1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Limux: Windows-Rückkehr würde…
  6. Thema

fragwürdige Person auf wichtigem Posten?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: fragwürdige Person auf wichtigem Posten?

    Autor: tux. 14.10.14 - 17:57

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum Glück seid ihr kein wichtiger Teil der globalen IT.

    Warum? Explodiert was, wenn man in der globalen IT kein Linux nutzt?

  2. Re: fragwürdige Person auf wichtigem Posten?

    Autor: plutoniumsulfat 14.10.14 - 17:58

    mit genug Zeit und Geld bestimmt, aber wer hat das und warum?

  3. Re: fragwürdige Person auf wichtigem Posten?

    Autor: tux. 14.10.14 - 17:59

    München anscheinend - die haben ja auch ohne Not ihre funktionierende Infrastruktur durch Linuxgefrickel ersetzt.

  4. Re: fragwürdige Person auf wichtigem Posten?

    Autor: AlphaStatus 14.10.14 - 17:59

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > er sagte, dass Linux der Wirtschaft um Jahre hinterherhinkt.

    Du glaubst, der Bürgermeister hatte dabei die weltweite IT Infrastruktur im Blick? Die haben ja schon Probleme den Haushalt des nächsten Jahres zu koordinieren, denkst du wirklich der hat bei seiner Aussage so universell gedacht?

    Der meint die Anwendung von Linux in seiner "Bude", der Verwaltung.

  5. Re: fragwürdige Person auf wichtigem Posten?

    Autor: plutoniumsulfat 14.10.14 - 17:59

    deine Argumente passen höchstens in die Diskussion, als sie überlegt haben, Linux einzuführen.

  6. Re: fragwürdige Person auf wichtigem Posten?

    Autor: tux. 14.10.14 - 18:00

    Ich wurde nicht gefragt. Ich hätte von vornherein abgelehnt.

  7. Re: fragwürdige Person auf wichtigem Posten?

    Autor: plutoniumsulfat 14.10.14 - 18:02

    das ist eine andere Geschichte.

    Jetzt wieder zu wechseln, kostet Millionen.

  8. Re: fragwürdige Person auf wichtigem Posten?

    Autor: tux. 14.10.14 - 18:02

    Und löst offenbar zumindest einige wenige Probleme.

  9. Re: fragwürdige Person auf wichtigem Posten?

    Autor: plutoniumsulfat 14.10.14 - 18:03

    hilflose Anwender und einige Kompatibilitätsprobleme. Steht in keinem Verhältnis zum Nutzen.

  10. Re: fragwürdige Person auf wichtigem Posten?

    Autor: tux. 14.10.14 - 18:04

    Mit Windows dürften die meisten Leute in der Stadtverwaltung wohl deutlich besser klarkommen. ;-)

  11. Re: fragwürdige Person auf wichtigem Posten?

    Autor: plutoniumsulfat 14.10.14 - 18:08

    Theme installierten, fertig oder was auch immer. Das alles deutlich günstiger.

  12. Re: fragwürdige Person auf wichtigem Posten?

    Autor: tux. 14.10.14 - 18:12

    Ach so. Ubuntu + Windows-Theme = Windows. Bedient sich GANZ GENAU SO!!11

    Nee.

  13. Re: fragwürdige Person auf wichtigem Posten?

    Autor: plutoniumsulfat 14.10.14 - 18:18

    für das Gros der Anwender wahrscheinlich ausreichend. Allerdings gibt es bestimmt noch andere Lösungen, dafür ist mein Wissen allerdings begrenzt; )

  14. Re: fragwürdige Person auf wichtigem Posten?

    Autor: tux. 14.10.14 - 18:19

    Du solltest einmal ein Praktikum in so einer Schulungsabteilung machen. Vielleicht verstehst du dann das Problem.

  15. Re: fragwürdige Person auf wichtigem Posten?

    Autor: plutoniumsulfat 14.10.14 - 18:21

    Du solltest dir Grundkenntnisse in BWL aneignen.

  16. Re: fragwürdige Person auf wichtigem Posten?

    Autor: tux. 14.10.14 - 18:22

    Du solltest dir Grundkenntnisse in der Funktionsweise großer EDV-Abteilungen aneignen.

