Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oneget: Paketmanager von…

selbst den namen haben sie geklaut

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: SylvanasWindläufer 28.10.14 - 11:46

    Apt-get....
    Sind die denn wirklich so unkreativ?

    Lordaeron gehört den Verlassenen. Auf immer und ewig.

  2. Re: selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: Johnny Cache 28.10.14 - 11:48

    SylvanasWindläufer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apt-get....
    > Sind die denn wirklich so unkreativ?

    Ist doch vollkommen egal ob es eine Kopie ist, solange es nur anständig funktioniert.
    Ein Hoch auf die Powershell und all die wundervollen Dinge die ohne sie nie möglich waren.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  3. Re: selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: Anonymer Nutzer 28.10.14 - 11:49

    SylvanasWindläufer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apt-get....
    > Sind die denn wirklich so unkreativ?

    Sagt der/die User/in, die sich nach einer WOW-Figur benennt. Sind die denn wirklich so unkreativ?

  4. Re: selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: nille02 28.10.14 - 11:50

    SylvanasWindläufer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apt-get....
    > Sind die denn wirklich so unkreativ?

    Was hat das mit Kreativität zu tun? Selbst der Name APT ist unkreativ und eher funktional.

  5. Re: selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: plutoniumsulfat 28.10.14 - 11:51

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SylvanasWindläufer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Apt-get....
    > > Sind die denn wirklich so unkreativ?
    >
    > Sagt der/die User/in, die sich nach einer WOW-Figur benennt. Sind die denn
    > wirklich so unkreativ?

    sagt der User, der sich nach sich selbst benennt? ;)

  6. Re: selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: flurreh 28.10.14 - 11:56

    Der Paketmanager heißt nicht einmal "apt-get", sondern "aptitude".

  7. Re: selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: nille02 28.10.14 - 11:59

    flurreh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Paketmanager heißt nicht einmal "apt-get", sondern "aptitude".

    aptitude ist ein anderes Tool um auf dpkg zuzugreifen. Und selbst wenn apt-get nur noch wegen der Kompatibilität verwendet wird, es war ein eigenes Programm.

  8. Re: selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: Findus23 28.10.14 - 11:59

    flurreh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Paketmanager heißt nicht einmal "apt-get", sondern "aptitude".

    Wenn schon korrigieren, dann richtig: Der Paketmanager heißt "apt"!
    "aptitude" und "apt-get" sind nur Programme, die auf die Bibliothek zugreifen.

  9. Re: selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: SylvanasWindläufer 28.10.14 - 12:00

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SylvanasWindläufer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Apt-get....
    > > Sind die denn wirklich so unkreativ?
    >
    > Sagt der/die User/in, die sich nach einer WOW-Figur benennt. Sind die denn
    > wirklich so unkreativ?

    Na und? Ich werde durch sie gesteuert, ein innerer Trieb hat mir gesagt, das ich mich so nennen soll.
    Und außerdem: Ich hab wenigstens an etwas ganz neues gedacht und mich nicht auf Golem.de Golem genannt. Dann wäre das so etwas ähnliches.

    Lordaeron gehört den Verlassenen. Auf immer und ewig.

  10. Re: selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: flurreh 28.10.14 - 12:01

    Findus23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flurreh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Paketmanager heißt nicht einmal "apt-get", sondern "aptitude".
    >
    > Wenn schon korrigieren, dann richtig: Der Paketmanager heißt "apt"!
    > "aptitude" und "apt-get" sind nur Programme, die auf die Bibliothek
    > zugreifen.


    Naja gut, dann heißt der Paketmanager allerdings "APT" (Advanced Packaging Tool) und nicht "apt-get".

  11. Re: selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: Kartenknipser 28.10.14 - 12:24

    SylvanasWindläufer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sind die denn wirklich so unkreativ?
    > Na und?

    Ein innerer Trieb hat den MS Futzis gesagt, dass sie es Oneget nennen sollen.

    > Und außerdem: Ich hab wenigstens an etwas ganz neues gedacht und mich nicht auf Golem.de Golem genannt. Dann wäre das so etwas ähnliches.

    Eeeh... Golem - Golem | Apt - One ?? Oder wird sich hier gerade an "get" aufgehangen? Meine Güte, es klingt nun mal besser als Onereceive, Oneacquire oder sonst was.

  12. Re: selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: violator 28.10.14 - 12:32

    Jo und die Buchstaben O, N, und E sind von "iPod" und "iPhone" geklaut!!!

  13. Re: selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: Mace 28.10.14 - 12:55

    SylvanasWindläufer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apt-get....
    > Sind die denn wirklich so unkreativ?


    Du bist auch nur im Internet unterwegs, um Dinge zu suchen, über die du dich beschweren kannst oder?

    Wie viele andere haben schon "geklaut"? Ist doch völlig egal. Sie preisen es auch nicht als Erfindung, Innovation oder Neuerfindung des Rads an. Sie folgen dem Wunsch der User, endlich auch einen Paketmanager "wie in Linux" in Windows zu bekommen.
    Microsoft hat damit den richtigen Schritt getan und brüstet sich auch nicht damit, sondern liefert es und das ist am wichtigsten.

    Und am Ende ist es scheißegal, wie das Teil heißt.

  14. Re: selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: Nephtys 28.10.14 - 12:57

    SylvanasWindläufer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apt-get....
    > Sind die denn wirklich so unkreativ?


    Aha. Also nicht an NuGet, dem Packetmanager von Microsoft?

