1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryse im Technik-Test: Römer-Attacke auf…

4K != UHD

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 4K != UHD

    Autor: knete 09.10.14 - 15:23

    4k = 4096x2304
    UHD = 3840x2160

  2. Re: 4K != UHD

    Autor: Psy2063 09.10.14 - 15:31

    UHD = QHD = 4K

    weil die 144 Pixel auf ca. 28" nämlich einfach völlig egal sind. Und das sage ich als jemand, dem die 120 Pixel beim Umstieg von WUXGA auf 2560x1080 schmerzlich gefehlt haben. Aber bei einer etwa doppelten Pixeldichte die ich jetzt genießen darf interessiert das einfach nicht mehr.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.10.14 15:33 durch Psy2063.

  3. Re: 4K != UHD

    Autor: ms (Golem.de) 09.10.14 - 15:31

    Ich weiß, da sich UHD jedoch noch nicht durchweg bei allen festgesetzt hat, füge ich 4K noch hinzu.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  4. Re: 4K != UHD

    Autor: unknown75 09.10.14 - 16:08

    knete schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 4k = 4096x2304
    > UHD = 3840x2160

    Als wenn dieser Marketing Begriff nun auch noch akademisch genau definiert werden müsste. 4K ist kein Standard, genauso wenig wie UHD und jeder der Golm regelmäßig besucht weiß das eine der beiden Auflösungen (ja ja, ich weiß dpi und so, von mir aus auch Seitenverhältnisse) gemeint ist. Welche von beiden ist sowieso nur sekundär interessant.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.10.14 16:11 durch unknown75.

  5. Re: 4K != UHD

    Autor: Sharkuu 09.10.14 - 17:39

    full hd bzw. 2k und uhd bzw 4k. das wurde von anfang an immer so genannt

    woher soll der kram kommen?

  6. Re: 4K != UHD

    Autor: The_Soap92 09.10.14 - 18:09

    Sharkuu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > full hd bzw. 2k und uhd bzw 4k. das wurde von anfang an immer so genannt
    >
    > woher soll der kram kommen?

    Seit wann sind Full-HD 2K?

  7. Re: 4K != UHD

    Autor: Walfleischesser 09.10.14 - 18:29

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > UHD = QHD = 4K

    UHD != 4K

    weil

    4K = 4096 = 4x1024

  8. Re: 4K != UHD

    Autor: Moe479 09.10.14 - 18:57

    ja das sind doch nur 1920x1080 pixel damit ist full hd weniger als 2k in x und y richtung ...

    alles nur technisch sinnfreie marketing wörter bzw. schummelkürzel ... sony bezeichnete sogar 1440x1080px cams mit full hd ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.10.14 18:58 durch Moe479.

  9. Re: 4K != UHD

    Autor: The_Soap92 09.10.14 - 19:05

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja das sind doch nur 1920x1080 pixel damit ist full hd weniger als 2k in x
    > und y richtung ...
    >
    > alles nur technisch sinnfreie marketing wörter bzw. schummelkürzel ... sony
    > bezeichnete sogar 1440x1080px cams mit full hd ...

    Und HD Ready war ja 720p und da frag ich mich wieso HD Ready? Ausserdem gab es diese Auflösung bei Monitoren Schon 5 Jahre vorher...

  10. Re: 4K != UHD

    Autor: Longstride 09.10.14 - 19:05

    Hm, irgentwie geht die Unterhaltung an mir vorbei.

    Ich habe das immer so wahrgenommen dass man bei FullHD mit 2k die Gesamtanzahl der Pixel meint.

    1920x1080 = 2.073.600 (also 2 Megapixel)

    Bei 3840 × 2160 wären das aber schon > 8 Megapixel.... *hmmm*

  11. Re: 4K != UHD

    Autor: Nephtys 09.10.14 - 20:17

    Longstride schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hm, irgentwie geht die Unterhaltung an mir vorbei.
    >
    > Ich habe das immer so wahrgenommen dass man bei FullHD mit 2k die
    > Gesamtanzahl der Pixel meint.
    >
    > 1920x1080 = 2.073.600 (also 2 Megapixel)
    >
    > Bei 3840 × 2160 wären das aber schon > 8 Megapixel.... *hmmm*


    Früher wurde diese Erklärung häufiger verwendet. Sie war damals auch richtig. Aber inzwischen heißt 4k => 3840 x 2160. Warum? Because screw logic, that's why. Die Auflösung ist machbar, und 4K klingt besser als 8K momentan.

  12. Re: 4K != UHD

    Autor: grorg 09.10.14 - 22:28

    unknown75 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > knete schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 4k = 4096x2304
    > > UHD = 3840x2160
    >
    > Als wenn dieser Marketing Begriff nun auch noch akademisch genau definiert
    > werden müsste. 4K ist kein Standard
    4k ist Industriestandard in der Produktion, soweit ich weiss. Und zwar echtes 4k.

  13. Re: 4K != UHD

    Autor: ms (Golem.de) 09.10.14 - 22:47

    Die K-Zahl meint die horizontalen Pixel gerundet.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  14. Re: 4K != UHD

    Autor: ko!le 09.10.14 - 23:43

    Also als Film und kinotechniker muss ich widersprechen. 4k (genauso wie 2k) sind nach dci in den Formaten scope, flat und Full Container, standardisiert und als Auflösungen nach DIN genormt. Consumer Technik wie Fernseher und Bildschirme müssen sich nicht daran halten. Deswegen auch besondere Marketing Begriffe.

