1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oneget…

Weiterentwicklung Windows 10

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Weiterentwicklung Windows 10

    Autor: Anonymer Nutzer 28.10.14 - 12:16

    Also, ich weiß nicht, wie Microsoft auf die Idee kommt, mit Repos freie Software verteilen zu wollen. Aber, wenn ich mir in Windows 10 die Geschichte mit den virtuellen Desktops anschaue, dann glaub ich nicht, dass ich dieses Gedöns haben möchte.

    Microsoft hat ein Talent dafür, Drittanbieter-Software einfallslos und massiv abgespeckt in Windows zu prügeln. Wenn ich mir die Möglichkeiten von der Software "Dexpot" anschaue, was da alles möglich ist, sind die virtuellen Desktops von Windows 10 der reinste Witz dagegen.

    Ich glaube, Microsoft würde gut daran tun, den Desktop für Drittanbieter frei zu machen und nur noch das Zeugs unter der Haube zu entwickeln.

  2. Re: Weiterentwicklung Windows 10

    Autor: ilovekuchen 28.10.14 - 13:07

    Gedöns...Dexpot ist Gedöns erster Güte denn das abgespeckte, optimierte das MIcrosoft anbietet funktioniert besser.
    Alleine alt+tab und die "neue" (ab7) taskleiste sind sehr gut, so gut, dass ich unter OSX das Vorschaufeature per 3rd party software nutze.

    ICh finde es gut, dass sie virtuelle Desktops starten, sie werden es vernünftig implementieren, Qualität über Features und Win10 wird wieder das beste OS außer man hat nen Mac (und beim Desktop gibt es sich einfach nur NIX habe beides im Einsatz beides ist herausragend).

    Also bitte nicht jammern und ein bischen mitdenken, Windows ist gut und windows 10 wird hervorragend nach dem was die Preview so früh schon verspricht.

  3. Re: Weiterentwicklung Windows 10

    Autor: Anonymer Nutzer 28.10.14 - 20:30

    Sorry, ich denke nicht mit... Ich probiere aus. Und einem Windows-Desktop kann ich derzeit auf jeden Fall noch keine Autostartsequenzen zuweisen, oder mit Windows + Nummernblock durch die virtuellen Oberflächen zappen. Das macht alles in allem etwas unnütz, wenn ich schnell von einem auf den anderen Desktop wechseln möchte.

  4. Re: Weiterentwicklung Windows 10

    Autor: Felix_Keyway 28.10.14 - 21:04

    Windows 10 ist eine Preview, das ist einfach der aktuelle Entwicklungsstand, kann zum Release alles ganz anders aussehen.

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

  5. Re: Weiterentwicklung Windows 10

    Autor: Johnny Cache 28.10.14 - 22:17

    Felix_Keyway schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows 10 ist eine Preview, das ist einfach der aktuelle
    > Entwicklungsstand, kann zum Release alles ganz anders aussehen.

    Wenn ich etwas aus vorherigen Previews gelernt habe dann daß es bisher noch nie besser geworden ist, höchstens anders und meistens schlechter.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP FI/CO Senior Berater / Teilprojektleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Freiburg
  2. Web-Administrator:in (w/m/d)
    Universität zu Köln, Köln
  3. IT Projektmanager (w/m/d)
    Pro Projekte-GmbH & Co. KG, Düsseldorf
  4. (Senior) ABAP-Entwickler (w/m/d)
    ITARICON Gesellschaft für IT-Architektur und Integrationsberatung mbH, Dresden (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 729,99€
  2. (AMD Ryzen 7 5800X, Geforce RTX 3070 Ti, 32GB RAM, 1TB SSD für 1.700€)
  3. (u. a. Werkzeug-Set 16 tlg. für 60,55€, Akku-Bohrhammer für 305€, Akku-LED-Lampe für 32...
  4. 149€ (UVP 189€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  2. Subventionen: Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

  3. Statt 5G: Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV
    Statt 5G
    Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV

    Der Frequenzbereich wurde um ein Jahr für die bisherige Nutzung verlängert. Die russischen Netzbetreiber wollten dort 5G ausbauen.


  1. 19:09

  2. 18:54

  3. 18:15

  4. 18:00

  5. 17:45

  6. 17:30

  7. 17:15

  8. 17:00