Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox Developer Edition: Mozilla…

alle Entwicklerwerkzeuge ganz entfernen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. alle Entwicklerwerkzeuge ganz entfernen!

    Autor: lisgoem8 10.11.14 - 20:10

    Ich finde die sollten alle Entwicklerwerkzeuge ganz entfernen.

    Selbst brauche ich nur den Firebug. Nix anderes. Alle Versuche (von alle Browserherstellern nebenbei) da eine gute alternative zu schaffen, sind in meinen Augen gescheiert. Also! Weg mit den Balast.

    Was mich auch etwas ärgert. Damals wurde der Phoenix eigentlich ja vom Sourcecode des Netscape/Seamonkey abgespallten, um den fixer und dynamsicher zu machen.

    Heute ist er so aufgeblähnt mit anderen Addons, dass es den Seamonkey von heute in meinen Augen schon übertrifft.

  2. Re: alle Entwicklerwerkzeuge ganz entfernen!

    Autor: Fenster 10.11.14 - 20:44

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst brauche ich nur den Firebug. Nix anderes. Alle Versuche (von alle
    > Browserherstellern nebenbei) da eine gute alternative zu schaffen, sind in
    > meinen Augen gescheiert. Also! Weg mit den Balast.

    Also ich weiß ja nicht, ob du im letzten Jahr die Firefox Developer Tools mal geöffnet hast, aber diese sind dem Firebug mittlerweile in Komfort und Funktionen bei Weitem überlegen…
    Aufgrund von Firefox OS und der dafür nötigen App-Entwicklung hat Mozilla sehr viel Entwicklungsaufwand hineingesteckt und mit jedem Release kamen sinnvolle Verbesserungen.

  3. Re: alle Entwicklerwerkzeuge ganz entfernen!

    Autor: Nein! 11.11.14 - 07:48

    Ehrlich gesagt find' ich die Developertools von Chrome derzeit am besten. Früher hab ich noch Dragonfly (Opera) verwendet aber seit den Engine umstieg ist auch Dragonfly fallen gelassen worden. Sehr schade. Und was Firebug angeht kann ich "Fenster" nur recht geben. Firebug ist schon seit längererm überholt...

  4. Re: alle Entwicklerwerkzeuge ganz entfernen!

    Autor: Aren89 11.11.14 - 08:29

    Ich nutze auch seit mehreren Jahren bereits die Chrome Dev Tools. Firebug und auch Firefox an sich sind veraltet. Firefox ist so oder so ein Browser der nicht mehr ernst zu nehmen ist. Leider muss ich weiterhin für ihn mitentwickeln genauso wie für den IE aber ich könnt gerne drauf verzichten.

    Safari Dev Tools sind ebenfalls ganz gut doch vom Komfort her sind die Chrome Devs einfach die besten.

  5. Re: alle Entwicklerwerkzeuge ganz entfernen!

    Autor: Schnarchnase 11.11.14 - 12:08

    Aren89 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider muss ich weiterhin für ihn mitentwickeln […]

    Was entwickelst du denn extra für Firefox? Du machst es falsch, halte dich einfach an die Standards, dann hast du damit kein Problem.

  6. Re: alle Entwicklerwerkzeuge ganz entfernen!

    Autor: eric33303 11.11.14 - 13:53

    +1

    meinst du "-webkit- ..." ??

    ff unterstütz schon seit "jahrzehnten" normalsierte css eigenschaften. und wenn du für ältere browser entwickelst, nimm doch nen prefixer... über grunt is sowas mega einfach... einfach nen watch starten und fertig...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Berlin, München
  2. BWI GmbH, Münster
  3. Wilhelm Layher GmbH & Co. KG, Güglingen
  4. Hays AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 1,12€
  3. 26,99€
  4. (-79%) 3,20€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
    FPM-Sicherheitslücke
    Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

    Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
    Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

    1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

    Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
    Raumfahrt
    Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

    Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


      1. Quartalsbericht: Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz
        Quartalsbericht
        Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz

        Microsoft hat in einem Quartal über 13,2 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Der Cloud-Bereich macht ein Drittel des Umsatzes Microsofts aus.

      2. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
        Nach Unfall
        Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

        Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

      3. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
        Berliner U-Bahn
        Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

        Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.


      1. 22:38

      2. 17:40

      3. 17:09

      4. 16:30

      5. 16:10

      6. 15:45

      7. 15:22

      8. 14:50