1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitslücke: BND will Zero Day…

Dafür hab ich nicht gestimmt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dafür hab ich nicht gestimmt

    Autor: plutoniumsulfat 09.11.14 - 19:03

    jetzt werden meine Steuergelder Idioten in den Hintern geschoben, die dann mit den Jungs aus Maryland Quartett spielen können?

  2. Re: Dafür hab ich nicht gestimmt

    Autor: xxsblack 10.11.14 - 01:09

    Meine ehrliche Meinung? Viele sagen wählt nicht die CDU/SPD/etc. Es ist egal was man wählt. Es wird immer einen BND geben und dieser wird seine Arbeit machen. Egal ob erlaubt oder nicht. Du wirst darum NICHT herumkommen können. Egal was an der Macht ist. Die Gedanken zu kennen, ist scheinbar das größte Ziel und auf dieses Ziel wird hinaus gearbeitet. Da kann wirklich keine Politik ein besseres Bild machen. Egal welche Partei es ist (Ja...selbst die Piraten (am Ende wäre es ein Staat im Staat)), in unserer digitalen Welt, existiert etwas was schwer beherrschbar ist, womit aber einfachste Mittel gut sind um alles zu erfassen. Man kann gern auf die Straße gehen für all seine Freiheiten kämpfen/demonstrieren, aber ich finde beim digitalen ist eine Grenze überschritten, die WIR NICHT mehr verfolgen können. Wir wissen nicht was sie mittlerweile für Möglichkeiten haben. Wir wissen nicht, was sie eigentlich schaffen. WIR sind wirklich machtlos dem Staat gegenüber. gehen 10 Millionen auf die Straße wird oberflächlich alles geändert, aber im Kern bleibt alles gleich. Ich habe den glaube an eine Politik der Menschheit in unseren Breitengraden verloren. Damit wieder Vertrauen existent wäre, bräuchte es ein Mittelalter. Mit dem Digitalen, gibt es zu viel Macht die nicht beherrschbar ist. Egal was die Machthabenden sagen! Man kann dem digitalen einfach nicht vertrauen. Selbst nicht mit Verschlüsselung!
    Wegsperren nutzt nichts, weil es in der Masse auffallen würde, aber sie wissen was man denkt.

    Nenn es paranoid, psycho, vertrauenlos, hoffnungslos, nenn es wie du magst, aber das ist mein momentanes Bild von Deutschland.


    Ja ich bin noch Online, aber nur weil ich die gleiche Meinung digital wie real vertrete und, weil wir dennoch in Deutschland leben und dort eine Meinungsfreiheit gewart wird, auch wenn es den Geheimdiensten sicherlich oftmals in den Fingern jucken würde, weil ich Gedanken sage UND schreibe!


    Edit: grobe Fehler entfernt...wer mehr findet...i don't care :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.11.14 01:15 durch xxsblack.

  3. Re: Dafür hab ich nicht gestimmt

    Autor: Bachsau 16.11.14 - 03:46

    Es braucht kein Mittelalter, sondern einen Bürgerkrieg. Der die Täter das Leben kostet und die Macht wieder in die Hände der Menschen legt, wo sie hingehört. Dafür braucht es Menschen, die bereit sind zur Waffe zu greifen, wenn die Zeit gekommen ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.14 03:47 durch Bachsau.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Securiton GmbH Alarm- und Sicherheitssysteme, Achern
  2. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  3. über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  4. HALFEN GmbH, Langenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,99€ (Vergleichspreis 105,98€)
  2. 34,90€ (Vergleichspreis 44,85€)
  3. 25€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis mit Saturn, Vergleichspreis 40€
  4. 18€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Vergleichspreis 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

  1. Wasserverbrauch: Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich
    Wasserverbrauch
    Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich

    Nach Kritik aus der Bevölkerung hat sich Tesla-Chef Elon Musk persönlich in die Debatte um die geplante Gigafactory für Elektroautos in Brandenburg eingeschaltet. Auch die Landesregierung sieht die Gerüchteküche brodeln.

  2. United States Space Force: Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans
    United States Space Force
    Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans

    Präsident Donald Trump hat das Logo der Space Force präsentiert, einer neuen Teilstreitkraft der Vereinigten Staaten. Weil das Logo der Militärsparte stark an das der Sternenflotte von Star Trek erinnert, gibt es Kritik.

  3. ROG Strix XG17AHPE: Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz
    ROG Strix XG17AHPE
    Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz

    Portables Display für unterwegs: Der ROG Strix XG17AHPE ist ein 17-Zöller mit 1080p-Auflösung und 240 Hz. Laut Asus eignet sich der Bildschirm für Gaming am Notebook, selbst ein Akku ist integriert.


  1. 13:15

  2. 12:50

  3. 11:43

  4. 19:34

  5. 16:40

  6. 16:03

  7. 15:37

  8. 15:12