1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Limux: Windows-Rückkehr würde…
  6. Thema

Könnte mir jemand auf die Sprünge helfen?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Könnte mir jemand auf die Sprünge helfen?

    Autor: plutoniumsulfat 15.10.14 - 09:27

    naja, er wirds ja nicht allein entscheiden haben, sondern mit Leuten, die davon Ahnung haben. So ganz kann sich der Entscheidungsträger nciht aus der Verantwortung ziehen.

    Es verlangt ja keiner, dass er Ahnung von Linux hat. Aber man verlangt, dass er es schafft, jemanden zu fragen, der davon Ahnung hat.

  2. Re: Könnte mir jemand auf die Sprünge helfen?

    Autor: neocron 15.10.14 - 10:14

    richtig, nur irgend wie hoert man nur die Inkomptenz des Buergermeisters, wenig von der evtln. Fehlenscheidung oder gar Inkomptenz eines IT Verantwortlichen!?

    Auch erscheint es mir weit hergeholt hier von Inkompetenz zu sprechen. Niemand hier weiss, wie genau die Entscheidungsprozesse und Verhaeltnisse zur Entscheidung genau standen ... ob es sich tatsaechlich um Inkompetenz oder eine "Fehlentscheidung" handelt ist so kaum zu bestimmen ...
    Im Uebrigen halte ich es fuer sehr fragwuerdig, einen solchen SChluss allein aus dem Ausgang einer Entscheidung zu ziehen ...
    Nur weil das Negative nach einer Entscheidung eintraf, muss es nicht eine schlechte oder "falsche" Entscheidung gewesen sein. Die Bewertung der Qualitaet der Entscheidung hat ausschliesslich an der Wahl und den Auspraegungen der Informaitonen zum Entscheidungszeitpunkt zu geschehen, und nicht am Ausgang allein. Letzteres ist voelliger Quatsch, sonst stelte man den Anspruch an einen Entscheidungstraeger in die Zukunft sehen zu koennen ...

  3. Re: Könnte mir jemand auf die Sprünge helfen?

    Autor: plutoniumsulfat 15.10.14 - 11:19

    ich denke, dass ist ein allgemeines Problem. Verantwortung zuweisen geht im öffentlichen Dienst immer ganz komisch ab. Wenn man sich allerdings als Bürgermeister damit rühmt, alleine so etwas entscheiden zu haben (wenn es klappt), im Umkehrschluss bei Nichtfunktion allerdings jede Schuld von sich zu weisen, finde ich das schon komisch.

    Ich kann das natürlich bei gerade diesem Bürgermeister nicht sagen, aber viele Entscheidungen im öffentlichen Dienst laufen so ab.

  4. Re: Könnte mir jemand auf die Sprünge helfen?

    Autor: neocron 15.10.14 - 11:31

    Das ist ein guter Punkt ...

  5. Re: Könnte mir jemand auf die Sprünge helfen?

    Autor: gadthrawn 15.10.14 - 12:25

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > > dann aber die grosszahl an Forenbeitraegen ignorieren, in
    > > denen die Arroganz von Linux-Groupies nur so spriesst und Nutzer anderer
    > > Betriebssysteme herablassend kommentiert werden, wie es nur geht.
    >
    > Wo, bitte wo soll ich das gemacht haben? Hier saugst du dir doch schon
    > wieder was aus den Fingern, weil es einfach in dein Weltbild passt, dass
    > Linux User alles Hater und Fanboys sind. Vielleicht solltest du aufhören
    > alles in schwarz weiß Kategorien ein zu ordnen und anfangen dir ein
    > differenzierteres Bild zu machen. Du tust ja so, dass die Kritik daran das
    > jemand unhaltbaren Unsinn über Linux behauptet automatisch heißt, dass man
    > sämtliche Kritik, sei sie auch noch so herablassend, über andere Systeme
    > gut heißt, lächerlich!

    Eine selbsterfüllende Prophezeiung ... cool. ;-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ERP-Administrator / Specialist (m/w/d)
    FLUX-GERÄTE GMBH, Köln, Maulbronn
  2. Mitarbeiter Technischer Kundensupport - Installation (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Lübeck
  3. IT-Mitarbeiter (m/w/d) für klinische Anwendungen und Digitalisierungsprojekte
    Diakonie-Klinikum Stuttgart, Stuttgart
  4. Junior IT-Manager (m/w/d) Anwendungs-Support
    ABO Wind AG, Ingelheim am Rhein

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u.a. Omnibion War für 1,75€, Ghosts 'n Goblins Resurrection für 14,99€)
  2. 34,49€
  3. (u.a. Ring Fit Adventure 59,99€, Animal Crossing: New Horizons 47,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kosmologie: Die Raumzeit ist kein Gummituch!
Kosmologie
Die Raumzeit ist kein Gummituch!

Warum das beliebte Modell von den Kugeln im Gummituch in die Irre führt - und wie man es retten kann.
Von Helmut Linde

  1. Indische Regierung Wir haben noch "kein 5G-Netz, was Corona verursachen könnte"

Einführung in MQTT: Alles läuft über den Broker
Einführung in MQTT
Alles läuft über den Broker

MQTT eignet sich hervorragend für Sensoren und IoT-Anwendungen. Wir geben eine Einführung in das Protokoll für Machine-to-Machine-Kommunikation.
Von Florian Bottke

  1. Ohne Google, Android oder Amazon Der Open-Source-Großangriff
  2. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Radeon RX 6500 XT im Test: Die Flaschenhals-Grafikkarte
Radeon RX 6500 XT im Test
Die Flaschenhals-Grafikkarte

Knapp bemessen: Die Radeon RX 6500 XT taugt definitiv für 1080p-Gaming, aber nur wenn bei den Grafikeinstellungen genau hingeschaut wird.
Ein Test von Marc Sauter

  1. RDNA2-Grafik für Laptops AMD legt Radeon RX 6000M in 6 nm auf
  2. Radeon RX 6500 XT AMD hat den ersten 6-nm-Grafikchip
  3. Radeon RX 6600 im Test Die bisher "günstigste" Raytracing-Grafikkarte