand weg....

  7. Re: 50km reicht

    Autor: Ach 04.10.14 - 02:55

    >Die hätten blos den R8 mit dem Diesel-Motor in Serie gehen lassen sollen!
    >Einer der geilsten Geschosse aller Zeiten - mit Standgas 50km/h fahren, 1000Nm Drehmoment vom Stand weg....

    Nun ja, das mit dem Diesel ist halt so eine Sache. Sicher ist es performancemäßig sehr angenehm über diese brachiale Power aus dem Drezahlkeller zu verfügen, die dann bis 4500 - 5500K U/min mächtigen Druck macht. Das war´s dann aber auch schon wieder und am nächsten Gang führt kein Weg mehr vorbei. Der Benziner dagegen beginnt dort sein Leben das bis in die Unendlichkeit zu reichen scheint, bis in die 9500 bei schnelldrehenden Italienern aber Beispielsweise auch bei einem GT3. Das kann regelrecht berauschende Auswirkungen haben, und viele Leute werden auf diesen Spaß nicht verzichten wollen. Nicht dass sich daraus eine Aussage über das schließlich überlegene Performance Verhalten herauslesen ließe, das sind einfach zwei ziemlich verschieden Philosophien einen schnellen Wagen zu bauen, und wenn man Audi LeMans Fahrern zuhört, dann bedingen die auch zwei ganz unterschiedliche Fahrstile.

    Was den Elektromotor angeht, so wirkt der genau dort am effektivsten wo ein Benziner seine größte Schwäche hat, im unteren Drehzahlbereich, Dreamteam. Bei einem Diesel - Elektrohybriden haben beide Antriebe ihren Drehmoment Peak genau deshalb sehr viel näher zusammen. Das macht viele Ingenieure skeptisch gegenüber Dieselhybriden. Anders natürlich wenn der Diesel nichtmal physikalisch mit den Achsen verbunden ist, also nur als Generator wirkt. Da kann der Diesel umso besser seine effektive Spritverwertung zur Geltung bringen, aber dieser Antrieb wiederum, kann(noch) nicht das darstellen was ein Sportwagen benötigt :].

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Erlangen
  2. Regierungspräsidium Darmstadt, Darmstadt
  3. Energieversorgung Mittelrhein AG, Koblenz
  4. VIVASECUR GmbH, Leinfelden-Echterdingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Thrustmaster T300 RS GT Edition für 259,29€ statt 331,42€ im Vergleich und ASUS TUF...
  2. (u. a. Marvel's Spider-Man: Miles Morales 59,99€, Horizon: Forbidden West für 79,99€, Gran...
  3. (u. a. Spider-Man: Miles Morales für 59,99€, Demon's Souls für 79,99€, Sackboy: A Big...
  4. 499,99€ (Release 10.11.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 3080: Wir legen die Karten offen
Geforce RTX 3080
Wir legen die Karten offen

Am 16. September 2020 geht der Test der Geforce RTX 3080 online. Wir zeigen vorab, welche Grafikkarten und welche Spiele wir einsetzen werden.

  1. Ethereum-Mining Nvidias Ampere-Karten könnten Crypto-Boom auslösen
  2. Gaming Warum DLSS das bessere 8K ist
  3. Nvidia Ampere Geforce RTX 3000 verdoppeln Gaming-Leistung

Software-Entwicklung: Wenn alle aneinander vorbeireden
Software-Entwicklung
Wenn alle aneinander vorbeireden

Wenn große Software-Projekte nerven oder sogar scheitern, liegt das oft daran, dass Entwickler und Fachabteilung nicht die gleiche Sprache sprechen.
Ein Erfahrungsbericht von Boris Mayer

  1. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  2. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz
  3. Die persönliche Rufnummer Besitzer von 0700 wollen Sonderrufnummer-Status loswerden

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner