1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Videostreaming: Youtube startet 60…

Firefox hat immer noch keine MediaExtensions...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Firefox hat immer noch keine MediaExtensions...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.10.14 - 10:18

    ...Die hinken verdammt hinterher. Bloat ist ja wichtiger.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  2. Re: Firefox hat immer noch keine MediaExtensions...

    Autor: rv112 30.10.14 - 10:23

    Das war für mich der Grund zu Chrome zu wechseln, nach über 10 Jahren Firefox. Leider...

  3. Re: Firefox hat immer noch keine MediaExtensions...

    Autor: Lord LASER 30.10.14 - 10:38

    Bla bla bla

    Ist seit über einem Jahr drin
    https://developer.mozilla.org/en-US/docs/Web/API/MediaSource

  4. Re: Firefox hat immer noch keine MediaExtensions...

    Autor: rv112 30.10.14 - 10:43

    Aber nicht für H.264...

  5. Re: Firefox hat immer noch keine MediaExtensions...

    Autor: kat13 30.10.14 - 11:00

    Wozu wechsel, was spricht dagegen 2 oder mehr Browser zu nutzen. FF habe ich immer zwecks Info/News etc offen mit den wichtigen Seiten, während Chrome bei mir primär für Medien/YT/Twitch etc herhält. Jeder hat ebend seine Stärken, zum Joggen trage ich auch nicht die Ausgehschuhe.

  6. Re: Firefox hat immer noch keine MediaExtensions...

    Autor: rv112 30.10.14 - 11:05

    Weil ich wenn ich meinen "Info/News" Browser nutze (Firefox in dem Fall) und auf einen Link zu einem Youtube Video klicke, diesen kopieren und dann erst in Chrome öffnen muss. Umgekehrt gelange ich von einem Link bei einem Youtubevideo mit meinem "Medien Browser" (Chrome) auf eine Seite die ich mir in die Favoriten speichern möchte und suche diese dann später bei Firefox wieder...

    Sorry, aber das ist seltendämlich. Der Browser muss zu meinen Ansprüchen passen, nicht umgekehrt. Und wenn er das nicht liefern kann, was andere können, muss eben gewechselt werden.

  7. Re: Firefox hat immer noch keine MediaExtensions...

    Autor: plutoniumsulfat 30.10.14 - 11:06

    wieso ist "ebend" eigentlich so verbreitet? ;)

  8. Re: Firefox hat immer noch keine MediaExtensions...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.10.14 - 11:06

    Eben... Wird es eh nie bekommen. ._.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  9. Re: Firefox hat immer noch keine MediaExtensions...

    Autor: rv112 30.10.14 - 11:11

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wieso ist "ebend" eigentlich so verbreitet? ;)


    Ich glaub das ist Ruhrpott Dialekt, oder? Ich kenn jedenfalls niemand persönlich, der ebend sagt.

  10. Re: Firefox hat immer noch keine MediaExtensions...

    Autor: AlphaStatus 30.10.14 - 11:24

    rv112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wieso ist "ebend" eigentlich so verbreitet? ;)
    >
    > Ich glaub das ist Ruhrpott Dialekt, oder? Ich kenn jedenfalls niemand
    > persönlich, der ebend sagt.

    Ich kann das Wort ebend nicht leiden. Das klingt so furchtbar.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.10.14 11:25 durch AlphaStatus.

  11. Re: Firefox hat immer noch keine MediaExtensions...

    Autor: zendar 30.10.14 - 13:33

    rv112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil ich wenn ich meinen "Info/News" Browser nutze (Firefox in dem Fall)
    > und auf einen Link zu einem Youtube Video klicke, diesen kopieren und dann
    > erst in Chrome öffnen muss. Umgekehrt gelange ich von einem Link bei einem
    > Youtubevideo mit meinem "Medien Browser" (Chrome) auf eine Seite die ich
    > mir in die Favoriten speichern möchte und suche diese dann später bei
    > Firefox wieder...

