1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet-Explorer-Toolbar für…

Ja nee, is klar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja nee, is klar

    Autor: JaNeIsKlar 09.02.06 - 11:08

    Den IE für echtes Webdesign zu benutzen ist ungefähr so hilfreich, wie einen Legastheniker für sich eine Doktorarbeit schreiben zu lassen.

  2. Re: Ja nee, is klar

    Autor: kundenbetreuer 09.02.06 - 11:15

    nur den kunde der nur den Internet Explorer installiert hat und sich einen scheiss um firefox kümmert gibt es auch noch. ;)
    Du weisst doch, für viele Kunden hat Microsoft das Internet erfunden und der Internet Explorer ist das Internet! Steht ja auch drauf "Internet Explorer"! :)

  3. Re: Ja nee, is klar

    Autor: das is ja das problem 09.02.06 - 11:34

    kundenbetreuer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nur den kunde der nur den Internet Explorer
    > installiert hat und sich einen scheiss um firefox
    > kümmert gibt es auch noch. ;)
    > Du weisst doch, für viele Kunden hat Microsoft das
    > Internet erfunden und der Internet Explorer ist
    > das Internet! Steht ja auch drauf "Internet
    > Explorer"! :)
    >


    weil der Virus (IE) von der Mehrzahl der User genutzt wird wird aus dem Virus das einwandfrei arbeitende Werkzeug und das richtig Werkzeug wird zum Virus....

  4. Re: Ja nee, is klar

    Autor: quamtam 09.02.06 - 11:43

    JaNeIsKlar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Den IE für echtes Webdesign zu benutzen ist
    > ungefähr so hilfreich, wie einen Legastheniker für
    > sich eine Doktorarbeit schreiben zu lassen.


    Du bist nicht wirklich im Geschäft, oder?

  5. Re: Ja nee, is klar

    Autor: o0 09.02.06 - 11:55

    > Du bist nicht wirklich im Geschäft, oder?

    ich würd mal sagen, webscripter müssen ihre pages ie & firefox conform schreiben. auch wenn es ein graus ist ...

  6. Re: Ja nee, is klar

    Autor: me² 09.02.06 - 11:56

    quamtam schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > JaNeIsKlar schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Den IE für echtes Webdesign zu benutzen
    > ist
    > ungefähr so hilfreich, wie einen
    > Legastheniker für
    > sich eine Doktorarbeit
    > schreiben zu lassen.
    >
    > Du bist nicht wirklich im Geschäft, oder?


    *gähn*

  7. Re: Ja nee, is klar

    Autor: padua 09.02.06 - 11:59

    JaNeIsKlar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Den IE für echtes Webdesign zu benutzen ist
    > ungefähr so hilfreich, wie einen Legastheniker für
    > sich eine Doktorarbeit schreiben zu lassen.


    ich Legastheniker und schreibe eine Doktorarbeit - also m0wl!!!

  8. Re: Ja nee, is klar

    Autor: Yeeeeeeeeeeha 09.02.06 - 12:42

    quamtam schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > JaNeIsKlar schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Den IE für echtes Webdesign zu benutzen
    > ist
    > ungefähr so hilfreich, wie einen
    > Legastheniker für
    > sich eine Doktorarbeit
    > schreiben zu lassen.
    >
    > Du bist nicht wirklich im Geschäft, oder?

    Klingts irgendwie anders? ;) Ich hab auch schon mal den Fehler gemacht, aufgrund der schönen Developer Extensions rein mit Firefox zu entwickeln - und bin dann aus allen Wolken gefallen, als ich erfahren hatte, dass der Kunde eben NUR den IE einsetzt.
    Anyway, Websites sollten natürlich kompatibel zu beiden großen Browsern sein, was auch nicht so schwer ist, da der IE mittlerweile auch einen weitgehend Standardkonformen Modus kennt und sich in diesem nur in Details anders als der FF verhält.

    Btw, in meinem größten Projekt gabs mittlerweile auch eine starke Verschiebung zugunsten von FF, im Schnitt kommt er aber noch immer nicht über 30% ;)
    Naja, so werd ich wenigstens nicht dazu verleitet, die zahlzeichen FF-proprietären Erweiterungen (z.B. die ganzen moz-irgendwas CSS-Dingens) die durchaus verlockend wären zu benutzen. ;))


  9. Re: Ja nee, is klar

    Autor: Kuli 09.02.06 - 20:07

    Yeeeeeeeeeeha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja, so werd ich wenigstens nicht dazu verleitet,
    > die zahlzeichen FF-proprietären Erweiterungen
    > (z.B. die ganzen moz-irgendwas CSS-Dingens) die
    > durchaus verlockend wären zu benutzen. ;))


    Oder das IE-CSS mit filter:, scrollbar-color, overflow-x usw :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. finanzen.de, Berlin
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen, Kassel
  3. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  4. Deloitte, Düsseldorf, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

  1. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  2. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.

  3. Seehofer: 5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar
    Seehofer
    5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar

    Bundesinnenminister Horst Seehofer spricht sich "gegen globale und pauschale Handelsbeschränkungen" aus. In Bezug auf Huawei wurde er noch deutlicher.


  1. 15:08

  2. 13:26

  3. 13:16

  4. 19:02

  5. 18:14

  6. 17:49

  7. 17:29

  8. 17:10