1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wirelurker: Neue Malware zielt…

Bitte kein Apple-Bashing

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitte kein Apple-Bashing

    Autor: carsti 07.11.14 - 08:09

    Das wird sich aehnlich wie bei dem angeblichen iCloud Hack als Schwachstelle beim User und nicht der Software rausstellen. Apple hat keine Trojaner, Viren und dergleichen - das ist seit Jahren bekannt!

  2. Re: Bitte kein Apple-Bashing

    Autor: entonjackson 07.11.14 - 08:20

    carsti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wird sich aehnlich wie bei dem angeblichen iCloud Hack als
    > Schwachstelle beim User und nicht der Software rausstellen. Apple hat keine
    > Trojaner, Viren und dergleichen - das ist seit Jahren bekannt!


    Apple ist unfehlbar. Wie kannst du auch nur daran denken, dass die Schuld an Apple liegen könnte?

  3. Re: Bitte kein Apple-Bashing

    Autor: GTaur 07.11.14 - 08:26

    entonjackson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple ist unfehlbar. Wie kannst du auch nur daran denken, dass die Schuld
    > an Apple liegen könnte?

    +1... Klar ist eine "Gottheit" unfehlbar. Das sehen auch Mitglieder anderer Sekten so.. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.14 08:27 durch GTaur.

  4. Re: Bitte kein Apple-Bashing

    Autor: Djinto 07.11.14 - 08:40

    carsti, Du bist bei Golem UND es ist Freitag!

    -> u loose ;)

  5. Re: Bitte kein Apple-Bashing

    Autor: Dragos 07.11.14 - 08:40

    carsti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wird sich aehnlich wie bei dem angeblichen iCloud Hack als
    > Schwachstelle beim User und nicht der Software rausstellen. Apple hat keine
    > Trojaner, Viren und dergleichen - das ist seit Jahren bekannt!

    Meines Wissens nach gab ein eine Schwachstelle bei Apple. Aber auch der User war mit Schuldig.

  6. Re: Bitte kein Apple-Bashing

    Autor: blackhawk2014 07.11.14 - 08:45

    carsti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wird sich aehnlich wie bei dem angeblichen iCloud Hack als
    > Schwachstelle beim User und nicht der Software rausstellen. Apple hat keine
    > Trojaner, Viren und dergleichen - das ist seit Jahren bekannt!


    Genauso wie du kein Apple Bashing willst, ist das vergöttern genauso nervig.
    Nein, Apple kann keine Fehler machen. Niemals!

    Leute, bitte...

    Ich hasse Apple, aber das, was du da erzählst ist echt das letzte xD

    Jedes System lässt sich infizieren, mit Viren usw.

    Komm mal von deinem hohen iGaul runter und bleib mal realistisch.

  7. Re: Bitte kein Apple-Bashing

    Autor: Midian 07.11.14 - 08:51

    carsti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wird sich aehnlich wie bei dem angeblichen iCloud Hack als
    > Schwachstelle beim User und nicht der Software rausstellen. Apple hat keine
    > Trojaner, Viren und dergleichen - das ist seit Jahren bekannt!

    Ich liebe dich!

  8. Re: Bitte kein Apple-Bashing

    Autor: MrBoom 07.11.14 - 08:53

    Ernsthafte Frage: Wo ist der Unterschied zu dem, was auf Windows passiert? Ist dort nicht ebenfalls der Nutzer mitschuldig? Wenn ich nur auf vertrauenswürdigen Seiten surfe und nur Software von vertrauenswürdigen Quellen installiere passiert doch auch nichts?

  9. Re: Bitte kein Apple-Bashing

    Autor: koflor 07.11.14 - 08:54

    Warum flehst Du so darum? Es ist eine Firma!

  10. Re: Bitte kein Apple-Bashing

    Autor: pythoneer 07.11.14 - 09:04

    carsti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das ist seit Jahren bekannt!