    Du macht es dir aber unnötig schwer, einfach den Link per Drag und Drop auf Chrome ziehen.

  12. Re: Firefox hat immer noch keine MediaExtensions...

    Autor: rv112 30.10.14 - 13:58

    Dennoch unnötiger Aufwand, wenn man den richtigen Browser für sich nutzt.

  13. Re: Firefox hat immer noch keine MediaExtensions...

    Autor: Wallbreaker 30.10.14 - 14:06

    Lord LASER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bla bla bla
    >
    > Ist seit über einem Jahr drin
    > developer.mozilla.org

    Eben und darum ist es deaktiviert, weil es bislang nicht praktisch genutzt werden kann. Und Netflix hat hierbei keine Bedeutung, wenn es sonst Nirgends läuft.
    Wieder nur die üblichen Heulsusen am jammern, ohne Sachkenntnis über die Materie.

  14. Re: Firefox hat immer noch keine MediaExtensions...

    Autor: crayven 30.10.14 - 14:49

    zendar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du macht es dir aber unnötig schwer, einfach den Link per Drag und Drop auf
    > Chrome ziehen.


    Ah, aber das heißt, ich muss beide Fenster nebeneinander haben, wenn das ohne Verzögerung ablaufen soll. Nach unten in die Taskleiste ziehen und warten bis das richtige Fenster sich öffnet (und wehe man fährt über das falsche - je nach Programm hängt Drag&Drop dann... oder es öffnet sich ein Vollbildprogramm...) um den Link zu platzieren.

    Warum nicht einfach einen Browser nutzen, der alles kann? Verstehe nicht, warum ich überhaupt den FF nutzen sollte (und wenn es auch nur für News ist). Der Vergleich mit Schuhen hinkt. Firefox könnte man durch umschreiben (lies: entrümpeln) deutlich perfomanter machen. Meine Ausgehschuhe bleiben aber Ausgehschuhe, daraus kann ich kein Schuhwerk machen, dass ich täglich tragen kann...

  15. Re: Firefox hat immer noch keine MediaExtensions...

    Autor: grorg 30.10.14 - 14:50

    rv112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaub das ist Ruhrpott Dialekt, oder? Ich kenn jedenfalls niemand
    > persönlich, der ebend sagt.
    Jup.

  16. Re: Firefox hat immer noch keine MediaExtensions...

    Autor: violator 30.10.14 - 17:43

    kat13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu wechsel, was spricht dagegen 2 oder mehr Browser zu nutzen.

    Genau, warum nicht für jede Anforderung zwei oder drei Programme nutzen müssen? Ist doch gar nicht so schlimm?

  17. Re: Firefox hat immer noch keine MediaExtensions...

    Autor: Vash 30.10.14 - 18:58

    Die Firefox Entwickler bzw. Mozilla hat eine bestimmte Philosophie die sich mit dem größer werdenden Web und sich weiter entwickelnden Web nicht mehr deckt.

    Das eine sind freie Technologien bzw. offener Quellcode. Das da nicht jeder Codec gleich unterstützt wird ist klar, da hier geschlossene Technologien oder Patente lauern. Jeder der einen Browser nutzt der sich die Lizenzen leisten kann, aber sich dann über Softwarepatente aufregt, hat das nicht kapiert.

    Dann gibt es da noch Innovationen an denen Mozilla werkelt mit denen sie das Web voranbringen wollen. Da wäre zum einen WHATWG (gegründet Mozilla + Apple + Opera) die ja den HTML 5 Standard voran getrieben haben - der eben erst auch von W3C eher zähneknirschend adaptiert wird. Aber auch so Features wie Persona sind technologisch interessant, werden aber durch Marktmacht und Marketing von Google und Microsoft untergraben.

    Man darf auch nicht Vergessen, dass hier eben kein Konzern wie Google dahinter steht sondern einmal die NonProfit Organisation Mozilla Foundation und eine Firma von ~1000 Mitarbeitern. Dafür haben sie eine ganze Menge geschafft, das muss man erstmal anerkennen und nachmachen.

    Natürlich ist nicht jede Entscheidung richtig. Sicher gibt es wegweisende Features von anderen Browsern. Aber so ist das Leben, Konkurrenz belebt das Geschäft. So hat nachdem Chrome durch seine vermeintlich flüssigere Bedienung viele Firefox Nutzer weggelockt. Vermeintlich deshalb, weil Google viel daran getan hat so zu wirken als wäre er schneller, absolut gesehen wenn überhaupt aber nur geringfügig unter der Wahrnehmungsschwelle schneller ist.

    Dass dabei aber nicht immer nur der Browser Schuld ist, sondern auch ein Layer 8 Problem hockt übersehen viele Nörgler. Firefox bietet die meisten Möglichkeiten aller Browser. Es hat lange Zeit mit Sicherheit die größte Plugin und Addon Bibliothek gehabt. Viele davon hat man gerne genutzt - aber zu viele machen den Browser langsam. Die machen theoretisch jeden Browser langsam.

    Insgesamt wäre für den Browser von Vorteil wenn Mozilla sich auf das Kerngeschäft konzentrieren würde und nicht um jeden Preis das Web neu zu erfinden oder Features zu entwickeln die dann doch gegenüber dem Google-Marketing oder den Chrome-Fanboys klein geredet oder als Bloatware abgetan werden.

    Ich bin bekennender Firefox-Jünger und habe seit der Beta fast jeden Versionssprung mitgemacht. Zwischendurch habe ich auch Opera und Chrome ein paar Wochen Aufmerksamkeit geschenkt. Das Gesamtbild ist aber bei Firefox am Besten. Vielleicht ist er nicht der schnellste Browser, aber der zu dem ich
    - Vertrauen(!) habe
    - der auf all meinen Rechnern zuverlässig läuft
    - der schnell genug ist
    - eine gute Kompatibilität zu den wichtigsten Technologien bietet
    - gute (lange Zeit auch die besten) Developer Tools bot
    - viele gute Addons die es in der Form und Qualität nicht für andere Browser gibt
    - Innovative Ideen bietet die nicht von Share Holder Value getrieben sind

    Das man hier nicht immer auf dem Gewinnenden Ast sitzt ist klar. Andere Browser haben in bestimmten Beziehungen durchaus Vorzüge die ich bereit bin anzuerkennen. Umgekehrt nehme ich aber viele Nörgler wahr, die auf dem Firefox herum reiten nur um zu rechtfertigen warum sie ihn nicht benutzen.

    Ich verstehe gar nicht warum. Ich habe das nicht nötig. Wenn dann würde ich Geld dafür verlangen. Fragt mal Google oder Microsoft nach einem Paycheck für die Werbung die ihr Fanboys macht, bestimmt sind sie offen für interessante Angebote ... ;)

  18. Re: Firefox hat immer noch keine MediaExtensions...

    Autor: Wallbreaker 31.10.14 - 00:19

    Vash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Firefox Entwickler bzw. Mozilla hat eine bestimmte Philosophie die sich
    > mit dem größer werdenden Web und sich weiter entwickelnden Web nicht mehr
    > deckt.

    So würde ich das nicht sagen, es entwickelt sich Alles zu seiner Zeit.

    > Das eine sind freie Technologien bzw. offener Quellcode. Das da nicht jeder
    > Codec gleich unterstützt wird ist klar, da hier geschlossene Technologien
    > oder Patente lauern. Jeder der einen Browser nutzt der sich die Lizenzen
    > leisten kann, aber sich dann über Softwarepatente aufregt, hat das nicht
    > kapiert.

    Ich hätte H.264 nicht unterstützt, und als Unternehmen dürfen sie den freien X.264 nicht nutzen. Wenn ich mir anschaue was VP9 kann, dann sieht H.264 dagegen recht alt aus. Unter Linux wäre es bspw. egal, selbst wenn Firefox kein H.264 könnte, mittels Gstreamer kann alles wiedergegeben werden.

