1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oneget…
  6. The…

selbst den namen haben sie geklaut

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: Anonymer Nutzer 28.10.14 - 14:06

    zufälliger_Benutzername schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genauso wie gefundene Sicherheitslücken in Windows ein Beweis dafür sind
    > dass es unsicher ist, und das Finden von 10 Jahre alten Sicherheitslücken
    > in OpenSource-Software ein Zeichen für Sicherheit ist, eine bekannte (und
    > dann irgendwann gestopfte) Sicherheitslücke ist immer noch besser als eine
    > unbekannte die nur die Bösen kennen (zumindest bei OpenSource-Software, bei
    > Windows ist es natürlich nicht so)

    Ähm, tut mir leid aber:

    1) Brüstet sich Linux nicht damit: "wir haben das sicherste System blablabla"
    2) Brüstet sich Linux nicht damit: "Wir haben Richtlinien zur sicheren Programmierung von Software"
    3) Gab es bei Windows schon des öfteren Sicherheitslücken die >10 Jahre alt waren.
    Erst vor kurzem wieder: http://www.heise.de/security/meldung/Zero-Day-Luecke-in-Windows-2430145.html

  2. Re: selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: plutoniumsulfat 28.10.14 - 14:08

    was war denn damit? das gibts ja immer noch.

  3. Re: selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: Anonymer Nutzer 28.10.14 - 14:09

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mace schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > SylvanasWindläufer schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Apt-get....
    > > > Sind die denn wirklich so unkreativ?
    > >
    > >
    > > Du bist auch nur im Internet unterwegs, um Dinge zu suchen, über die du
    > > dich beschweren kannst oder?
    > >
    > > Wie viele andere haben schon "geklaut"? Ist doch völlig egal. Sie
    > preisen
    > > es auch nicht als Erfindung, Innovation oder Neuerfindung des Rads an.
    > Sie
    > > folgen dem Wunsch der User, endlich auch einen Paketmanager "wie in
    > Linux"
    > > in Windows zu bekommen.
    > > Microsoft hat damit den richtigen Schritt getan und brüstet sich auch
    > nicht
    > > damit, sondern liefert es und das ist am wichtigsten.
    > >
    > > Und am Ende ist es scheißegal, wie das Teil heißt.
    >
    > Genau so ist es ;)
    > Das nennt man voneinander lernen.
    > Wo wären wir mit der Menschheit angelangt wenn wir nicht von anderen
    > gelernt hätten :)

    Dann erklär uns doch wieso Microsoft JEDEN verklagt dessen Software/HomePage/etc pp ähnlich klingt wie Microsoft oder Windows?

    Dann erklär uns doch wieso Microsoft JEDEN verklagt dessen Software/Code ähnlich funktioniert wie der von Microsoft?

    O

  4. Re: selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: nille02 28.10.14 - 14:09

    PyCoder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, am Ende stellt sich dann noch raus, dass sie Teile des APT-GET Code
    > geklaut haben...

    Source Code kannst du ja auf github einsehen.

  5. Re: selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: Anonymer Nutzer 28.10.14 - 14:16

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was war denn damit? das gibts ja immer noch.

    Der Code oder zumindest Teile von Windows 7 USB/DVD Download Tool wurde von ImageMaster geklaut.
    ImageMaster stand unter der GPLv2 und wurde bei Codeplex gehostet.

    Als das raus kam, behauptet Microsoft es wäre das Verschulden eines externen Mitarbeiters, zog WUDT zurück, änderte den Code und veröffentlichte das Programm wieder.

    Wieso eine Firma mit 80'000 Mitarbeiter für ein solches Tool nen externen Mitarbeiter benötigt ist mir bis heute schleierhaft!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.10.14 14:17 durch PyCoder.

  6. Re: selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: Anonymer Nutzer 28.10.14 - 14:18

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PyCoder schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, am Ende stellt sich dann noch raus, dass sie Teile des APT-GET
    > Code
    > > geklaut haben...
    >
    > Source Code kannst du ja auf github einsehen.

    Ui, ein blick in die Lizenz verrät schon das vieles nicht von Microsoft stammt ;)

  7. Re: selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: nille02 28.10.14 - 14:20

    PyCoder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso eine Firma mit 80'000 Mitarbeiter für ein solches Tool nen externen
    > Mitarbeiter benötigt ist mir bis heute schleierhaft!

