1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Videostreaming: Youtube startet 60…

"Alle aktuellen Browser" .... "Firefox und Opera nicht"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Alle aktuellen Browser" .... "Firefox und Opera nicht"

    Autor: razer 30.10.14 - 10:43

    Sorry aber.. ja Opera kann man mit seinem Marktanteil vernachlässigen, jedoch zählt Firfeox unumstritten zu den 3 großen im Web. Wenn man dann von "Im Kurztest unterstützen alle aktuellen Browser die Wiedergabe mit 60 fps" spricht, ist das doch ein wenig bitter. Oder ist die generelle wiedergabe abseits von youtube gemeint? Dann könnte man den Absatz dennoch ein wenig umformulieren..

    Grüße vom Safari :)

  2. Re: "Alle aktuellen Browser" .... "Firefox und Opera nicht"

    Autor: Bouncy 30.10.14 - 10:50

    Naja, man schielt halt schon ein bisschen in Richtung Zukunft, FF ist auf dem besten Weg es Netscape gleichzutun...

  3. Re: "Alle aktuellen Browser" .... "Firefox und Opera nicht"

    Autor: plutoniumsulfat 30.10.14 - 10:52

    weil?

  4. Re: "Alle aktuellen Browser" .... "Firefox und Opera nicht"

    Autor: uselessdm 30.10.14 - 11:01

    Na ja, ich nutze war Firefox, aber ich hab auch manchmal das Gefühl, dass FF bei neuen Entwicklungen eher hinterher hinkt, auch wenn ich jetzt keine großen Quellen anführen kann.

  5. Re: "Alle aktuellen Browser" .... "Firefox und Opera nicht"

    Autor: Nephtys 30.10.14 - 11:05

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weil?

    weil sie es allen recht machen wollen, während Chrome und IE weiterhin dominieren mit neuen Features und mehr Leistung dominieren. Zudem gelten sie als cool, während Firefox ein Senioren-Browser ist in den Augen vieler (so haben sich die Zeiten also geändert...)

  6. Re: "Alle aktuellen Browser" .... "Firefox und Opera nicht"

    Autor: plutoniumsulfat 30.10.14 - 11:06

    IE ist wohl eher ein Seniorenbrowser.

  7. Re: "Alle aktuellen Browser" .... "Firefox und Opera nicht"

    Autor: Bouncy 30.10.14 - 11:12

    ...ihre Entwicklung viel zu langsam ist, Mediaextensions, WebRTC, grausige Portierungen auf Android, usw, alles dümpelt vor sich hin und die User werden nur mit neuen "Versionen" bombardiert, die 0,002ms schneller sind in irgendeinem JS-Benchmark. Firefox ist schon lange nicht mehr aktuell und lebt nur noch vor sich hin, fast wie im Koma...

  8. Re: "Alle aktuellen Browser" .... "Firefox und Opera nicht"

    Autor: Bouncy 30.10.14 - 11:16

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IE ist wohl eher ein Seniorenbrowser.
    Eben nicht mehr, klein, schnell, brauchbares Touch-Interface, standardkonform und abwärtskompatibel. Klar, weiterhin ziemlich unflexibel und nicht perfekt, aber je nach Anwendungsfall tatsächlich die bessere Alternative...

  9. Re: "Alle aktuellen Browser" .... "Firefox und Opera nicht"

    Autor: George99 30.10.14 - 12:00

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > weil sie es allen recht machen wollen, während Chrome und IE weiterhin
    > dominieren mit neuen Features und mehr Leistung dominieren. Zudem gelten
    > sie als cool

    Wenn der IE jemals als cool gelten sollte, erschieß ich mich :D

  10. Re: "Alle aktuellen Browser" .... "Firefox und Opera nicht"

    Autor: Wallbreaker 30.10.14 - 13:44

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, man schielt halt schon ein bisschen in Richtung Zukunft, FF ist auf
    > dem besten Weg es Netscape gleichzutun...

    Ach ist das so? Ich verrate dir mal was, Netscape = Mozilla.