    > Dann gibt es da noch Innovationen an denen Mozilla werkelt mit denen sie
    > das Web voranbringen wollen. Da wäre zum einen WHATWG (gegründet Mozilla +
    > Apple + Opera) die ja den HTML 5 Standard voran getrieben haben - der eben
    > erst auch von W3C eher zähneknirschend adaptiert wird. Aber auch so
    > Features wie Persona sind technologisch interessant, werden aber durch
    > Marktmacht und Marketing von Google und Microsoft untergraben.
    >
    > Man darf auch nicht Vergessen, dass hier eben kein Konzern wie Google
    > dahinter steht sondern einmal die NonProfit Organisation Mozilla Foundation
    > und eine Firma von ~1000 Mitarbeitern. Dafür haben sie eine ganze Menge
    > geschafft, das muss man erstmal anerkennen und nachmachen.

    Stimmt, das sehen Viele nicht.

    > Natürlich ist nicht jede Entscheidung richtig. Sicher gibt es wegweisende
    > Features von anderen Browsern. Aber so ist das Leben, Konkurrenz belebt das
    > Geschäft. So hat nachdem Chrome durch seine vermeintlich flüssigere
    > Bedienung viele Firefox Nutzer weggelockt. Vermeintlich deshalb, weil
    > Google viel daran getan hat so zu wirken als wäre er schneller, absolut
    > gesehen wenn überhaupt aber nur geringfügig unter der Wahrnehmungsschwelle
    > schneller ist.

    Diese Tricks sind unlängst aufgedeckt, aber wer meint er muss sich um hundertstel Millisekunden streiten, da fehlts offenbar woanders.

    > Dass dabei aber nicht immer nur der Browser Schuld ist, sondern auch ein
    > Layer 8 Problem hockt übersehen viele Nörgler. Firefox bietet die meisten
    > Möglichkeiten aller Browser. Es hat lange Zeit mit Sicherheit die größte
    > Plugin und Addon Bibliothek gehabt. Viele davon hat man gerne genutzt -
    > aber zu viele machen den Browser langsam. Die machen theoretisch jeden
    > Browser langsam.

    Chrome läuft mit Erweiterungen deutlich schlechter als Firefox, der selbst als Single-Thread Browser deutlich belastbarer ist.

    > Insgesamt wäre für den Browser von Vorteil wenn Mozilla sich auf das
    > Kerngeschäft konzentrieren würde und nicht um jeden Preis das Web neu zu
    > erfinden oder Features zu entwickeln die dann doch gegenüber dem
    > Google-Marketing oder den Chrome-Fanboys klein geredet oder als Bloatware
    > abgetan werden.

    Sie haben schon viel erreicht, und die Leute die wirklich nachdenken sind nicht dumm, sie merken was zutrifft und was nicht.

    > Ich bin bekennender Firefox-Jünger und habe seit der Beta fast jeden
    > Versionssprung mitgemacht. Zwischendurch habe ich auch Opera und Chrome ein
    > paar Wochen Aufmerksamkeit geschenkt. Das Gesamtbild ist aber bei Firefox
    > am Besten. Vielleicht ist er nicht der schnellste Browser, aber der zu dem
    > ich
    > - Vertrauen(!) habe

    Etwas ganz entscheidendes, was ausschließlich Firefox bieten kann.

    > - der auf all meinen Rechnern zuverlässig läuft
    > - der schnell genug ist

    Wird sich zeigen was in wenigen Monaten sein wird, wenn die 64Bit Version kommt.

    > - eine gute Kompatibilität zu den wichtigsten Technologien bietet
    > - gute (lange Zeit auch die besten) Developer Tools bot

    Tut er doch immer noch.

    > - viele gute Addons die es in der Form und Qualität nicht für andere
    > Browser gibt

    Nicht nur das, auch erlaubt es die Firefox API, das Addons auch voll durchsetzen können wofür die geschaffen wurden, und nicht vom Browser (Chrome, Internet Explorer) gemaßregelt werden, wann und in welcher Weise etwas z.B. geblockt werden kann.

