1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Retro-Netzwerk: Der Tilde.Club…

Das war auch in den 90ern nicht teuer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das war auch in den 90ern nicht teuer

    Autor: Crass Spektakel 13.10.14 - 14:25

    Einen kleinen Webserver mit statischen Inhalten zu betreiben war auch in den 90ern nicht wirklich teuer. Z.B. hatte einer der ersten Münchner Provider so einen "Tilde-Server" im Einsatz (so wie ich übrigens auch seit 20 Jahren), d.h. nur statische Inhalte und dann 1-5MB pro User.

    Der Rechner dahinter war von 1993 bis 1999 ein 486dx33 mit 16MB, danach ein Pentium 133 mit 128MB und bediente die Homepages von mehrern tausend Usern...

  2. Re: Das war auch in den 90ern nicht teuer

    Autor: KritikerKritiker 20.10.14 - 00:44

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einen kleinen Webserver mit statischen Inhalten zu betreiben war auch in
    > den 90ern nicht wirklich teuer. Z.B. hatte einer der ersten Münchner
    > Provider so einen "Tilde-Server" im Einsatz (so wie ich übrigens auch seit
    > 20 Jahren), d.h. nur statische Inhalte und dann 1-5MB pro User.
    >
    > Der Rechner dahinter war von 1993 bis 1999 ein 486dx33 mit 16MB, danach ein
    > Pentium 133 mit 128MB und bediente die Homepages von mehrern tausend
    > Usern...

    Was beim veröffentlichten Inhalt vieler User auch heute noch ausreichen würde.

    I'm Pro! YARRR!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PTV Group, Karlsruhe
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
  4. Animus GmbH & Co. KG, Ratingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-14%) 42,99€
  3. 0,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs

Wunderschöne Abenteuer in einer Fantasywelt bietet das Mobile Game Inmost, Verkehrsplanung auf mobilen Endgeräten gibt's in Mini Motorways - und mit The Swords of Ditto mehr als eine Hommage an The Legend of Zelda für unterwegs.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  2. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  3. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten

Fire TV Cube im Praxistest: Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung
Fire TV Cube im Praxistest
Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung

Der Fire TV Cube ist mehr als eine Kombination aus Fire TV Stick 4K und Echo Dot. Der Cube macht aus dem Fernseher einen besonders großen Echo Show mit sehr guter Sprachsteuerung und vorzüglicher Steuerung von Fremdgeräten. In einem Punkt patzt Amazon allerdings leider.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. Zum Start von Apple TV+ Apple-TV-App nur für neuere Fire-TV-Geräte
  2. Amazon Youtube-App kommt auf alle Fire-TV-Modelle
  3. Amazon Fire TV hat 34 Millionen aktive Nutzer

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

  1. Tele Columbus: Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet
    Tele Columbus
    Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet

    Rocket Internet hat sich für 320 Millionen Euro bei United Internet eingekauft. Beide Firmen haben Anteile an dem Kabelnetzbetreiber Tele Columbus.

  2. 5G: Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"
    5G
    Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"

    Im Bundestag wurde trotz einer Entscheidung der Kanzlerin noch einmal die Huawei-Frage bei 5G diskutiert. Kein einzelner Staat und auch keine einzelne Firma könne allein solche Systeme beherrschen, betonte ein Experte.

  3. Malware-Schutz: Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen
    Malware-Schutz
    Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen

    Die Sicherheitssoftware und Malware-Schutz Defender ATP von Microsoft soll im kommenden Jahr auch auf Linux laufen. Eine Mac-Version gibt es bereits seit einem halben Jahr.


  1. 20:03

  2. 18:05

  3. 17:22

  4. 15:58

  5. 15:26

  6. 14:55

  7. 13:17

  8. 12:59