Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geheime Dokumente: Regierung droht…

Also ich kann die Linke ja nicht wählen weil die sagen die DDR war kein Unrechtsstaat!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also ich kann die Linke ja nicht wählen weil die sagen die DDR war kein Unrechtsstaat!

    Autor: Desertdelphin 16.10.14 - 23:12

    Irgendwie lachhaft... Die CDU/SPD/FDP kann man nämlich wählen, obwohl sie einen erschaffen. Großartig.

  2. Re: Also ich kann die Linke ja nicht wählen weil die sagen die DDR war kein Unrechtsstaat!

    Autor: SelfEsteem 16.10.14 - 23:26

    Desertdelphin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie lachhaft... Die CDU/SPD/FDP kann man nämlich wählen, obwohl sie
    > einen erschaffen. Großartig.

    Noe, wie hier schon jemand vor ein paar Tagen sagte: Rechtsstaat hat erstmal nichts mit Gerechtigkeit zutun.

    Ist ja nicht so, dass die Regierung generell gegen geltendes Recht verstoesst. Gut ... man sitzt halt schonmal Verjaehrungsfristen aus, damit einem keiner was kann ... oder biegt sich das Recht halt zurecht, wie es einem rechtens ist.
    Aber permanente Verstoesse sind das eeeiiigentlich nicht.

  3. Re: Also ich kann die Linke ja nicht wählen weil die sagen die DDR war kein Unrechtsstaat!

    Autor: croal 16.10.14 - 23:36

    Wenn du genau hinschaust dann sind das alles Instrumenteder CDU/CSU um die wählerzahlen zu schmälern, das gleiche passiert zur zeit mit der AfD.

  4. Re: Also ich kann die Linke ja nicht wählen weil die sagen die DDR war kein Unrechtsstaat!

    Autor: spiderbit 17.10.14 - 01:48

    Hatte noch geringe Restsympatien fuer die AfD, auch wenn ich schon bei der unertraeglichen Auslaenderhetze eigentlich schon genug hatte, aber ich immerhin dachte ja vielleicht muss es erstmal einen krassen Rechtsruck geben, bevor es eine Gegenbewegung gibt, aber die cdu ist ja auhc kein deut besser was das an geht, immerhin hat die AfD eine Loesung fuer Griechenland und co, sie wollen nicht dieses Elend einfrieren wie die Merkel, denke der weg ist der Falsche, aber immerhin besser als nix zu tun. Sprich man will den laendern das mittel der abwertung geben. Das ginge auch anders aber ja das ist immerhin ein Mittel mit dem sie wieder aus ihrem elend raus kaemen mittelfristig.

    Aber jetzt nochmal was mich jetzt noch ganz gegen die AfD auftgebracht hat, der tolle Herr Henkel war ja letztens bei Phoenix in der Talkshow abends.
    Hat doch dann tatsaechlich gemeint das wir einen Wasserkopf im Staat haetten, er meinte damit woihl aber nicht die mittelmaesig bezahlten beamten, nein er meint den Sozialstaat, er will diesen Zwangsarbeitssystem das schon fast unertraeglich sit und eigentlich verfassungsfeinlich ist, oder damit nimmer uebereinstimmt weiter kuerzen, meinte sowas wie man muessen den Leuten das nur noch ein paar Wochen zahlen und wenn sie dann nix gefunden haben haben sie halt pech gehabt oder so aehnlich.

    Das ist schon fast ein Aufruf zum Mord oder aehnliches, da sieht man dann auch wessen geistig kind diese Partei das ist, da brauch ich keinen Hitler keine DDR kein gar nix bemuehen, diese *zensier-mich-schon-mal-selber-damits-golem-nicht-macht* Partei ist zurecht in jeder Ecke wo man sie hin stellt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.10.14 01:48 durch spiderbit.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MicroNova AG, München, Vierkirchen
  2. DASGIP Information and Process Technology GmbH, Jülich
  3. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  4. Rational AG, Landsberg am Lech

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 80,90€ + Versand
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  3. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      1. Docsis 3.1 Remote-MACPHY: 10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test
        Docsis 3.1 Remote-MACPHY
        10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test

        Distributed CCAP Nodes bringen 10 GBit/s im Kabelnetz. Ein Modemtest für Docsis 3.1 von DEV Systemtechnik ist dazu jetzt erfolgreich gewesen.

      2. Sindelfingen: Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
        Sindelfingen
        Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz

        In Sindelfingen wird 5G in der laufenden Produktion eingesetzt. Es geht um die Ortung von Produkten und die Verarbeitung großer Datenmengen (Data Shower).

      3. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
        Load Balancer
        HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

        In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.


      1. 18:42

      2. 16:53

      3. 15:35

      4. 14:23

      5. 12:30

      6. 12:04

      7. 11:34

      8. 11:22