1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test The Evil Within: Horror mit…

alles gut...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. alles gut...

    Autor: 0vi 20.10.14 - 18:03

    ich kann die teils schlechten kritiken zu diesem spiel nicht nachvollziehen. in erster linie geht es hier nicht um einen multiplayer-shooter oä. bei dem die framerate von großer bedeutung wäre sondern um ein reines singelplayer game. ich kann mir auch gut vorstellen, dass die entwickler aus ästhetischen gründen das cap auf 30fps, selbst in der pc version, gesetzt haben. die so oft erwähnten schwarzen balken fallen mir persönlich nach der ersten halben stunde spielen nicht mehr auf.
    der schwierigkeitsgrad ist genau so wie er sein sollte und jeder der resident evil 4 kennst, wird sich daran nicht ärgern.

    für alle die nach mikamis abschied von capcom das original resident evil feeling vermisst haben, ist the evil within ein würdiger nachfolger und ich hoffe es werden weitere teile dazu produziert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Beratung & Support für Baustellen und Konzernstandorte (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. Referent (w/m/d) im Bereich IT-Sicherheit
    Hochschule der Medien (HdM), Stuttgart-Vaihingen
  3. Gruppenleitung (m/w/d) IT-Architektur
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  4. IT-Koordinator (m/w/d)
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de