1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Licht für das 21. Jahrhundert…

Warum eigentlich blau?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum eigentlich blau?

    Autor: lisgoem8 07.10.14 - 14:20

    Warum wollten die damals eigentlich eine blaue LED.

    Wollte die einfach nur eine neue LED-Farbe. Oder waren Farb-Displays der eigentliche Wunsch. Damals dachte man sicher noch nicht an eine am ende weisse LED-Beleuchtung. Oder?

  2. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.10.14 - 14:22

    Blaue Indikatoren waren für bestimmte Indikationen als Erkennungszeichen pflicht.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.10.14 14:26 durch Lala Satalin Deviluke.

  3. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: Danijoo 07.10.14 - 14:25

    Rot und Grün gab es zur damaligen Zeit schon.
    Für weisses Licht brauch man nun mal alle 3 Grundfarben. Somit hat das erfinden der blauen Leuchtdiode die Möglichkeit geschaffen, farbneutrale LEDs zu schaffen.

  4. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: Eheran 07.10.14 - 14:43

    Weiß aus RGB zu mischen wäre unökonomisch.
    Vielmehr nutzt man das energiereichere blaue Licht, welches teilweise in die anderen Wellenlängen umgesetzt wird. (phosphoreszenz im Luminophor - das gelbliche zeug auf den LED's)

  5. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: plutoniumsulfat 07.10.14 - 15:11

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blaue Indikatoren waren für bestimmte Indikationen als Erkennungszeichen
    > pflicht.


    Welche eigentlich?

  6. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.10.14 - 15:30

    Mehrfach im Thread erwähnt: Indikator für aktives Fernlicht im Auto

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: plutoniumsulfat 07.10.14 - 15:59

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mehrfach im Thread erwähnt: Indikator für aktives Fernlicht im Auto

    Lieder nciht in diesem. Warum sollte etwas Pflicht gewesen sein, was technisch gar nicht machbar war?

  8. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.10.14 - 16:55

    Es war technisch mit einer Glühlampe und einem Plastikhütchen machbar. Oder einer Filterfolie. Es war STVO-Vorschrift. Keine Ahnung wieso. Vorschrift halt. ;)

    Beim Gold 2 wurde es dann mit einer blauen LED gelöst, aber auch nicht immer. Für manche Wagen wurde eine Sondergenehmigung für Gelb ersucht oder wie oben beschrieben wieder die Glühlampe genommen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  9. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: roboter100 07.10.14 - 18:34

    weil licht aus dem frequenz-bereich "blaues licht" zu emittieren unmöglich war.

  10. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: rick.c 07.10.14 - 19:38

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum wollten die damals eigentlich eine blaue LED.
    >

    Na weil es blau leuchtet:
    https://www.youtube.com/watch?v=rFz2llnnC1o

  11. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.10.14 - 21:02

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es war technisch mit einer Glühlampe und einem Plastikhütchen machbar. Oder
    > einer Filterfolie. Es war STVO-Vorschrift. Keine Ahnung wieso. Vorschrift
    > halt. ;)

    Glaube kaum, dass sich Japaner für die deutsche StVO interessieren.

  12. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.10.14 - 09:08

    Und? Darum ging es auch nicht. Es gab schon vorher mit anderen Halbleitermaterialien blaue LEDs!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  13. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: plutoniumsulfat 08.10.14 - 09:11

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und? Darum ging es auch nicht. Es gab schon vorher mit anderen
    > Halbleitermaterialien blaue LEDs!

    Das war doch fast das gleiche Material...

  14. "Glaube kaum, dass sich Japaner für die deutsche StVO interessieren."

    Autor: Yes!Yes!Yes! 08.10.14 - 10:00

    Glaube ich aber wohl. Wenn sich damit Geld verdienen lässt, gibt es keinen Grund, sich nicht dafür zu interessieren.

  15. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.10.14 - 11:13

    Nein war es nicht. Zwischen Siliziumsulfat und Indiumgalliumnitrid ist ein HIMMELWEITER Unterschied. Oder ist ein Apfel und eine Banane für dich das gleiche? Sind ja auch beides Obstsorten, sowie das andere beides Halbleitermaterialien sind.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  16. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: katzenpisse 08.10.14 - 11:35

    fluppsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es war technisch mit einer Glühlampe und einem Plastikhütchen machbar.
    > Oder
    > > einer Filterfolie. Es war STVO-Vorschrift. Keine Ahnung wieso.
    > Vorschrift
    > > halt. ;)
    >
    > Glaube kaum, dass sich Japaner für die deutsche StVO interessieren.