    > - Innovative Ideen bietet die nicht von Share Holder Value getrieben sind

    Das sowieso.

    > Das man hier nicht immer auf dem Gewinnenden Ast sitzt ist klar. Andere
    > Browser haben in bestimmten Beziehungen durchaus Vorzüge die ich bereit bin
    > anzuerkennen. Umgekehrt nehme ich aber viele Nörgler wahr, die auf dem
    > Firefox herum reiten nur um zu rechtfertigen warum sie ihn nicht benutzen.

    Es wird sie ohnehin immer geben, die Leute die etwas nutzen, und keine Möglichkeit auslassen ehemalige Software schlecht zu reden. Und das tun sie nur allzu oft, ohne stichhaltige Argumente.

    > Ich verstehe gar nicht warum. Ich habe das nicht nötig. Wenn dann würde ich
    > Geld dafür verlangen. Fragt mal Google oder Microsoft nach einem Paycheck
    > für die Werbung die ihr Fanboys macht, bestimmt sind sie offen für
    > interessante Angebote ... ;)

    Würde mich nicht wundern, wenn es das bei der Menge an Jubelpreisern, nicht schon längst gäbe.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.10.14 00:21 durch Wallbreaker.

  19. Re: Firefox hat immer noch keine MediaExtensions...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 31.10.14 - 08:58

    H264 wird über tdie GPU dekodiert oder über die Codecs des OS. Das hat nichts mit Lizenzen zu tun. Meine Theorie ist, das Google die Finger im Spiel hat und gezielt die Media-Extensions für H264 im Firefox verzögert oder gar verhindert, damit die Leute zu Chrome wechseln...

    Ahja es ist also ein Layer 8 - Problem, wenn ich Flash begraben will aber im FIREFOX 1080-Zeilen genießen will. Ja ne, ist klar.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Pfronstetten-Aichelau
  2. BG-Phoenics GmbH, München, Hannover
  3. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg v. d. Höhe
  4. STRABAG BRVZ GMBH, Spittal an der Drau, Wien (Österreich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 64,99€
  2. 3,43€
  3. (u. a. This War of Mine für 4,75€, Children of Morta für 11,99€, Frostpunk für 9,99€, Beat...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 3090 im Test: Titan-Power mit Geforce-Anstrich
Geforce RTX 3090 im Test
Titan-Power mit Geforce-Anstrich

Doppelt so teuer und doch günstiger: Wir haben die Geforce RTX 3090 mit 24 GByte Speicher in 8K-Spielen und Profi-Apps vermessen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 3090/3080 Anti-Absturz-Treiber senkt Spannungs/Takt-Kurve
  2. Nvidia Ampere Roadmap zeigt Geforce RTX 3080 mit 20 GByte
  3. Nvidia zur Geforce RTX 3080 "Unser bester und frustrierendster Launch"

Golem on Edge: Ein Sekt auf Glasfiber!
Golem on Edge
Ein Sekt auf Glasfiber!

Meine Datsche bekommt bald FTTH, darauf muss angestoßen werden! Das Verständnis für Glasfaser fehlt leider bei Nachbarn wie bei Kollegen.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. EU-Kommission Glasfaser darf auch in Vectoringgebieten gefördert werden
  2. DNS:NET Cottbus bekommt Glasfaser
  3. Deutsche Telekom Gewerbegebiete bekommen bis zu 100 GBit/s

iPad 8 und iPad OS 14 im Test: Kritzeln auf dem iPad
iPad 8 und iPad OS 14 im Test
Kritzeln auf dem iPad

Das neue iPad 8 ist ein eher unauffälliger Refresh seines Vorgängers, bleibt aber eines der lohnenswertesten Tablets. Mit iPad OS 14 bekommt zudem der Apple Pencil spannende neue Funktionen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad-Betriebssystem iPadOS 14 macht Platz am Rand
  2. Zehntes Jubiläum Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht