1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Früherkennung: Google will den…

Erinnert mich sofort an Cyberdyne

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erinnert mich sofort an Cyberdyne

    Autor: knete 29.10.14 - 08:49

    Mal ganz davon ab das noch keine Tests zu Nanopartikeln im generellen erfolgt sind. Wer weiß was das für Gesundheitsrisiken bildet. Aber dank Investitionsschutz und TTIP wird das Zeug sowieso ungetestet auf den Markt kommen. Die Lobbys der Amis werden das bestimmt auf die selbe geile Weise wie mit der Substantiellen Äquivalenz bei genetisch veränderten Organismen regeln.

    Aber ich muss sagen sollen sie machen. Mich interessiert son Bullshit sowieso nicht. Als Veganer Sportler der nahezu ausschließlich draußen trainiert brauchen ich den Bullshiat nicht, genau so wenig wie ein Smart/Fitnesswatch. Lache sowieso immer ab wenn man sieht wie viele Menschen auf wichtig im Studio mit Smartphone unterwegs sind. Aber ja nicht schwitzen, Frisur und oder Makeup könnten Schaden nehmen.

  2. Re: Erinnert mich sofort an Cyberdyne

    Autor: plutoniumsulfat 29.10.14 - 09:33

    Studio kann sinnvoll sein, aber viele gehen eigentlich nur fürs Gewissen. War noch nie in einem drin, bin aber trainierter als so mancher, der es geht und ich mache kein Kraftsport.

    Dieser ganze Health-Kram ist doch perfekt für solche Leute. So lange die Uhr sagt alles bestens braucht man ja nichts machen.

  3. Re: Erinnert mich sofort an Cyberdyne

    Autor: nykiel.marek 29.10.14 - 10:02

    Ich muss auch immer schmunzeln, wenn ich so ein Unsinn, wie deinen Beitrag hier, lese :)
    LG, MN

  4. Re: Erinnert mich sofort an Cyberdyne

    Autor: tibrob 29.10.14 - 12:30

    Naja, wenigstens bringt die Smartwatch / das Smartphone die Leute dazu, überhaupt etwas zu tun.

    Ich laufe auch ab und zu mit einer Pulsuhr (mit GPS + weiteren Schnickschnack) und erwische mich auch öfters dabei, dass ich den letzten gespeicherten Rekord brechen will (längste Zeit am Stück bergauf, längste gerade Strecke, usw.) oder mal Strecken in Angriff nehme, wo ich öfter mal Pause machen musste. So what - es hilft irgendwie.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  5. Re: Erinnert mich sofort an Cyberdyne

    Autor: tibrob 02.11.14 - 15:37

    Er hat doch Recht.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. ECKware GmbH, München
  3. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  4. neam IT-Services GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 49,90€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Red Dead Redemption 2 (PC) für 34,99€, Fallout 76 für 10,99€, FIFA 21 (PC) für 40...
  3. 479€ (Bestpreis!)
  4. 97,47€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond