1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Licht für das 21. Jahrhundert…

Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: schily 07.10.14 - 13:54

    Allerdings auf Basis von SiliziumCarbid, welches der zweithärteste Stoff auf der Welt ist und sich daher nur sehr schwer verarbeiten läßt.

    Später baute dann Siemens "blaue" Leuchtdioden mit Infrarot-LEDs und Frequenzverdopplerfarbstoff - mit erwartungsgemäß schlechtem Wirkungsgrad.

    Das geniale an den Forschungen der hier vorgestellten ist die kostengünstgige Produktion und der hohe Wirkungsgrad.

    Für die weißen LEDs war dann schon wieder das Leuchtstofflabor von Osram verantwortlich...

    Achja Nachtrag: Antrieb für die blauen LEDs von Telefunken im Jahre 1982 war der Wunsch blaue Fernlichkontroll-LEDs im Auto-Armaturenbrett zu haben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.10.14 13:57 durch schily.

  2. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.10.14 - 13:59

    Hah! Also hatte ich doch Recht, dass das beim Golf 2 eine blaue LED war! :D

    Übrigens wurde die grüne LED auf InGaN-Basis erfunden, um das grün-blau für Ampeln zu ermöglichen. ;)

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.10.14 13:59 durch Lala Satalin Deviluke.

  3. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: JostWolf 07.10.14 - 14:22

    Es gab wohl auch VW mit einer gelben (!) Fernlicht-Kontroll-LED. Da hatte sich VW eine Ausnahmegenehmigung für ausstellen lassen, weil die blauen so teuer waren.
    Diskussion im Scirroco-Forum
    Gruß, Jost



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.10.14 14:26 durch JostWolf.

  4. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.10.14 - 14:25

    Bei unserem VW Gold 2 war es definitiv eine LED.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: artavenue 07.10.14 - 14:57

    Ein nicht meckernder Post der extra Information liefert... schön :)

  6. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: plutoniumsulfat 07.10.14 - 15:08

    konnte Osram denn ohne die blauen LEDs weiße entwickeln?

  7. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: lester 07.10.14 - 15:18

    Üblich wurden Glühlampen mit blauem "Gehäuse" verbaut.
    Auf den ersten Blick sahen die dann so aus wie LEDs.

    Ähnlich dem hier :
    http://www.modellbau-berlinski.de/product_images/GRAUP/678.jpg


    Es gab zwar wirklich schon blaue LEDs, die waren mangels Serienherstellbarkeit aber nahezu unbezahlbar.
    Ein Automobilhersteller hätte da jedenfalls keine eingebaut wenn es nicht eine sehr sehr exquisite Luxuskarosse gewesen wäre.

  8. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.10.14 - 15:28

    lester schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Üblich wurden Glühlampen mit blauem "Gehäuse" verbaut.
    > Auf den ersten Blick sahen die dann so aus wie LEDs.
    >
    > Ähnlich dem hier :
    > www.modellbau-berlinski.de

    Das sieht für mich absolut nicht nach LED aus. Kein rundlicher Kopf.

    > Es gab zwar wirklich schon blaue LEDs, die waren mangels
    > Serienherstellbarkeit aber nahezu unbezahlbar.
    > Ein Automobilhersteller hätte da jedenfalls keine eingebaut wenn es nicht
    > eine sehr sehr exquisite Luxuskarosse gewesen wäre.

    Es ist aber definitiv eine LED gewesen. Erkannt am absolut reinen blauen Licht. Bei einer Glühlampe schimmert noch immer ein hässlicher orangeton mit durch.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  9. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: plutoniumsulfat 07.10.14 - 15:58

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lester schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Üblich wurden Glühlampen mit blauem "Gehäuse" verbaut.
    > > Auf den ersten Blick sahen die dann so aus wie LEDs.
    > >
    > > Ähnlich dem hier :
    > > www.modellbau-berlinski.de
    >
    > Das sieht für mich absolut nicht nach LED aus. Kein rundlicher Kopf.

    Es gibt auch LEDs mit eckigen Köpfen...

  10. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.10.14 - 16:57

    Oder runde flachen Köpfen, so wie die Beispiele hier. Dumm nur, wenn alle anderen LEDs in einer Golf-2-Konsole mit runden 5mm Linsen-LEDs bestückt waren. ;)

    Man kann spätestens am Licht erkennen, ob es tatsächlich eine blaue LED ist oder eine Glühlampe mit blauem Hütchen aufm Kopf.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  11. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: schily 07.10.14 - 18:26

    Im Golf-II war eine Glühlampe mit blauem Filter - erkennbar am weißlichen "beigeschmack" des Lichtes. Danach kam dann die Ausnahmegenehmigung für eine orange LED.

  12. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.10.14 - 09:09

    Nein. Es gab auch welche mit einer echten blauen LED!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  13. Beleg? Link?

    Autor: Yes!Yes!Yes! 08.10.14 - 09:57

    Es gibt keinen sinnvollen Grund dafür, dass eine durch blauen Filter gejagte Glühbirne was anderes als blaues Licht sehen läßt.

  14. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: daSiFox 08.10.14 - 11:12

    JostWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gab wohl auch VW mit einer gelben (!) Fernlicht-Kontroll-LED. Da hatte
    > sich VW eine Ausnahmegenehmigung für ausstellen lassen, weil die blauen so
    > teuer waren.
    > Diskussion im Scirroco-Forum
    > Gruß, Jost


    Hab ich in meinem T3 von 1980 ;)
    Anfangs etwas irritierend. Hat sogar ein extra Eintrag im Fahrzeugschein

  15. Re: Beleg? Link?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.10.14 - 11:14

    Natürlich sieht man das. Es ist eben weißlich und man sieht auch leicht den Glühfaden, wenn man ganz genau hinsieht.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  16. Re: Beleg? Link?

    Autor: schily 08.10.14 - 13:21

    Ja, es ist zu vertretbaren Preisen nicht möglich ein passendes Filter zu bauen.

    Um das Weißliche zu sehen: Einfach mal ein altes und ein neues Feuerwehrauto vergleichen...

  17. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: marsupilami72 08.10.14 - 14:13

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hah! Also hatte ich doch Recht, dass das beim Golf 2 eine blaue LED war!
    > :D

    Nur, weil irgendwer in den 80ern mit blauen LEDs experimentiert hat, hat die VW noch lange nicht verbaut...es ist wirklich eine Glühlampe, das kannst Du mir glauben!

    http://www.doppel-wobber.de/forum/thread_13950_tacho-led-belegung.html

  18. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: Klausens 08.10.14 - 14:54

    Das was Osram da gemacht hat fiele bei mir in en Bereich Trivialpatent.
    Die haben einfach einen Leuchtstoff, wie er überall, wo man Lichtwellenlänge ändert gängig ist, z.b. bei Leuchtstoffröhren, angebracht.
    Und mit dieser geistigen "Meisterleistung" halten die bis heute die LED-Preise in der Höhe, weil jeder an die zahlen muss.

    Eine Idee, auf die wohl jeder Hirni gekommen wär nach 2 Stunden nachdenken.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 08.10.14 15:06 durch Klausens.

  19. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.10.14 - 15:19

    Es gab auch welche neueren Baujahrs mit echter blauer LED.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  20. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: schily 08.10.14 - 18:02

    Osram hat komplett neue Leuchtstoffe entwickelt, da steckt genausoviel Arbeit und Spezialkenntnisse drin wie im Bau der billigen blauen LEDs.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. windream, Bochum
  4. nova-Institut für politische und ökologische Innovation GmbH, Hürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Telefunken 32 Zoll für 99,99€, Techwood 40 Zoll für 224,99€)
  3. (u. a. Ironclaw 79,90€, K83 wireless Keyboard für 139,90€, K57 wireless Keyboard 104,90€)
  4. (aktuell u. a. Mushkin Pilot-E 2 TB SSD für 219,90€, HP 120 GB SSD für 20,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

  1. Android 10: Google sollte sein Schweigen zur Android-Verbreitung beenden
    Android 10
    Google sollte sein Schweigen zur Android-Verbreitung beenden

    Zwei Monate nach dem Start von Android 10 ist immer noch komplett unklar, wie viele Nutzer die Version bereits verwenden. Grund dafür ist, dass Google seit einem halben Jahr wieder keine Zahlen zur Android-Verbreitung veröffentlicht. Damit befeuert das Unternehmen negative Vermutungen, die ihm schaden.

  2. Security Lab: Github sucht mit Partnern nach Lücken in Open Source Code
    Security Lab
    Github sucht mit Partnern nach Lücken in Open Source Code

    Mit seinem Security-Lab will der Code-Hoster Github künftig aktiv nach Sicherheitslücken in Open Source Code suchen und wird dabei von vielen Unternehmen unterstützt. Für Github-Nutzer soll zudem der Umgang mit Sicherheitslücken einfacher werden.

  3. SSD: Crucials BX500 erhält QLC- statt TLC-Speicher
    SSD
    Crucials BX500 erhält QLC- statt TLC-Speicher

    Die BX500 gibt es mittlerweile auch mit 1 TByte und 2 TByte Kapazität. Crucial verwendet bei den günstigen Sata-SSDs jedoch tendenziell langsameren Flash-Speicher als bei den kleineren Modellen.


  1. 10:45

  2. 10:28

  3. 10:13

  4. 10:00

  5. 09:45

  6. 09:26

  7. 09:08

  8. 08:02