  11. Re: Bitte kein Apple-Bashing

    Autor: Lapje 07.11.14 - 09:16

    Midian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > carsti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das wird sich aehnlich wie bei dem angeblichen iCloud Hack als
    > > Schwachstelle beim User und nicht der Software rausstellen. Apple hat
    > keine
    > > Trojaner, Viren und dergleichen - das ist seit Jahren bekannt!
    >
    > Ich liebe dich!

    Ich kenne einen Pfarrer der euch trauen würde...^^

  12. Re: Bitte kein Apple-Bashing

    Autor: Lapje 07.11.14 - 09:17

    MrBoom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ernsthafte Frage: Wo ist der Unterschied zu dem, was auf Windows passiert?
    > Ist dort nicht ebenfalls der Nutzer mitschuldig? Wenn ich nur auf
    > vertrauenswürdigen Seiten surfe und nur Software von vertrauenswürdigen
    > Quellen installiere passiert doch auch nichts?

    Der Unterschied ist: auf der einen Seite ist Microsoft, auf der anderen Apple...

  13. Re: Bitte kein Apple-Bashing

    Autor: Lord Gamma 07.11.14 - 09:28

    carsti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wird sich aehnlich wie bei dem angeblichen iCloud Hack als
    > Schwachstelle beim User und nicht der Software rausstellen. Apple hat keine
    > Trojaner, Viren und dergleichen - das ist seit Jahren bekannt!

    [www.golem.de]
    Inzwischen wurde ein Proof-of-Concept veröffentlicht, mit dem sich Passwörter zu Apple-IDs über den Find-My-iPhone-Dienst per Bruteforce-Angriff auslesen lassen können. Eine Liste der angeblich 500 populärsten Passwörter, die den Kriterien Apples entsprechen, liegt dem Python-Code auf Github bei. Apple hat wohl bereits reagiert und das Leck geschlossen.

  14. Re: Bitte kein Apple-Bashing

    Autor: Wallbreaker 07.11.14 - 10:35

    MrBoom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ernsthafte Frage: Wo ist der Unterschied zu dem, was auf Windows passiert?
    > Ist dort nicht ebenfalls der Nutzer mitschuldig? Wenn ich nur auf
    > vertrauenswürdigen Seiten surfe und nur Software von vertrauenswürdigen
    > Quellen installiere passiert doch auch nichts?

    Der Unterschied ist, unter Windows muss der Nutzer nicht zwingend etwas bestätigen damit Schäden entstehen. Windows hat nun mal eine höchst anfällige Architektur, was Angriffe letztendlich deutlich vereinfacht. Auch auf vermeintlich sicheren Seiten zu surfen, ist heute nicht länger ausreichend, da auch jene infiziert sein können z.B. mit schädlicher Werbung.

  15. Re: Bitte kein Apple-Bashing

    Autor: mikehak 07.11.14 - 10:55

    @Wallbreaker

    Das stimmt heute so nicht mehr. Heute muss der User meist auch was bestätigen, damit etwas passiert. Ausser es wurden alle Sicherheitsfeatures deaktiviert (weil man zu bequem war). Sonst kann man aller höchstens in der User Session was machen.

    Und auch da nur begrenzt. Das thema mit den Verseuchten Werbungen geht übrigens auch mit OSX. Auch dort aber meist nur in der aktiven User Session.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Embedded Software Developer / Engineer (m/f/d)
    OTT Hydromet GmbH, Kempten
  2. PHP Developer / Full-Stack Developer (x/w/m)
    Plan Software GmbH, Saarbrücken
  3. Project Manager Apptio (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf
  4. Product Owner (m/w/d)
    QUNDIS GmbH, Erfurt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 131,48€)
  2. (u. a. Thermaltake Core P3 Tempered Glass Snow Edition für 114,90€ + 6,99€ Versand, DeepCool...
  3. (u. a. Days Gone für 22,49€)
  4. 33,99€/Monat für 24 Monate + 1€ einmalige Kosten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de