1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kernumwandlung: Die "kalte…

Re: Andrea Rossi ist nicht zu widerlegen

  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Andrea Rossi ist nicht zu widerlegen

Autor: Anonymer Nutzer 14.10.14 - 15:41

smirg0l schrieb:
--------------------------------------------------------------------------------
> cicero schrieb:
> ---------------------------------------------------------------------------
> -----
> > Davon lebt seine Idee. Mal sehen, ob sie in der kalten Praxis der
> Marktes
> > auch überlebt ...
>
> Ist spannend darüber nachzudenken. Was wäre, wenn jemand etwas erfinden
> würde, was Strom in Unmengen nahezu umsonst verfügbar machen würde - was
> auch immer das sein wird.
> Wie verhält sich so etwas, was die Menschheit insgesamt weiter bringen
> würde, mit den Interessen von großen und einflussreichen Firmen aus und um
> den Energiesektor herum, die dann quasi über Nacht alle obsolet werden.
> Hat da jemand wirkliches Interesse daran, dass es solch eine Energiequelle
> je geben wird?
>
>

Rein netto gesehen würden trotzdem alle profitieren.

Denn der Luftverschmutzung oder einer Klimakatastrophe kann keiner wirklich entgehen.
Selbst wenn es einem noch persönlich gelingen mag sich dem zu entziehen, dann trifft das auf andere Personen, die einem lieb und teuer sind, schon nicht mehr zu.

Mit günstiger (sauberer) Energie lassen sich noch ganz andere Sachen als heute anstellen, neue Märkte erobern, den Mars urbar machen und was weiß ich ...

Sich einer günstigen Energiequelle zu verweigern wäre in der Netto-Betrachtung immer nachteilhaft.
Unter anderem auch, weil man nicht verhindern kann, dass eine Entdeckung meist ein weiteres Mal an anderer Stelle vollzogen wird. Lässt sich kaum verhindern.

Wenn Rossi wirklich etwas faktisches, konkretes vorzuweisen hätte, dann hätte sich auch sein persönliches Schicksal schon anders entwickelt, denke ich.

So aber krebst er nur rum und keiner nimmt ihn Ernst.
Ich frage mich schon, wie er finanziell überlebt.


Letztlich ist alles für Außenstehende höchst undurchsichtig.
Und das bedeutet, dass es schlicht nicht möglich ist, sich eine kompetente Meinung zu bilden.
Wünschen können wir uns viel, glauben können wir auch viel, wollen ebenfalls.
Aber all das ist alles ohne Effekt.

Rossi hat die Funktion seiner Maschinen nicht wirklich unabhängig nachgewiesen.
Ein nachvollziehbares, falsifizierbares theoretisches Konzept existiert nicht in der wissenschaftlichen Öffentlichkeit.
Andrea Rossi weilt noch unter den Lebenden, kommt ohne Personenschutz aus usw..

Momentan ist nicht viel mehr zu sehen als ein Schattenspiel.

Nicht genug um die Welt zu verändern.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Wo bleibt die klare wissenschaftliche Widerlegung?

motzerator | 14.10.14 - 13:13
 

Re: Wo bleibt die klare...

g0r3 | 14.10.14 - 13:40
 

Re: Wo bleibt die klare...

pythoneer | 14.10.14 - 13:53
 

Andrea Rossi ist nicht zu widerlegen

Anonymer Nutzer | 14.10.14 - 14:12
 

Re: Andrea Rossi ist nicht zu widerlegen

smirg0l | 14.10.14 - 15:01
 

Re: Andrea Rossi ist nicht zu widerlegen

Anonymer Nutzer | 14.10.14 - 15:41
 

Re: Wo bleibt die klare...

Its_Me | 14.10.14 - 15:09
 

Re: Wo bleibt die klare...

Elgareth | 14.10.14 - 16:28
 

Re: Wo bleibt die klare...

pythoneer | 14.10.14 - 16:36
 

Re: Wo bleibt die klare...

M. | 15.10.14 - 10:47
 

Re: Wo bleibt die klare...

simpletech | 15.10.14 - 19:13
 

Re: Wo bleibt die klare...

Der Supporter | 15.10.14 - 05:28
 

Re: Wo bleibt die klare...

Der Held vom... | 16.10.14 - 12:41

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Sachbearbeiterin / Technischer Sachbearbeiter Netzdesign - Baubetreuung und Planung (m/w/d)
    Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. Information Security Officer / Spezialist (m/w/d) für den Bereich Datenschutz und Informationssicherheit
    MEYER WERFT GmbH & Co. KG, Papenburg
  3. IT-Spezialist (m/w/d)
    Dan Produkte GmbH, Siegen
  4. Software-Entwickler (m/w/d) Applikation (Linux)
    Ultratronik GmbH, Gilching bei München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Biomutant für 33,49€, Frostpunk für 6,49€, Uno für 4,99€, Police Simulator: Patrol...
  2. 899€
  3. mit 150,90€ neuer Bestpreis auf Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


20 Jahre Battlefield Earth: Wie es zu diesem Film-Desaster kam
20 Jahre Battlefield Earth
Wie es zu diesem Film-Desaster kam

Vor 20 Jahren debütierte Battlefield Earth in Deutschland - einer der teuersten, aber auch einer der meistverlachten Filme der Geschichte.
Von Peter Osteried

  1. Verfilmung von Monster Hunter Handlung? Schauspieler? Alles egal.
  2. Wonder Woman 1984 Ein Superhelden-Film von vorgestern

The Witcher Monster Slayer angespielt: Als Hexerin durch die Nachbarschaft
The Witcher Monster Slayer angespielt
Als Hexerin durch die Nachbarschaft

Fahrrad statt Pferd Plötze, unser Hund Charly statt Vesimir als Begleiter: Golem.de hat The Witcher Monster Slayer ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Monster Slayer Das nächste The Witcher erscheint kostenlos Ende Juli 2021
  2. Monster Slayer Registrierungen für Smartphone-Witcher möglich

Zukunft: Eine Uhr für die nächsten 10.000 Jahre
Zukunft
Eine Uhr für die nächsten 10.000 Jahre

Was ist ein Jahr, Jahrzehnt, Jahrhundert oder Jahrtausend? Die Longnow Foundation baut eine Uhr, die so lange laufen soll, wie die Geschichte der menschlichen Zivilisation zurück reicht.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Neue Karriere im Silicon Valley Prinz Harry übernimmt Job bei US-Tech-Startup
  2. Zahlungsabwickler Stripe ist 95 Milliarden US-Dollar wert
  3. Biden und die IT-Konzerne Die Zähmung der Widerspenstigen