1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lifelogging: Das Leben im Zeitraffer

Organisation?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Organisation?

    Autor: Bouncy 09.10.14 - 09:28

    Was gibt es denn für Möglichkeiten, diese Bilderflut vernünftig zu organisieren? Das wären bei 1 Bild pro 30 Sekunden und 10 Stunden Aufnahme fast eine halbe Million Bilder pro Jahr!
    Ich komme schon mit der "normalen" Menge an Bildern aus Urlaub, Events und Hobby kaum zurecht, trotz Lightroom, Gesichtserkennung, Verschlagwortung und Geotaggs, das ist jedesmal ne gigantische Menge Arbeit das zu ordnen. Und dann jeden Tag noch tausend Bilder mehr mit dem Anspruch es soll ein "alternativer Speicher, wo man Dinge nachschlagen kann, wenn man sie gerade braucht" sein? Die Idee ist ja nett, aber wie in aller Welt soll dieser Speicher denn jemals durchsucht werden können nach einem Jahrzehnt mit 5 Millionen(!!!) Bildern?
    Jemand Erfahrung, wie die Lifelogger das machen? Oder ist das reine Sammelwut?

  2. Re: Organisation?

    Autor: plutoniumsulfat 09.10.14 - 09:32

    Naja, er löscht ja vermutlich so langweilige Dinger oder eben Mutter+Kind (oder archiviert sie unter Sonstige).

    Platztechnisch sollte das ja kein Problem werden, nur beim Durchsuchen müsste man eben ungefähr wissen, wann das war.

  3. Re: Organisation?

    Autor: __destruct() 09.10.14 - 18:07

    Löschen wird er sie wohl nicht, wenn er seine Sammlung als "[alternativen] Speicher, wo man Dinge nachschlagen kann, wenn man sie gerade braucht" ansieht.

    Und vom Speicherplatz her wird das sehr wohl problematisch. Er wird dafür schon mehrere Platten benötigen.

  4. Re: Organisation?

    Autor: plutoniumsulfat 10.10.14 - 08:14

    naja, 2 TB im Jahr ist jetzt nicht sooo rasend teuer.

  5. Re: Organisation?

    Autor: Niaxa 10.10.14 - 10:08

    Na auch das löschen benötigt die Zeit sich alles anzusehen und zu durchstöbern. Das wäre mir viel zu viel Zeitaufwand. Da bediene ich mich dann lieber meines Gedächtnisses wenn es um Erinnerungen an schöne Tage geht. Der Rest ist eh unwichtig.

  6. Re: Organisation?

    Autor: __destruct() 10.10.14 - 21:15

    So teuer ist es nicht, aber man muss sich Gedanken machen, wie man alles speichert. Vor allem auf Dauer, und dann noch mit entsprechender Sicherung. Es häuft sich über die Jahre eine ganze Menge an und Festplatten halten nicht ewig und gehen auch mal so kaputt.

    Außerdem muss man sich ein Programm suchen, das mehrere Datenquellen unterstützt, weil man mehrere Platten im PC dafür braucht. Hat man kein solches Programm, braucht man ein Raid und muss sich erstmal diesbezüglich erkundigen und es bei einem OS-Wechsel neu einrichten.

    Mobil auf dem Laptop ist diese Datensammlung natürlich auch nicht.

    Hinzu kommt noch, dass er, wenn diese Daten für ihn so wichtig sind, wahrscheinlich z.B. ein Raid 5 rein für das Backup haben wird, oder gar 2 Backups jeder Platte und dann an 2 anderen Orten aufbewahrt.

  7. Re: Organisation?

    Autor: Hu5eL 13.10.14 - 14:37

    Es soll auch Leute geben, die machen Fotos und stecken anschließend (viel) weniger arbeit in das organisieren.
    Ich z.B lege alle Bilder in einen Ordner ala Jahr_Monat_Aktion und lösche dann die unscharfen etc. Das reicht.
    Wozu geotag etc?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kreis Segeberg, Segeberg
  2. ERGO Group AG, Düsseldorf
  3. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  4. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Datenschutz: Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?
Datenschutz
Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?

Das Coronavirus zwingt Ärzte, Lehrer und Rechtsanwälte zu digitaler Kommunikation mit und über ihre Patienten, Schüler und Mandanten. Viele setzen auf Whatsapp. Verstoßen sie damit gegen den Datenschutz oder machen sich gar strafbar?
Von Harald Büring

  1. Coronavirus Britische Soldaten müssen Whatsapp-Befehlen folgen
  2. Sicherheitslücke Dateien auslesen mit Whatsapp Desktop
  3. Messenger Whatsapp deaktiviert Chatexport in Deutschland

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  2. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis
  3. Konkurrenz für Netflix und Prime Video Disney nennt Filme und Serien für Disney+ in Deutschland