  11. Re: "Alle aktuellen Browser" .... "Firefox und Opera nicht"

    Autor: Wallbreaker 30.10.14 - 13:55

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...ihre Entwicklung viel zu langsam ist, Mediaextensions, WebRTC, grausige
    > Portierungen auf Android, usw, alles dümpelt vor sich hin und die User
    > werden nur mit neuen "Versionen" bombardiert, die 0,002ms schneller sind in
    > irgendeinem JS-Benchmark. Firefox ist schon lange nicht mehr aktuell und
    > lebt nur noch vor sich hin, fast wie im Koma...

    Ich würde eher sagen, bei diesen Aussagen, hast du eindeutig lange im Koma gelegen.
    Weder ist hier die Entwicklung langsam, noch dümpelt er vor sich hin. Warum sollen denn HTML5 Experimente implementiert werden, die seit gestern erst endgültig verabschiedet wurden? Firefox setzt auf Qualität und nicht auf irgendwelchen experimentellen Kram. Da spielt es gänzlich keine Rolle, was Chrome und Co in sich reinballern, wenn es im Anschluss nicht zum Standard gehört, ist es überflüssig.
    WebRTC ist noch in den Kinderschuhen, völlig uninteressant derzeit.
    Ebenso die Media Extensions, die erst seit gestern Bedeutung erlangt haben, wo erstmal Möglichkeiten zur Nutzung da sein müssen. Und Netflix ist hier nicht die Masse.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.10.14 13:57 durch Wallbreaker.

  12. Re: "Alle aktuellen Browser" .... "Firefox und Opera nicht"

    Autor: anonym 30.10.14 - 14:09

    nunja, das würd ich so nich sagen. ff macht genug experimentellen murks. allen voran z.b. webrtc mit diesen ganzen integrierten chat-dingern.

  13. Re: "Alle aktuellen Browser" .... "Firefox und Opera nicht"

    Autor: f.holli 30.10.14 - 14:12

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IE ist wohl eher ein Seniorenbrowser.

    Oder vielleicht stellt sich die Frage, zu welcher Altersgruppe gehörst du als Firefox-User?

  14. Re: "Alle aktuellen Browser" .... "Firefox und Opera nicht"

    Autor: derJimmy 30.10.14 - 15:16

    Und ich verrate dir etwas: Das ist falsch! Aber du hast schön laut geschriehen.

    "Nachdem 1998 durch die Netscape Corporation der Quellcode des Netscape Communicators freigegeben wurde, entwickelte sich auf dessen Basis die Mozilla Application Suite, deren Version 1.0 am 5. Juni 2002 erschien. Mit der letzten stabilen Version 1.7.13 der Mozilla Suite im April 2006 hat die Mozilla Foundation die offizielle Entwicklung zugunsten des Webbrowsers Firefox und des E-Mail-Programms Thunderbird eingestellt. "



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.10.14 15:18 durch derJimmy.

  15. Re: "Alle aktuellen Browser" .... "Firefox und Opera nicht"

    Autor: violator 30.10.14 - 17:42

    Seniorenbrowser nicht unbedingt aber viele nutzen den FF nur weil sie noch im Kopf nostalgisch von der guten alten Zeit, als er wirklich noch gut und schnell war verblendet sind.

  16. Re: "Alle aktuellen Browser" .... "Firefox und Opera nicht"

    Autor: caldeum 30.10.14 - 18:04

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IE ist wohl eher ein Seniorenbrowser.
    Seit Firefox von Version zu Version immer mehr nachlässt, Opera den Blink-Trümmerhaufen von Google implementiert hat und es sonst keine nennenswerten Browser weiter gibt, ist der IE in Sachen Rendering und Geschwindigkeit auf Platz 1 aufgerutscht. Nur seine Features sind immernoch sehr dürftig.

  17. Re: "Alle aktuellen Browser" .... "Firefox und Opera nicht"

    Autor: Nephtys 30.10.14 - 18:37

    Wallbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bouncy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...ihre Entwicklung viel zu langsam ist, Mediaextensions, WebRTC,
    > grausige
    > > Portierungen auf Android, usw, alles dümpelt vor sich hin und die User
    > > werden nur mit neuen "Versionen" bombardiert, die 0,002ms schneller sind
    > in
    > > irgendeinem JS-Benchmark. Firefox ist schon lange nicht mehr aktuell und
    > > lebt nur noch vor sich hin, fast wie im Koma...
    >
    > Ich würde eher sagen, bei diesen Aussagen, hast du eindeutig lange im Koma
    > gelegen.
    > Weder ist hier die Entwicklung langsam, noch dümpelt er vor sich hin. Warum
    > sollen denn HTML5 Experimente implementiert werden, die seit gestern erst
    > endgültig verabschiedet wurden? Firefox setzt auf Qualität und nicht auf
    > irgendwelchen experimentellen Kram.

    "Qualität"?
    Also nach der Argumentation wäre Netscape mit Windows 3.1 als OS doch das Nonplusultra. Ich hoffe du benutzt das auch.


    Punkt ist: Wenn Browser nur den HTML Standard implementieren, dann sind sie unzureichend. Das wäre wie Grafikkarten die nur OpenGL ohne Erweiterungen implementieren...

    HTML5 ist im Allgemeinen schon seit 6-8 Jahren bei den Webseiten und dem Alltag angekommen. Und das ist nur ein Beispiel, wo Firefox hoffnungslos hinterhinkt.

  18. Re: "Alle aktuellen Browser" .... "Firefox und Opera nicht"

    Autor: Wallbreaker 31.10.14 - 00:30

    derJimmy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich verrate dir etwas: Das ist falsch! Aber du hast schön laut
    > geschriehen.
    >
    > "Nachdem 1998 durch die Netscape Corporation der Quellcode des Netscape
    > Communicators freigegeben wurde, entwickelte sich auf dessen Basis die
    > Mozilla Application Suite, deren Version 1.0 am 5. Juni 2002 erschien. Mit
    > der letzten stabilen Version 1.7.13 der Mozilla Suite im April 2006 hat die
    > Mozilla Foundation die offizielle Entwicklung zugunsten des Webbrowsers
    > Firefox und des E-Mail-Programms Thunderbird eingestellt. "

    Falsch? Du bestätigst genau was ich schrieb. Und ob man nun sagt Netscape wäre Mozilla, oder Mozilla baut auf dessen Codebasis auf, kommt auf das Gleiche hinaus.

  19. Re: "Alle aktuellen Browser" .... "Firefox und Opera nicht"

    Autor: Wallbreaker 31.10.14 - 00:34

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Qualität"?
    > Also nach der Argumentation wäre Netscape mit Windows 3.1 als OS doch das
    > Nonplusultra. Ich hoffe du benutzt das auch.

    Unsinniger Vergleich.

    > Punkt ist: Wenn Browser nur den HTML Standard implementieren, dann sind sie
    > unzureichend. Das wäre wie Grafikkarten die nur OpenGL ohne Erweiterungen
    > implementieren...

    Wo tut Firefox das nicht? Ohne Mozilla gäbe es nicht einmal HTML5.
    Und wer sich mal genau die Changelogs von Firefox ansieht, sieht deutlich das da nix fehlt.

    > HTML5 ist im Allgemeinen schon seit 6-8 Jahren bei den Webseiten und dem
    > Alltag angekommen. Und das ist nur ein Beispiel, wo Firefox hoffnungslos
    > hinterhinkt.

    Rofl? Dessen Entwicklung war gestern erst abgeschlossen, erst jetzt ist es von Interesse für die Masse, die nach wie vor den alten Standard nutzt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CORDEN PHARMA GmbH, Plankstadt (nahe Heidelberg)
  2. über experteer GmbH, Nürnberg
  3. JOB AG Business Service GmbH, Stockstadt am Main
  4. MEWA Textil-Service AG & Co. Deutschland OHG, Standort Rodgau, Rodgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

  1. Kirin 9000: Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz
    Kirin 9000
    Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz

    Dank hohem Takt und integriertem 5G-Modem soll der Kirin 9000 sehr flott sein, das 5-nm-Verfahren sorgt für die nötige Effizienz.

  2. Rivada Networks: Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen
    Rivada Networks
    Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen

    Laut Informationen von CNN soll Donald Trump Republikanern helfen, die in Rivada Networks investiert haben, um ein nationales 5G-Netz zu errichten.

  3. 2FA deaktiviert: Trumps Twitter-Account wieder gehackt
    2FA deaktiviert
    Trumps Twitter-Account wieder gehackt

    Am Freitag machten sich Medien noch über einen Tweet von US-Präsident Trump lustig. Dahinter könnte ein Hacker aus den Niederlanden gesteckt haben.


  1. 19:34

  2. 19:19

  3. 19:11

  4. 17:36

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:42

  8. 16:17