  15. Re: selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: Kakiss 28.10.14 - 13:05

    Mace schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SylvanasWindläufer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Apt-get....
    > > Sind die denn wirklich so unkreativ?
    >
    > Du bist auch nur im Internet unterwegs, um Dinge zu suchen, über die du
    > dich beschweren kannst oder?
    >
    > Wie viele andere haben schon "geklaut"? Ist doch völlig egal. Sie preisen
    > es auch nicht als Erfindung, Innovation oder Neuerfindung des Rads an. Sie
    > folgen dem Wunsch der User, endlich auch einen Paketmanager "wie in Linux"
    > in Windows zu bekommen.
    > Microsoft hat damit den richtigen Schritt getan und brüstet sich auch nicht
    > damit, sondern liefert es und das ist am wichtigsten.
    >
    > Und am Ende ist es scheißegal, wie das Teil heißt.

    Genau so ist es ;)
    Das nennt man voneinander lernen.
    Wo wären wir mit der Menschheit angelangt wenn wir nicht von anderen gelernt hätten :)

  16. Re: selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: zufälliger_Benutzername 28.10.14 - 13:12

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau so ist es ;)
    > Das nennt man voneinander lernen.
    > Wo wären wir mit der Menschheit angelangt wenn wir nicht von anderen
    > gelernt hätten :)

    Nein, nein, du verstehst da etwas falsch.
    Linux lernt von anderen, Microsoft klaut.

    Genauso wie gefundene Sicherheitslücken in Windows ein Beweis dafür sind dass es unsicher ist, und das Finden von 10 Jahre alten Sicherheitslücken in OpenSource-Software ein Zeichen für Sicherheit ist, eine bekannte (und dann irgendwann gestopfte) Sicherheitslücke ist immer noch besser als eine unbekannte die nur die Bösen kennen (zumindest bei OpenSource-Software, bei Windows ist es natürlich nicht so)

    Das sollte eigentlich Grundwissen für jemanden sein, der mit IT-Experten in einem Forum diskutieren möchte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.10.14 13:13 durch zufälliger_Benutzername.

  17. Re: selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: SylvanasWindläufer 28.10.14 - 13:30

    Die haben das geklaut und fertig jetzt hört mal mit dem Gehate auf

    Lordaeron gehört den Verlassenen. Auf immer und ewig.

  18. Re: selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: derats 28.10.14 - 13:46

    zufälliger_Benutzername schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kakiss schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau so ist es ;)
    > > Das nennt man voneinander lernen.
    > > Wo wären wir mit der Menschheit angelangt wenn wir nicht von anderen
    > > gelernt hätten :)
    >
    > Nein, nein, du verstehst da etwas falsch.
    > Linux lernt von anderen, Microsoft klaut.
    >
    > Genauso wie gefundene Sicherheitslücken in Windows ein Beweis dafür sind
    > dass es unsicher ist, und das Finden von 10 Jahre alten Sicherheitslücken
    > in OpenSource-Software ein Zeichen für Sicherheit ist, eine bekannte (und
    > dann irgendwann gestopfte) Sicherheitslücke ist immer noch besser als eine
    > unbekannte die nur die Bösen kennen (zumindest bei OpenSource-Software, bei
    > Windows ist es natürlich nicht so)
    >
    > Das sollte eigentlich Grundwissen für jemanden sein, der mit IT-Experten in
    > einem Forum diskutieren möchte.

    Ohne dir groß in den schönen Post (+1) spucken zu wollen: Der Windows-Sourcecode liegt nem ziemlich riesigen Personenkreis offen (nicht nur MS-Leute, haufenweise Institute an Unis, FHs, diverse andere Firmen etc.), deswegen ist das Argument, dass man ja in FOSS nach Bugs suchen kann, aber in Windows nicht, seit ... ziemlich ewig hinfällig, eben weil viele Leute und damit zwangsweise auch nen Haufen böser Leute an den Code kommen.

  19. Re: selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: Anonymer Nutzer 28.10.14 - 13:57

    Naja, am Ende stellt sich dann noch raus, dass sie Teile des APT-GET Code geklaut haben...

    Darauf würde ich wetten...

    Und dann war es wieder ein "Externer-Mitarbeiter", wie beim USB-DVD-Tool da ;)

  20. Re: selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: Anonymer Nutzer 28.10.14 - 14:00

    Mace schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SylvanasWindläufer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Apt-get....
    > > Sind die denn wirklich so unkreativ?
    >
    > Wie viele andere haben schon "geklaut"? Ist doch völlig egal.
    Ach, es ist völlig egal?

    DESHALB verklagte Microsoft in der Vergangenheit jeden desen Namen nur "ähnlich" klang wie Microsoft oder Windows?

    Bekannteste Beispiele wären:
    - Lindows bzw Linspire
    - Mike Rowe mit seine HomePage (mikerowesoft.com)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart
  2. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  3. Hectronic GmbH, Bonndorf im Schwarzwald
  4. Publicis Pixelpark Köln, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

  1. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.

  2. Per Hubschrauber: US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung
    Per Hubschrauber
    US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung

    Wie übermittelt man eine Nachricht und stellt sicher, dass der Feind sie nicht mithört? Man lässt sie von einem fliegenden Boten ausliefern. Was vor 80 Jahren funktioniert hat, geht auch heute noch.

  3. LPDDR4X: Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher
    LPDDR4X
    Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher

    Mit neuester 10-nm-Technik für hohe Effizienz und Kapazität: Micron liefert 16-GBit-Chips für Smartphones aus. Damit sind Geräte mit 16 GByte LPDDR4X-Arbeitsspeicher möglich, zudem gibt es bei 8 GByte die Option, noch bis zu 256 GByte Flash-Speicher obendrauf zu packen.


  1. 16:45

  2. 15:43

  3. 13:30

  4. 13:00

  5. 12:30

  6. 12:02

  7. 11:55

  8. 11:45