Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft Lifecycle: Verkauf von…

Es ist sehr wohl noch möglich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es ist sehr wohl noch möglich

    Autor: Nadja Neumann 02.11.14 - 01:04

    einen Rechner mit Windows 7 Home Premium oder Ultimate neu zu kaufen.
    Ihr tut ja förmlich so, als ob jetzt alle OEMs und jeder Laden, der noch derartige Produkte hat oder dessen Chargen mit Windows 7 Home Premium oder Ultimate jetzt gerade Auslieferungbereit wären,aus Solidarität den Verkauf abrupt einstellen würden,, und erstmal Professional oder Windows 8 aufspielen würde, nur weil Mircosoft gesagt hat, das SIE ab heute keine neuen Lizenzen mehr davon Verkaufen wollen.
    Selbstverständlich wird man Montag in den Laden gehen können und sich einen Windows 7 Home Premium PC kaufen können und selbstverständlich wird auch jeder Hersteller seine Ware abverkaufen (falls er die Produktion selbiger Modelle bereits umgestellt hat, ansonsten dauerts wohl noch länger) von daher kann das, allein schon aus Wirtschaftlicher Sicht, schonmal so nicht stimmen
    Ich bitte doch darum, sich präziser auszudrücken immerhin könnten auch Leute diesen Artikel lesen, die soetwas unhinterfragt glauben würden.

  2. Re: Es ist sehr wohl noch möglich

    Autor: 0xDEADC0DE 02.11.14 - 15:40

    Woher kennst du denn die Vorgaben für den Verkauf von Geräten mit Windows-Lizenzen? Weihe uns doch ein... dass die eine oder andere kleine Klitsche sich über Vorgaben von MS hinwegsetzt mag wohl sein, aber der Großteil wird das wohl eher nicht wagen, IHGO

  3. Re: Es ist sehr wohl noch möglich

    Autor: Nadja Neumann 02.11.14 - 18:38

    Du gehst also davon aus, dass Saturn jetzt über Nacht mal eben alle Windows 7 Home Premium PCs (es sind doch immerhin einige Modelle), die sie mit viel Geld erworben haben, aus dem Sortiment entfernen ?
    Oder dass jeder IT Großhändler jetzt seine gesamten Vorräte an Win 7 Home PC wegschmeißen oder mit Win 8 bespielt ?

    Ich glaube nicht, da die das tun, da wären die ja schön blöd und würden Werte von Tausenden Euros einfach vernichten.
    Schon allein der gesunde Menschenverstand sagt einem, das die Restbestände noch abverkauft werden.

  4. Re: Es ist sehr wohl noch möglich

    Autor: Wallbreaker 03.11.14 - 04:38

    Rofl vor allem Saturn und Co tun das, genau jene haben doch exklusive Verträge, mit Microsoft, Intel und Anderen, die mittels Finanzspritzen die Regeln diktieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VALEO GmbH, Friedrichsdorf
  2. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  3. INIT Group, Karlsruhe
  4. VS HEIBO Logistics GmbH, Verden (Aller)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,19€
  2. (-75%) 3,75€
  3. (-79%) 3,20€
  4. (-80%) 1,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. Remedy Entertainment: Systemanforderungen für Control mit Raytracing
    Remedy Entertainment
    Systemanforderungen für Control mit Raytracing

    Das Entwicklerstudio Remedy Entertainment ist bekannt für aufwendige Grafik und Effekte, deshalb dürfte die PC-Version von Control ein interessanter Titel für Raytracing werden. Laut den Systemanforderungen ist dafür vor allem eine halbwegs aktuelle Grafikkarte nötig.

  2. Benachteiligung von Marketplace-Händlern: EU plant Verfahren gegen Amazon
    Benachteiligung von Marketplace-Händlern
    EU plant Verfahren gegen Amazon

    Die EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager will in wenigen Tagen ein Kartellverfahren gegen Amazon eröffnen. Das Online-Kaufhaus soll Marketplace-Händler benachteiligt haben.

  3. TF-19 Wasp: Skurriler Flammenwerfer für Drohnen soll Unkraut loswerden
    TF-19 Wasp
    Skurriler Flammenwerfer für Drohnen soll Unkraut loswerden

    Der TF-19 Wasp ist ein Flammenwerfer, der anstelle einer Kamera an Drohnen montiert werden kann. Mit dem Zubehör soll Ungeziefer und Unkraut bekämpft werden. In den USA gilt das System nicht einmal als Waffe. In Deutschland dürfte der Einsatz ohne Erlaubnis wohl verboten sein.


  1. 11:10

  2. 10:55

  3. 10:43

  4. 10:31

  5. 10:20

  6. 10:08

  7. 09:56

  8. 09:44