1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kernumwandlung: Die "kalte…

Das reicht alles nicht

  1. Beitrag
  1. Thema

Das reicht alles nicht

Autor: hhf1 14.10.14 - 21:03

Es reicht mir natürlich nicht, was Rossi bisher abgeliefert hat. Es reicht mir aber ebenso nicht, was in Artikeln wie diesem dazu zu lesen ist.

Ich habe die E-Cat-Artikel schon etwas verfolgt. Rossi arbeitet an dem Thema jetzt schon Jahre. Er berichtet auch recht glaubhaft über technische Probleme bei der Stabilisierung des Energiegewinnungsprozesses. Die Verlautbarungen zu konkret einsetzbaren Zellen lesen sich sehr ernsthaft und nüchtern.
Wenn es also ein grosser Betrug ist, was soll dann das Interesse Rossis daran sein?
Würdigung und Anerkennung kriegt heutzutage nunmal nur ein Wissenschaftler, der Beweise liefert und Geld wird er sicher auch nur dann (dann aber viel) bekommen, wenn es sich bei Kunden beweist.
Es bliebe als Erklärung dann nur noch ein lebensmüder Grössenwahn und Selbsttäuscher. So tritt er aber gar nicht auf.

Natürlich muss er mehr liefern aber der Artikel geht eben gerade nicht auf dieses zentrale Thema ein. Das geht mir nicht tief genug. Auch wird der Fusionsprozess gar nicht näher betrachtet. Laut Rossi wird bei dem Vorgang Nickel zu Kupfer umgewandelt. Es geht also um die Einbringung eines zusätzlichen Protons. Liesse sich nicht ein einziger deutscher Physiker als fundiertere Wissensquelle finden, der die möglichen Ansätze beleuchtet, wie/ob das möglich wäre?

So wie gelesen ist der Artikel ebenso wenig hilfreich wie Rossis bisherige Auslassungen zur Wirkungsweise.

Und gerade die Frage nach den Motiven für Rossi für einen Betrug, der doch letztlich nie gelingen könnte, bleibt eben weiter unbeleuchtet.
Schade


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Das reicht alles nicht

hhf1 | 14.10.14 - 21:03
 

Re: Das reicht alles nicht

tibrob | 15.10.14 - 00:14

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cloud Security Consult / Cloud Sicherheitsarchitekt (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. IT-Spezialist / Engineer Cloud Platform (Microsoft Fokus) (m/w/d)
    INNEO Solutions GmbH, Ellwangen (Jagst) bei Aalen, Stuttgart
  3. Inhouse Consultant / Executive Assistant (m/w/d) Logistics Automation
    KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim
  4. Senior Webentwickler* PHP (Laravel, Symfony)
    GEDANKENBURG GmbH & Co. KG, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Day One Edition PC für 39,99€, PS4/PS5/Xbox Series X für 49,99€, Collector's Edition...
  2. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt
  3. (u. a. Rocksmith für 8,99€, Star Trek Bridge Crew für 9,50€, Tales of Berseria für 6,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DJI FPV im Test: Adrenalin und Adlerauge
DJI FPV im Test
Adrenalin und Adlerauge

Die DJI FPV verpackt ein spektakuläres Drohnen-Flugerlebnis sehr einsteigerfreundlich. Wir haben ein paar Runden mit 100 km/h gedreht.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Quadcopter DJI Air 2S mit großem Sensor für 5,4K-Videos erschienen
  2. DJI Drohnenhersteller plant offenbar Einstieg ins Autogeschäft
  3. Drohne DJI Air 2s soll mit 20 Megapixeln fliegend fotografieren

Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner

  1. Xbox Microsoft mit Trailern, Terminen und Top Gun

Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
Razer Blade 14 im Test
Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Razer Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da