    Ach so, Japaner verkaufen keine Autos in Deutschland.

  17. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: plutoniumsulfat 08.10.14 - 12:27

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein war es nicht. Zwischen Siliziumsulfat und Indiumgalliumnitrid ist ein
    > HIMMELWEITER Unterschied. Oder ist ein Apfel und eine Banane für dich das
    > gleiche? Sind ja auch beides Obstsorten, sowie das andere beides
    > Halbleitermaterialien sind.

    Wer hat denn hier was von Siliziumsulfat gesagt? Die grünen waren vorher schon aus In/GaN und die blauen waren dann aus GaN. Wo ist jetzt der Unterschied?

  18. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.10.14 - 12:42

    Ups. Meinte Siliziumkarbid. Gibt auch Zinkselinid.

    Falsch. InGaN und GaN gab es früher überhaupt nicht!

    Erst kamen die Siliziumkarbid und Zinkselinid blauen LEDs, die sind heute nur noch InGaN, dank unseren beiden japanischen Freunden. Nichts GaN! Danach kamen erst grüne LEDs aus InGaN oder GaN mit einer etwas anderen Dotierung für grüne Wellenlängen, die aber leicht bläulich wirken, weil sie mehr in den kurzwelligeren Bereichen liegen als die grünen LEDs aus Galliumphosphid (geringere Lichtausbeute als InGaN und GaN).

    Rote, orangene, gelbe und grüne bestehen meist aus Galliumphosphid. Ich weiß nicht wieso Galliumphosphid und Indiumgalliumnitrid das selbe sein sollen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Leuchtdiode#Farben_und_Technologie

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.10.14 12:46 durch Lala Satalin Deviluke.

  19. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: plutoniumsulfat 08.10.14 - 12:51

    GaN wird im Artikel erwähnt, dass es zuerst für blaue LEDs verwendet wurde.

    und GaN sowie InGaN halte ich für ähnlich.

  20. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.10.14 - 13:08

    GaN wird nur für grüne LEDs verwendet, neben InGaN. Blaue LEDs sind meist InGaN. Zumindest laut Wikipedia.

    Aber damals gab es weder GaN, noch InGaN-LEDs. Erst der Durchbruch der drei Japaner verdanken wir die aktuellen LEDs.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Würzburg
  3. über duerenhoff GmbH, München
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  2. (u. a. Roccat Kain 122 Aimo für 53,99€, Roccat Kain 200 Aimo für 74,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

  1. EU-Kommission: Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden
    EU-Kommission
    Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden

    Nach Datenpannen und Spionage setzt die EU-Kommission auf den Messenger Signal. Allerdings kann der Messenger nicht zur Kommunikation mit dem EU-Parlament eingesetzt werden - dort verbietet die IT-Abteilung die Installation und verweist auf Whatsapp.

  2. Shopify: Libra Association bekommt neues Mitglied
    Shopify
    Libra Association bekommt neues Mitglied

    Nach zahlreichen prominenten Abgängen im letzten Jahr bekommt Facebooks Digitalwährung Libra neuen Schwung: Die E-Commerce-Plattform Shopify tritt dem Projekt bei. Damit könnten rund eine Million Händler die Digitalwährung nutzen, sofern sie wie angekündigt dieses Jahr kommt.

  3. Akkumangel: Audi muss E-Tron-Produktion unterbrechen
    Akkumangel
    Audi muss E-Tron-Produktion unterbrechen

    Audi kann zeitweise den E-Tron nicht mehr bauen. Der Grund: Das Unternehmen hat nicht genügend Akkus. 2019 wurden 25.000 Fahrzeuge gebaut, für 2020 sind eigentlich 80.000 Stück geplant.


  1. 14:24

  2. 13:37

  3. 13:12

  4. 12:40

  5. 19:41

  6. 17:39

  7. 16:32

  8. 15:57