Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Force-Feedback-Lenkrad mit Gas…

Ich habs schon

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich habs schon

    Autor: shitzit 08.02.06 - 18:14

    Ich habs mir gestern geholt. Habe das Logitech Momo-Force umgetauscht, weil es irgendwie von den Effekten her nicht viel besser war als mein altes Formula Force GP. Hatte kein Bock nur für den Namen "Momo" das vierfache zu bezahlen. Außerdem waren die Pedale ein Witz (das DFP hat die gleichen) und das Lenkrad war für meinen Geschmack ein wenig zu dick. Gut, das RGT sieht vielleicht etwas billiger aus, aber es liegt gut in der Hand und die Effekte sind super. Ist mir lieber wenn Thrustmaster das Geld in gute Technik investiert als in irgendwelche Lizenzen. Das RGT zeigt, das man Force Feedback auch ohne "klackern" hinbekommt. Die Logitechs haben da ja so ihre Probleme. Wo die Logitechs besser sind ist bei der Tischbefestigung. Aber probiert es selbst, Mediamarkt hat 14 Tage Umtauschrecht :)

  2. Re: Ich habs schon

    Autor: Sierra 09.03.06 - 22:07

    Tja, wenn du tatsaechlich das Momo hast, und es nicht zu wuerdigen weisst, dann hast Du entweder die tatsaechlich DEUTLICH schlechtere Nachfolgeversion, mit LederImitat blabla, oder aber eine Fälschung!

    Berufsbedingt interessiere ich mich sehr fuer haptische Medien, und an das Momo kommt WIRKLICH keins, auch keins von Thrustmaster (das im Artikel erwähnte ist ok).

    Bzgl. des Preises kann man sich streiten, denn da gebe auch ich zu, hat Thrustmaster das bessere Preis-Leistungsverhältnis.

    Aber wie schon erwähnt, an die handgenaehte LederVersion des Momos von Logitech kommt und wird wahrscheinlich auch nie, ein anderes Lenkrad kommen! (am Preis waren alles andere als die Lizenzkosten schuld)

    Cya
    Sierra

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. BWI GmbH, bundesweit
  3. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau
  4. Aristo Pharma GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Wolfenstein: Youngblood, Days Gone, Metro Exodus, World War Z)
  2. (-79%) 12,50€
  3. 2,69€
  4. 4,31€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
    Hyundai Kona Elektro
    Der Ausdauerläufer

    Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
    Ein Praxistest von Dirk Kunde

    1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
    2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

    1. IBM/Open Power Foundation: Power-Prozessoren werden offener
      IBM/Open Power Foundation
      Power-Prozessoren werden offener

      IBM veröffentlicht entscheidende Teile der Prozessor-Architektur Power. Damit entfallen die bisher fälligen Lizenzgebühren. Die Open Power Foundation wird zudem der Linux Foundation beitreten.

    2. Breko: Höhere Nachfrage bei echten Glasfaseranschlüssen
      Breko
      Höhere Nachfrage bei echten Glasfaseranschlüssen

      Glasfaseranschlüsse bis in die Gebäude (FTTB) oder direkt zum Nutzer (FTTH) werden häufiger gebucht. Die Take-up-Rate steigt auf 43 Prozent.

    3. Mobile Payment: ING-Kunden können Google Pay verwenden
      Mobile Payment
      ING-Kunden können Google Pay verwenden

      Vor einigen Wochen hatte die ING bereits angekündigt, dass Kunden der Bank bald ihre Kreditkarten in Google Pay einbinden und Googles mobilen Bezahldienst in Geschäften verwenden können. Laut Nutzerberichten ist es nun so weit.


    1. 13:13

    2. 12:40

    3. 12:25

    4. 12:09

    5. 12:00

    6. 11:51

    7. 11:41

    8. 11:29