1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Licht für das 21. Jahrhundert…

Warum eigentlich blau?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum eigentlich blau?

    Autor: lisgoem8 07.10.14 - 14:20

    Warum wollten die damals eigentlich eine blaue LED.

    Wollte die einfach nur eine neue LED-Farbe. Oder waren Farb-Displays der eigentliche Wunsch. Damals dachte man sicher noch nicht an eine am ende weisse LED-Beleuchtung. Oder?

  2. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.10.14 - 14:22

    Blaue Indikatoren waren für bestimmte Indikationen als Erkennungszeichen pflicht.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.10.14 14:26 durch Lala Satalin Deviluke.

  3. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: Danijoo 07.10.14 - 14:25

    Rot und Grün gab es zur damaligen Zeit schon.
    Für weisses Licht brauch man nun mal alle 3 Grundfarben. Somit hat das erfinden der blauen Leuchtdiode die Möglichkeit geschaffen, farbneutrale LEDs zu schaffen.

  4. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: Eheran 07.10.14 - 14:43

    Weiß aus RGB zu mischen wäre unökonomisch.
    Vielmehr nutzt man das energiereichere blaue Licht, welches teilweise in die anderen Wellenlängen umgesetzt wird. (phosphoreszenz im Luminophor - das gelbliche zeug auf den LED's)

  5. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: plutoniumsulfat 07.10.14 - 15:11

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blaue Indikatoren waren für bestimmte Indikationen als Erkennungszeichen
    > pflicht.


    Welche eigentlich?

  6. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.10.14 - 15:30

    Mehrfach im Thread erwähnt: Indikator für aktives Fernlicht im Auto

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: plutoniumsulfat 07.10.14 - 15:59

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mehrfach im Thread erwähnt: Indikator für aktives Fernlicht im Auto

    Lieder nciht in diesem. Warum sollte etwas Pflicht gewesen sein, was technisch gar nicht machbar war?

  8. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.10.14 - 16:55

    Es war technisch mit einer Glühlampe und einem Plastikhütchen machbar. Oder einer Filterfolie. Es war STVO-Vorschrift. Keine Ahnung wieso. Vorschrift halt. ;)

    Beim Gold 2 wurde es dann mit einer blauen LED gelöst, aber auch nicht immer. Für manche Wagen wurde eine Sondergenehmigung für Gelb ersucht oder wie oben beschrieben wieder die Glühlampe genommen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  9. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: roboter100 07.10.14 - 18:34

    weil licht aus dem frequenz-bereich "blaues licht" zu emittieren unmöglich war.

  10. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: rick.c 07.10.14 - 19:38

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum wollten die damals eigentlich eine blaue LED.
    >

    Na weil es blau leuchtet:
    https://www.youtube.com/watch?v=rFz2llnnC1o

  11. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.10.14 - 21:02

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es war technisch mit einer Glühlampe und einem Plastikhütchen machbar. Oder
    > einer Filterfolie. Es war STVO-Vorschrift. Keine Ahnung wieso. Vorschrift
    > halt. ;)

    Glaube kaum, dass sich Japaner für die deutsche StVO interessieren.

  12. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.10.14 - 09:08

    Und? Darum ging es auch nicht. Es gab schon vorher mit anderen Halbleitermaterialien blaue LEDs!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  13. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: plutoniumsulfat 08.10.14 - 09:11

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und? Darum ging es auch nicht. Es gab schon vorher mit anderen
    > Halbleitermaterialien blaue LEDs!

    Das war doch fast das gleiche Material...

  14. "Glaube kaum, dass sich Japaner für die deutsche StVO interessieren."

    Autor: Yes!Yes!Yes! 08.10.14 - 10:00

    Glaube ich aber wohl. Wenn sich damit Geld verdienen lässt, gibt es keinen Grund, sich nicht dafür zu interessieren.

  15. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.10.14 - 11:13

    Nein war es nicht. Zwischen Siliziumsulfat und Indiumgalliumnitrid ist ein HIMMELWEITER Unterschied. Oder ist ein Apfel und eine Banane für dich das gleiche? Sind ja auch beides Obstsorten, sowie das andere beides Halbleitermaterialien sind.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  16. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: katzenpisse 08.10.14 - 11:35

    fluppsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es war technisch mit einer Glühlampe und einem Plastikhütchen machbar.
    > Oder
    > > einer Filterfolie. Es war STVO-Vorschrift. Keine Ahnung wieso.
    > Vorschrift
    > > halt. ;)
    >
    > Glaube kaum, dass sich Japaner für die deutsche StVO interessieren.