    Ob es ein Externer war kann ich nicht mehr sagen, aber da kann auch einfach ein Angestellter unter druck gestanden haben und sich einfach bedient haben.

    Die Frage ist dann, wie gehen die Beteiligten damit um.

  8. Re: selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: nille02 28.10.14 - 14:25

    PyCoder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ui, ein blick in die Lizenz verrät schon das vieles nicht von Microsoft
    > stammt ;)

    Was denn nicht? Ich habe gerade mal durch die Header geschaut. Ich fand bisher nur "Copyright (c) Microsoft Corporation. All rights reserved. "

    Die LICENSE könnte auch einfach nur C&P sein.

  9. Re: selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: plutoniumsulfat 28.10.14 - 14:42

    Auch nicht schlecht...war mir bis dato nicht bekannt.

  10. Re: selbst den namen haben sie geklaut

    Autor: Anonymer Nutzer 28.10.14 - 14:47

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PyCoder schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso eine Firma mit 80'000 Mitarbeiter für ein solches Tool nen
    > externen
    > > Mitarbeiter benötigt ist mir bis heute schleierhaft!
    >
    > Ob es ein Externer war kann ich nicht mehr sagen, aber da kann auch einfach
    > ein Angestellter unter druck gestanden haben und sich einfach bedient
    > haben.
    >
    > Die Frage ist dann, wie gehen die Beteiligten damit um.

    Update vom 17.11.2009:
    Microsoft bestätigte, dass man GPL mit dem Windows 7 USB/DVD Tool gebrochen habe. Der umstrittene Teil des Quellcodes stammt von einem externen Programmierer. In Redmond übernimmt man die volle Verantwortung. Peter Galli von Microsoft erklärt, dass der Code bei der internen Prüfung nicht aufgefallen sei.

    http://www.pcgameshardware.de/Windows-Software-122001/News/Windows-7-USB-DVD-Tool-macht-Probleme-699244/

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Embedded Linux-Programmierer (m/w/d) Entwicklung
    wenglor MEL GmbH, Eching
  2. Produktionscontroller (m/w/d) - Schwerpunkt ERP
    Goldbeck GmbH, Bielefeld, Hamm, Plauen, Vöhringen (bei Ulm)
  3. Product Owner (m/f/d) for Hardware Security Modules
    Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen
  4. C# / .NET Softwareentwickler / Programmierer (m/w/d)
    PM-International AG', Speyer

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 439,99€ (UVP 749€)
  2. 319€ (Tiefstpreis)
  3. (u. a. G.Skill DDR5-6000 32GB für 219,90€, Be Quiet Tower für 99,90€)
  4. 1.799€ (statt 2.027€, UVP 2.899€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mindaugas Mozuras: Niemand hat je ein perfektes Stück Software geschrieben
Mindaugas Mozuras
"Niemand hat je ein perfektes Stück Software geschrieben"

Chefs von Devs "Effizienz, Pragmatismus und Menschlichkeit" sind für den VP of Engineering der Onlineplattform Vinted die wichtigsten Aspekte bei der Führung eines Entwicklerteams.
Ein Interview von Daniel Ziegener

  1. Ransomware-Angriff Wenn plötzlich nichts mehr geht
  2. Code-Genossenschaften Mitbestimmung und Einheitsgehalt statt Frust im Hamsterrad

iPhone 14 Pro Max im Test: Apple macht das iPhone wieder spannend
iPhone 14 Pro Max im Test
Apple macht das iPhone wieder spannend

Das iPhone 14 Pro Max mag aussehen wie sein direkter Vorgänger, einige der Neuerungen gehören aber zu den interessantesten bei Apple seit Jahren.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Unfall-Erkennung Auto-Unfallerkennung des iPhone 14 getestet
  2. iFixit Die größte Neuerung des iPhone 14 ist unsichtbar
  3. Apple iPhone 14 Pro soll Kamerarüttler ausgetrieben werden

Microsoft: Office-Pakete datenschutzkonform nutzen
Microsoft
Office-Pakete datenschutzkonform nutzen

Datenschutz für Sysadmins Die Datenflüsse von Office-Paketen lassen sich schwer überprüfen und unterbinden. Selbst gehostete Alternativen versprechen bessere Kontrolle.
Eine Anleitung von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Schweiz Alles andere als ein Datenschutzparadies
  2. Alternativen zu Google Analytics Tools für Reichweitenanalyse datenschutzkonform nutzen
  3. Anonyme Kritik Glassdoor muss Nutzerdaten an Arbeitgeber herausgeben