  15. Re: 4K != UHD

    Autor: wasabi 10.10.14 - 05:38

    > Und HD Ready war ja 720p

    Das stimmt so nicht. "HD Ready" ist ein standardisiertes Logo, welches Fernseher tragen dürfen, die folgende Eigenschaften erfüllen:

    - eine native 16:9-Auflösung von wenigstens 720 Zeilen hat,
    - über (mindestens) einen analogen YPbPr-Komponenteneingang verfügt,
    - (mindestens) einen HDCP-verschlüsselungsfähigen digitalen Eingang (DVI-D/-I oder HDMI) besitzt und
    - über beide Eingänge (jeweils bei 50 und 60 Hertz, beim digitalen unverschlüsselt und verschlüsselt)
    - Vollbilder von 1280 × 720 Pixeln (720p) und
    - Halbbilder von 1920 × 1080 Pixeln (1080i) annehmen kann.

  16. Re: 4K != UHD

    Autor: wasabi 10.10.14 - 05:51

    > Früher wurde diese Erklärung häufiger verwendet. Sie war damals auch
    > richtig.
    Ich kann mich nicht erinnern, dass die Begriffe 2K und 4K jemals für die Gesamtanzahl eines Bildes benutzt wurden.

    >Aber inzwischen heißt 4k => 3840 x 2160. Warum? Because screw
    > logic, that's why.

    Nö, nix "screw logic". 2K und 4K sind Begriffe, die schon in den 90ern im Filmgeschäft aufkamen und dort üblich sind, und eben die Horizontale Anzahl der Pixel beim DIgital Intermediate bezeichnen (also bei 2K wird das Analogefilmaterial mit 2096 Pixel Horizontalauflösung eingescannt, um dann digital bearbeitet zu werden).

    Also HD-TV aufkam, hat man dann aber für 1920x1080 im Consumerbereich nie den Begiff "2K" verwendet (obwohl es fast 2K sind), stattdessen "FullHD". bei der nun doppelten Auflösung hat komischerweise irgendeiner mit angefangen, den aus dem Filmbereich bekannten Begriff "4k" zu benutzen (Und TV- und Monitorhersteller benutzen diesen auch). Obwohl es nicht den im Filmbereich üblichen 4096 Horizontalpixeln entspricht. Laut ITU ist die Bezeichnung für 3840x2160 aber eben "UltraHD" (analog zu FullHD), dennoch wird meist der Begriff 4K benutzt.

    Kompliziert wird es aber auch dadurch, dass "UltraHD" auch die nochmals doppelte horizontale Breite sein kann (also "8K").

  17. Re: 4K != UHD

    Autor: wasabi 10.10.14 - 05:56

    > Seit wann sind Full-HD 2K?

    Wenn 3840x2160 meistens als "4K" bezeichnet werden, dann ist es völlig logisch und korrekt, bei 1920x1080 von "2K" zu besprechen.

    Absolut keinen Sinn dagegen macht es, wenn die schon lange benutzte Auflösung von 2560x1440 (oder davor zu 16:10 Zeiten 2560x1200) nun ernsthaft von vielen als "2K" bezeichnet wird (muss man tatsächlich immer wieder im Netz lesen, auch in Überschriften großer Online-Magazine...)

  18. Re: 4K != UHD

    Autor: unknown75 10.10.14 - 11:01

    ko!le schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also als Film und kinotechniker muss ich widersprechen. 4k (genauso wie 2k)
    > sind nach dci in den Formaten scope, flat und Full Container,
    > standardisiert und als Auflösungen nach DIN genormt. Consumer Technik wie
    > Fernseher und Bildschirme müssen sich nicht daran halten. Deswegen auch
    > besondere Marketing Begriffe.

    Wikipedia spricht deshalb von DCI 4K, im professionellen Umfeld würde es auch ohne Standard gar nicht gehen.
    Ich weiß allerdings nicht was daran so schwer ist die genaue Auflösung anzugeben...

  19. Re: 4K != UHD

    Autor: Moody 10.10.14 - 12:39

    Ich distanziere mich mittlerweile von solchen Bezeichnungen und verwende nur die wirklichen Pixelmaße. D.h. 1920x1080 etc. Oder eventuell auch noch Bezeichnugnen wie 1080p.

    Bei diesem Schwachsinn blickt man doch nicht mehr durch!

  20. Re: 4K != UHD

    Autor: neocron 10.10.14 - 17:11

    ist fuer einige vermutlich genau so schwer, wie fuer dich darueber hinweg zu sehen!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IDS Imaging Development Systems GmbH, Obersulm
  2. Diehl Metering GmbH, Ansbach/Nürnberg, Bazanowice (Polen)
  3. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  4. CompuGroup Medical SE & Co. KGaA, Osnabrück

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,11€
  2. mit täglich wechselnden Angeboten
  3. (u. a. Marvel's Spider-Man PS4 für 11,99€ inkl. Versand, Alphacool Eisbaer LT360 CPU für 93...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
Horror-Thriller Unsubscribe
Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
Von Peter Osteried

  1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
  2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"