  17. Re: fragwürdige Person auf wichtigem Posten?

    Autor: Mr Miyagi 14.10.14 - 18:24

    tux. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Windows dürften die meisten Leute in der Stadtverwaltung wohl deutlich
    > besser klarkommen. ;-)

    Das ist alles eine Frage der Gewohnheit, hättest Du Windows 8 installiert, wären sie genauso gut/schlecht damit zurechtgekommen.

    Zudem hat Linux, wenn es um typischen Büroeinsatz geht, gegenüber Windows die Nase weit vorn.

    Auch aus Sicherheitsgründen ist der Schritt zu Linux die richtige Richtung. Die zunehmende Verflechtung der MS Produkte mit Clouddiensten ist für Behörden nicht tragbar.

    Insofern kann ich nur sagen "Danke und Hut ab an München, das man dort als einer der ersten den Mut hatte diesen Schritt zu gehen".

  18. Re: fragwürdige Person auf wichtigem Posten?

    Autor: plutoniumsulfat 14.10.14 - 18:26

    tux. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du solltest dir Grundkenntnisse in der Funktionsweise großer
    > EDV-Abteilungen aneignen.


    besitze ich, aber ich wäge ab.

  19. Re: fragwürdige Person auf wichtigem Posten?

    Autor: tux. 14.10.14 - 18:28

    Mr Miyagi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zudem hat Linux, wenn es um typischen Büroeinsatz geht, gegenüber Windows
    > die Nase weit vorn.

    Weil ...?

    > Auch aus Sicherheitsgründen ist der Schritt zu Linux die richtige Richtung.

    Genau!

    Siehe bash, OpenSSL...

    naja, du kennst den Rest.

  20. Re: fragwürdige Person auf wichtigem Posten?

    Autor: 0mega42 14.10.14 - 18:30

    tux. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessiert mich Google? Brauche ich Google?
    >
    > Meine Server, die meiner Firma und viele, viele weitere würde der sofortige
    > Ausfall sämtlicher Linuxrechner nicht jucken.

    Ohne Linuxrechner würde das Internet nicht mehr laufen. Deine Server, und die deiner Firma, wären ohne Kontakt zur Außenwelt. Was denkst du wieviele Firewalls, Gateways, und ja selbst High Performance Router auf nem (wenn auch extrem angepassten) Linux laufen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektmanager / Lead Product Owner ERP (m/w/d)
    über Hays AG, Landshut
  2. IT-Generalist (m/w/d)
    SaluVet GmbH, Bad Waldsee
  3. Java Backend Engineering (f/m/d)
    Skribble Deutschland GmbH, Karlsruhe, Zürich (Schweiz)
  4. Solution Architect (m/w/d) medizinische Dokumentation
    KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. (u.a. Ring Fit Adventure 59,99€, Animal Crossing: New Horizons 47,99€)
  3. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Science-Fiction: Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft
Science-Fiction
Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft

Das bislang realistischste interstellare Antriebskonzept verstößt nicht gegen die Relativitätstheorie, hat aber andere Probleme mit der Physik.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Keine goldenen Anstecknadeln für kommerzielle Astronauten
  2. Raumfahrt Frankreich will wiederverwendbare Rakete von Arianespace
  3. Raumfahrt Rocketlab entwickelt eine bessere Rakete als die Falcon 9

Klimaschutz: Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister recht hat
Klimaschutz
Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister recht hat

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) warnt vor dem Kauf neuer Autos mit Verbrennungsmotor, weil fossile Brennstoffe keine Lösung sind - auch nicht als E-Fuels.
Ein IMHO von Andreas Donath

  1. Elektroauto VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
  2. Elektromobilität Renault will ab 2030 in Europa nur noch E-Autos anbieten
  3. Hengchi 5 Evergrande baut sein erstes Elektroauto

Einführung in MQTT: Alles läuft über den Broker
Einführung in MQTT
Alles läuft über den Broker

MQTT eignet sich hervorragend für Sensoren und IoT-Anwendungen. Wir geben eine Einführung in das Protokoll für Machine-to-Machine-Kommunikation.
Von Florian Bottke

  1. Ohne Google, Android oder Amazon Der Open-Source-Großangriff
  2. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung