1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google findet bmw.de wieder

puuuhhh...konnte schon 3 Tage nicht schlafen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. puuuhhh...konnte schon 3 Tage nicht schlafen...

    Autor: MrAnderson 08.02.06 - 11:08

    Verdammt! 3 Tage ohne Schlaf, weil ich einfach zu aufgewühlt war, dass BMW nicht mehr in Google zu finden ist
    *Sarkasmus aus*

    Nein mal im Ernst:
    Man kann es auch übertreiben! Das ist doch mal wieder typische Panikmache von der dt.Presse. Wen interessiert das eigentlich wirklich?
    Ich mein, habt ihr davon jetzt was mitbekommen, während ihr bei google gesucht habt?
    Das Thema wird künstlich hochgepushed, um für einen Aufreger zu sorgen.

    Google zensiert schon seit langer Zeit den Index (Kinderpornos, rechtsrad.Seiten etc. pp..) und keiner schreit.
    Aber jetzt wo BEEEMMMWEEE nicht mehr zu erreichen ist! SKANDAAAAL!

    Jeder der Webseiten programmiert, versucht auf die eine oder andere Art sein Google-Ranking zu verbessern. Mit mal mehr oder weniger (google)legalen Dingen. So eben auch die Agentur, welche die Internetseite von BMW macht. Was ist schon dabei.
    Und da habens nun etwas übertrieben und fliegen halt mal raus, is doch kein Beinbruch.

    Schlimmer find ich persönlich, dass man bei jedem Suchbegriff nur Amazon und ebay findet. Da sagt niemand was.

    Und das Ricoh und Automobile(oder wie die nun genau hießen) mal gesperrt waren, das erwähnt man auch nur hinterher so nebenbei.
    Wie man sieht is das eine gängige Praxis.


    Also keep cool ;)

  2. Richtig so,

    Autor: blah 08.02.06 - 11:35

    finde ich, aber da sollten bitte auch alle anderen Seiten die einen so zumüllen mit gefiltert werden. Evtl sollte man die Filter entsprechend zuschalten können z.B. keine Shops oä. (Kann man auch über die Suchanfrage ist aber Suboptimal). Auch sollten Linkfarmen herausgefiltert werden bzw. die Zieldomän nur einmalig angezeigt werden und nicht jede Seite einzeln. Dann kann man evtl. mal wieder was finden in großen Netz.

  3. Re: puuuhhh...konnte schon 3 Tage nicht schlafen...

    Autor: Palerider 08.02.06 - 12:56

    > Schlimmer find ich persönlich, dass man bei jedem
    > Suchbegriff nur Amazon und ebay findet. Da sagt
    > niemand was.

    Find ich gar nich sooo heftig - wenn dann kommen meist nur die gesponsorten Links, und die sind als solche markiert...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main
  2. AKDB, München, Augsburg, Bayreuth, Regensburg, Würzburg
  3. AKDB, Bayreuth
  4. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed: Odyssey für 22,99€, Borderlands 3 für 25,99€, Battalion 1944 8...
  2. 3.499€ (Vergleichspreise ab 4.399€)
  3. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

  1. Spin: Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland
    Spin
    Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland

    Ford hat 2018 mit Spin einen Vermieter von E-Scootern gekauft. Im Frühjahr kommt der Anbieter nach Deutschland und konkurriert mit vielen anderen Mikromobilisten.

  2. AMI: Citroën entwickelt kleines Elektroauto für 6.900 Euro
    AMI
    Citroën entwickelt kleines Elektroauto für 6.900 Euro

    Citroën hat mit dem AMI ein Elektroauto von der Studie zur Serienreife entwickelt. Das Fahrzeug für zwei Personen soll nur 6.900 Euro kosten. Dafür sind einige Abstriche erforderlich.

  3. Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler
    Golem Akademie
    IT-Sicherheit für Webentwickler

    Welches sind die häufigsten Sicherheitslücken im Web, wie können sie ausgenutzt werden - und wie können Webentwickler ihnen begegnen? Diese Fragen beantwortet der Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck in einem Workshop Ende März.


  1. 08:00

  2. 07:39

  3. 07:00

  4. 22:00

  5. 19:41

  6. 18:47

  7. 17:20

  8. 17:02