1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streckenerkennung: Audi…

Referenzzeit?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Referenzzeit?

    Autor: mich 20.10.14 - 08:33

    Interessant wäre eine Referenzzeit mit einem menschlichen Fahrer in einem identisch ausgestatteten Audi gewesen. Aber den Mut hatte Audi nicht - am Mangel an Autos oder Profirennfahrern mit Audi-Vertrag kann es sicher nicht gelegen haben, dass man diesen naheliegenden Schritt nicht gehen wollte. Wer sich auf eine Rennstrecke wagt, sollte auch den direkten Vergleich nicht scheuen. Ansonsten ist es nichts weiter als eine Straßenverkehrssimulation unter vereinfachten Bedingungen (keine anderen Verkehrsteilnehmer, keine Kreuzungen/Einmündungen, keine Ampeln, keine Geschwindigkeitsbegrenzungen, ...).

  2. Re: Referenzzeit?

    Autor: Sebbi 20.10.14 - 08:57

    mich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessant wäre eine Referenzzeit mit einem menschlichen Fahrer in einem
    > identisch ausgestatteten Audi gewesen. Aber den Mut hatte Audi nicht - am
    > Mangel an Autos oder Profirennfahrern mit Audi-Vertrag kann es sicher nicht
    > gelegen haben, dass man diesen naheliegenden Schritt nicht gehen wollte.
    > Wer sich auf eine Rennstrecke wagt, sollte auch den direkten Vergleich
    > nicht scheuen. Ansonsten ist es nichts weiter als eine
    > Straßenverkehrssimulation unter vereinfachten Bedingungen (keine anderen
    > Verkehrsteilnehmer, keine Kreuzungen/Einmündungen, keine Ampeln, keine
    > Geschwindigkeitsbegrenzungen, ...).

    Es ist eine Demonstration des derzeit machbaren. Warum muss der erste Versuch immer auch gleich der letzte sein in dem man nur Perfektion zeigt? Das ist doch bescheuert und so werkelt man ewig rum. Das Ding schafft eine schnelle Runde fertig aus und man hat es so vorher noch nicht gesehen.

    Ob das jetzt an den physikalischen Grenzen war - wie von Audi beschrieben - steht auf einem anderen Blatt. Trotzdem eine Meisterleistung.

  3. Re: Referenzzeit?

    Autor: Gormenghast 20.10.14 - 09:23

    Der Streckenrekord liegt bei 74 Sekunden.

  4. Re: Referenzzeit?

    Autor: italien0123 20.10.14 - 09:26

    Leider nicht mit identischen Auto aber trotzdem ein Anhaltspunkt findest du unter:
    http://www.yourfastestlap.com/rundenzeiten/rundenzeiten-hockenheimring-gp/

    2:10 Minuten liegt ungefähr auf den Niveau eines M3, C63AMG, usw.... wenn man bedenkt das der RS7 ein ganz schön dickes Schiff ist sind die 2:10 schon ziemlich gut.

  5. Re: Referenzzeit?

    Autor: italien0123 20.10.14 - 09:27

    Gormenghast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Streckenrekord liegt bei 74 Sekunden.

    Ja mit nem Formel 1 Wagen, toller Vergleich...

  6. Re: Referenzzeit?

    Autor: Turrican 20.10.14 - 09:32

    mich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessant wäre eine Referenzzeit mit einem menschlichen Fahrer in einem
    > identisch ausgestatteten Audi gewesen. Aber den Mut hatte Audi nicht - am
    > Mangel an Autos oder Profirennfahrern mit Audi-Vertrag kann es sicher nicht
    > gelegen haben, dass man diesen naheliegenden Schritt nicht gehen wollte.
    > Wer sich auf eine Rennstrecke wagt, sollte auch den direkten Vergleich
    > nicht scheuen. Ansonsten ist es nichts weiter als eine
    > Straßenverkehrssimulation unter vereinfachten Bedingungen (keine anderen
    > Verkehrsteilnehmer, keine Kreuzungen/Einmündungen, keine Ampeln, keine
    > Geschwindigkeitsbegrenzungen, ...).

    hater gonna hate.
    ich fands gut. wenn so izi ist, warum hast du die sache ned einfach in deinen Fiat Multipla gecodet und bist gegen den audi angetreten?

  7. Re: Referenzzeit?

    Autor: MarioWario 20.10.14 - 10:12

    Sehe ich ähnlich, wenigstens einen R7 mit Ekström als Vergleichszeit zu nennen wäre sinnvoller gewesen.

  8. Re: Referenzzeit?

    Autor: GeroflterCopter 20.10.14 - 11:48

    Ich glaube die Demo hier war, dass autononme System auch bei hohen Geschwindigkeiten noch einsetzbar sind.
    Der Vergleich Mensch/Maschine wird schon noch kommen. Jedoch glaube ich dass eine Maschine einem Menschen auf einer Rennstrecke immer überlegen ist, solange der Code stimmt.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP SD/MM Teamleiter - SAP SD/MM Manager Inhouse Consulting (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Heidelberg
  2. Softwareentwickler (m/w/d)
    ESPERA-WERKE GmbH, Duisburg
  3. Requirements Manager (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen
  4. Business Analyst / Buchhalter mit IT-Affinität (m/w/d)
    Allianz Lebensversicherungs-AG, München, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.199€ (günstig wie nie)
  2. 79,99€ (Release: 28.10.)
  3. (u. a. Philips Hue, Bosch Smart Heizkörperthermostat, Amazon Echo Show)
  4. 366€ (UVP 479,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hobbys und maschinenbasiertes Lernen: 1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf
Hobbys und maschinenbasiertes Lernen
1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf

Ein Hobby-Vogelkundler fragt mich nach einem Skript, um Vögel in Bildern zu erkennen. Was einfach klingt, bringt mich an den Rand dessen, was ich über maschinelles Lernen weiß.
Von Marcus Toth


    Centaur CHA im Test: Der letzte x86-Prozessor seiner Art
    Centaur CHA im Test
    Der letzte x86-Prozessor seiner Art

    Weil Centaur von Intel übernommen wurde, ist der CHA-Chip nie erschienen. Ein achtkerniger Prototyp gewährt dennoch spannende Einblicke.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. CHA-Prozessor Benchmarks von Centaurs letzter CPU

    Programmierung: APIs und Full-Stack-Anwendungen mit CAP von SAP erstellen
    Programmierung
    APIs und Full-Stack-Anwendungen mit CAP von SAP erstellen

    Mit dem Cloud Application Programming Model lassen sich http-basierte APIs samt dynamischen Oberflächen so schnell wie nie in der SAP-Welt entwickeln.
    Eine Anleitung von Volker Buzek

    1. DSAG SAP-Preiserhöhung sendet "fatale Signale aus"
    2. SAP erhöht erneut Preise Wartung von SAP-Software wird teurer
    3. SAP-Berater Von Bullen und Bären