    Ach so, Japaner verkaufen keine Autos in Deutschland.

  17. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: plutoniumsulfat 08.10.14 - 12:27

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein war es nicht. Zwischen Siliziumsulfat und Indiumgalliumnitrid ist ein
    > HIMMELWEITER Unterschied. Oder ist ein Apfel und eine Banane für dich das
    > gleiche? Sind ja auch beides Obstsorten, sowie das andere beides
    > Halbleitermaterialien sind.

    Wer hat denn hier was von Siliziumsulfat gesagt? Die grünen waren vorher schon aus In/GaN und die blauen waren dann aus GaN. Wo ist jetzt der Unterschied?

  18. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.10.14 - 12:42

    Ups. Meinte Siliziumkarbid. Gibt auch Zinkselinid.

    Falsch. InGaN und GaN gab es früher überhaupt nicht!

    Erst kamen die Siliziumkarbid und Zinkselinid blauen LEDs, die sind heute nur noch InGaN, dank unseren beiden japanischen Freunden. Nichts GaN! Danach kamen erst grüne LEDs aus InGaN oder GaN mit einer etwas anderen Dotierung für grüne Wellenlängen, die aber leicht bläulich wirken, weil sie mehr in den kurzwelligeren Bereichen liegen als die grünen LEDs aus Galliumphosphid (geringere Lichtausbeute als InGaN und GaN).

    Rote, orangene, gelbe und grüne bestehen meist aus Galliumphosphid. Ich weiß nicht wieso Galliumphosphid und Indiumgalliumnitrid das selbe sein sollen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Leuchtdiode#Farben_und_Technologie

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.10.14 12:46 durch Lala Satalin Deviluke.

  19. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: plutoniumsulfat 08.10.14 - 12:51

    GaN wird im Artikel erwähnt, dass es zuerst für blaue LEDs verwendet wurde.

    und GaN sowie InGaN halte ich für ähnlich.

  20. Re: Warum eigentlich blau?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.10.14 - 13:08

    GaN wird nur für grüne LEDs verwendet, neben InGaN. Blaue LEDs sind meist InGaN. Zumindest laut Wikipedia.

    Aber damals gab es weder GaN, noch InGaN-LEDs. Erst der Durchbruch der drei Japaner verdanken wir die aktuellen LEDs.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Ulm, Augsburg
  3. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold
  2. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

  1. Microvast: US-Akkuhersteller produziert bald in Brandenburg
    Microvast
    US-Akkuhersteller produziert bald in Brandenburg

    Brandenburg meldet eine weitere Investition im Bereich Elektromobilität. Der US-Hersteller Microvast verlegt seinen Europasitz nach Ludwigsfelde und will dort Akkus für Fahrzeuge herstellen.

  2. Elektroauto: Audi stellt E-Tron Sportback mit Pixellicht vor
    Elektroauto
    Audi stellt E-Tron Sportback mit Pixellicht vor

    Audi hat sich als Teil des VW-Konzerns der Elektromobilität verschrieben und nun mit dem E-Tron Sportback das nächste Modell seiner Elektroautoserie offiziell vorgestellt. Das Fahrzeug ist ein SUV-Coupé mit einer Reichweite von rund 450 km.

  3. Nubia Z20 im Test: Zwei Bildschirme statt einer Frontkamera
    Nubia Z20 im Test
    Zwei Bildschirme statt einer Frontkamera

    Die ZTE-Tochter Nubia experimentiert mit Smartphones, die keine Frontkamera, dafür aber zwei Displays haben. Beim neuen Z20 ist der rückseitige Bildschirm auf den ersten Blick kaum zu erkennen. Das Handling der beiden Screens funktioniert gut, die Software braucht aber noch etwas Feinschliff.


  1. 09:38

  2. 09:24

  3. 09:03

  4. 07:59

  5. 18:54

  6. 18:52

  7. 18:23

  8. 18:21