1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VoIP-Tastatur mit eingebautem…

wieso wieder einen Hörer in die Hand nehmen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wieso wieder einen Hörer in die Hand nehmen?

    Autor: günter godoy godoy 08.02.06 - 08:53

    Wie wäre es denn mit einem Headset, anstatt dem Hörer? Vielleicht gleich ein Bluetooth-Teil? Ein Hörer ist heute doch nicht mehr Zeitgemäß.

  2. Re: wieso wieder einen Hörer in die Hand nehmen?

    Autor: Chris512 08.02.06 - 09:28

    und vor allem muss der Rechner laufen, damit es funktioniert. andere sip telefone gehen direkt in ne dose in der wand.

  3. Re: wieso wieder einen Hörer in die Hand nehmen?

    Autor: blattsammler 08.02.06 - 10:24

    3 jahre zu spät - da kann man sehen wie lange manche firmen brauchn um die zeichen der zeit zu sehen -

    KABEL WAS FÜR EIN SCHEISS

  4. Re: wieso wieder einen Hörer in die Hand nehmen?

    Autor: Q 08.02.06 - 10:32

    günter godoy godoy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie wäre es denn mit einem Headset, anstatt dem
    > Hörer? Vielleicht gleich ein Bluetooth-Teil? Ein
    > Hörer ist heute doch nicht mehr Zeitgemäß.

    Doch. Es sieht verdammt blöd aus, wenn die Leute mit Headsets in ihren Büros mit ihrem Computer reden ...

    Hören Sie Musik oder sind sie ansprechbar? Ein Telefonhöhrer in der Hand ist ein sehr deutliches Signal.


  5. Re: wieso wieder einen Hörer in die Hand nehmen?

    Autor: Umpf 08.02.06 - 12:32

    Sieh hören Musik!

    In der Warteschleife eines großen Call-Centers... ;-)




    Q schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > günter godoy godoy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie wäre es denn mit einem Headset, anstatt
    > dem
    > Hörer? Vielleicht gleich ein
    > Bluetooth-Teil? Ein
    > Hörer ist heute doch
    > nicht mehr Zeitgemäß.
    >
    > Doch. Es sieht verdammt blöd aus, wenn die Leute
    > mit Headsets in ihren Büros mit ihrem Computer
    > reden ...
    >
    > Hören Sie Musik oder sind sie ansprechbar? Ein
    > Telefonhöhrer in der Hand ist ein sehr deutliches
    > Signal.
    >
    >


  6. Re: wieso wieder einen Hörer in die Hand nehmen?

    Autor: SK 08.02.06 - 13:29

    günter godoy godoy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie wäre es denn mit einem Headset, anstatt dem
    > Hörer? Vielleicht gleich ein Bluetooth-Teil? Ein
    > Hörer ist heute doch nicht mehr Zeitgemäß.

    Es ist doch viel einfacher, einen Hörer abzunehmen und an das Ohr zu halten, als erstmal ein Headset vom Schreibtisch zu nehmen, wo vielleicht gerade ein Berg Papier drauf liegt, es aufzusetzen und anzuschalten.

    Für Vieltelefonierer, z. B. in Callcentern, sehe ich ja eindeutig die Vorteile von Headsets. Aber wenn man mal gerade 3-4 kurze Telefonate am Tag führt ...



  7. Re: wieso wieder einen Hörer in die Hand nehmen?

    Autor: iridium09 08.02.06 - 14:48

    Chris512 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und vor allem muss der Rechner laufen, damit es
    > funktioniert. andere sip telefone gehen direkt in
    > ne dose in der wand.


    Tja, mal auch an die Leute gedacht, die im Büro sitzen und nicht zu Hause an einem W-LAN-VoIP-Router oder wie auch immer das Ding heißt.

    Wenn das Ding auch biller ist als ein VoIP-Router und ein SIP-Phone zusammen, dann wird es auch wohl gekauft.

  8. Re: wieso wieder einen Hörer in die Hand nehmen?

    Autor: Panamiga 08.02.06 - 17:06

    Zu Hause hab ich eine kabellose Tastatur, ein PC, der immer läuft, mit Bluetooth und Headset. So kann ich im Wohnzimmer rumlaufen und mit Sipcall telefonieren.
    OK, im Büro geht das nicht überall, aber hat schon einer bemerkt, dass der Hörer auf der falschen Seite ist? Die meisten Leute nehmen den Hörer in die linke Hand!!!!! OK, also rechte Hand für Hörer und linke Hand für Maus, zum Anwählen der Tel.Nr.?!? Na ja, ich würde das Gebilde nochmal überdenken...

    Panamiga


    iridium09 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Chris512 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > und vor allem muss der Rechner laufen, damit
    > es
    > funktioniert. andere sip telefone gehen
    > direkt in
    > ne dose in der wand.
    >
    > Tja, mal auch an die Leute gedacht, die im Büro
    > sitzen und nicht zu Hause an einem
    > W-LAN-VoIP-Router oder wie auch immer das Ding
    > heißt.
    >
    > Wenn das Ding auch biller ist als ein VoIP-Router
    > und ein SIP-Phone zusammen, dann wird es auch wohl
    > gekauft.


  9. Re: wieso wieder einen Hörer in die Hand nehmen?

    Autor: Panamiga 08.02.06 - 17:06

    Zu Hause hab ich eine kabellose Tastatur, ein PC, der immer läuft, mit Bluetooth und Headset. So kann ich im Wohnzimmer rumlaufen und mit Sipcall telefonieren.
    OK, im Büro geht das nicht überall, aber hat schon einer bemerkt, dass der Hörer auf der falschen Seite ist? Die meisten Leute nehmen den Hörer in die linke Hand!!!!! OK, also rechte Hand für Hörer und linke Hand für Maus, zum Anwählen der Tel.Nr.?!? Na ja, ich würde das Gebilde nochmal überdenken...

    Panamiga


    iridium09 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Chris512 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > und vor allem muss der Rechner laufen, damit
    > es
    > funktioniert. andere sip telefone gehen
    > direkt in
    > ne dose in der wand.
    >
    > Tja, mal auch an die Leute gedacht, die im Büro
    > sitzen und nicht zu Hause an einem
    > W-LAN-VoIP-Router oder wie auch immer das Ding
    > heißt.
    >
    > Wenn das Ding auch biller ist als ein VoIP-Router
    > und ein SIP-Phone zusammen, dann wird es auch wohl
    > gekauft.


  10. hier der beweis

    Autor: skalpell 08.02.06 - 17:29

    klarer fall- das teil ist eine 100%ige chinesische entwicklung. das kommt dabei also heraus, wenn die speerspitze aus F+E aus dem reich der mitte eine eigenkreation hervorbringt. herzlichen glueckwunsch!

  11. Re: wieso wieder einen Hörer in die Hand nehmen?

    Autor: wizkid 09.02.06 - 08:14

    Panamiga schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zu Hause hab ich eine kabellose Tastatur, ein PC,
    > der immer läuft, mit Bluetooth und Headset. So
    > kann ich im Wohnzimmer rumlaufen und mit Sipcall
    > telefonieren.
    > OK, im Büro geht das nicht überall, aber hat schon
    > einer bemerkt, dass der Hörer auf der falschen
    > Seite ist? Die meisten Leute nehmen den Hörer in
    > die linke Hand!!!!! OK, also rechte Hand für Hörer
    > und linke Hand für Maus, zum Anwählen der
    > Tel.Nr.?!? Na ja, ich würde das Gebilde nochmal
    > überdenken...

    du musst die nummer eintippen? ich click die im telephonbuch an, dann nehm ich den hoehrer in die hand und das ding faengt an zu waehlen. sehr praktisches feature.

  12. Re: wieso wieder einen Hörer in die Hand nehmen?

    Autor: wizkid 09.02.06 - 08:16

    iridium09 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Chris512 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > und vor allem muss der Rechner laufen, damit
    > es
    > funktioniert. andere sip telefone gehen
    > direkt in
    > ne dose in der wand.
    >
    > Tja, mal auch an die Leute gedacht, die im Büro
    > sitzen und nicht zu Hause an einem
    > W-LAN-VoIP-Router oder wie auch immer das Ding
    > heißt.
    >
    > Wenn das Ding auch biller ist als ein VoIP-Router
    > und ein SIP-Phone zusammen, dann wird es auch wohl
    > gekauft.

    ich kann mir kaum vorstellen, wie sich firmen so einen schrott kaufen. billiger kaufpreis bedeuet nicht zwangslaeufig, das die loesung als ganzes unterm strich billig ist. da bin ich froh ein richtiges voip-phone auf dem tisch stehen zu haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Energieversorgung Mittelrhein AG, Koblenz
  2. Bundesrechnungshof, Bonn
  3. VIVASECUR GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. PULSION Medical Systems SE - GETINGE Group, Feldkirchen bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Bros.: Mehr Klassiker geht nicht
Super Mario Bros.
Mehr Klassiker geht nicht

Super Mario Bros. wird 35 Jahre alt! Golem.de hat den Klassiker im Original erneut gespielt - und nicht nur Lob für ihn.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Super Mario 3D All-Stars Nintendo kündigt überarbeitete Klempner-Klassiker an
  2. Nintendo Update erlaubt Weltenbau in Super Mario Maker 2
  3. Nintendo Auch Lego Super Mario sammelt Münzen

Stellenanzeige: Golem.de sucht CvD (m/w/d)
Stellenanzeige
Golem.de sucht CvD (m/w/d)

Du bist News-Junkie, Techie, Organisationstalent und brennst für den Onlinejournalismus? Dann unterstütze die Redaktion von Golem.de als CvD.

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Shifoo Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
MX 10.0 im Test
Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Argand Partners Cherry wird verkauft