Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10: Alle Lumias mit…

Ahahahahaha natürlich! :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ahahahahaha natürlich! :D

    Autor: aFrI 14.11.14 - 12:44

    Klaro... So wie es auch für alle WP7 Phones Updates auf WP8 gab... :D

    Wer Ironie findet, darf sie behalten..

  2. Re: Ahahahahaha natürlich! :D

    Autor: Himmerlarschundzwirn 14.11.14 - 12:52

    "Noch beim Sprung von der Version 7 auf 8 hatte Microsoft zahlreiche Geräte nicht berücksichtigt."

    Lies doch wenigstens den Einleitungsabsatz, wenn du schon mitreden musst.

  3. Re: Ahahahahaha natürlich! :D

    Autor: gaym0r 14.11.14 - 13:08

    aFrI schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klaro... So wie es auch für alle WP7 Phones Updates auf WP8 gab... :D
    >
    > Wer Ironie findet, darf sie behalten..

    Kennst du auch die technischen Hintergründe, warum WP7 kein Update bekamen? Nein? Dann sei einfach leise.

  4. Re: Ahahahahaha natürlich! :D

    Autor: HerrHerger 14.11.14 - 13:38

    aFrI schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klaro... So wie es auch für alle WP7 Phones Updates auf WP8 gab... :D
    >
    > Wer Ironie findet, darf sie behalten..


    Ahahahaha gerade wegen der Aktion damals kann es sich MS auch nochmal erlauben, alle Käufer anzupissen.

  5. Re: Ahahahahaha natürlich! :D

    Autor: aFrI 14.11.14 - 13:40

    "Zahlreiche" ist mehr als untertrieben... Ich kann nicht verstehen wie man sich freiwillig WP antut..

    Und wenn DU mitreden willst, bring mal ein Beispiel von MS, wo sie eine Ankündigung wahr gemacht haben?

    Oh - haste nicht? Kann ich nachvollziehen...

  6. Re: Ahahahahaha natürlich! :D

    Autor: HerrHerger 14.11.14 - 13:43

    aFrI schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Zahlreiche" ist mehr als untertrieben... Ich kann nicht verstehen wie man
    > sich freiwillig WP antut..
    >
    > Und wenn DU mitreden willst, bring mal ein Beispiel von MS, wo sie eine
    > Ankündigung wahr gemacht haben?
    >
    > Oh - haste nicht? Kann ich nachvollziehen...

    Trollst du immer? Du glaubst doch nicht, man könne kein Beispiel finden indem MS eine Ankündigung einhielt.

  7. Microsoft hat nie ein Upgrade von WP7 angekündigt.

    Autor: Sybok 15.11.14 - 06:44

    Das war ein Gerücht, nichts weiter. Und wenn Du sagst, Du könntest nicht verstehen weshalb man sich WP "antut": Ich benutze es seit WP7, und ich tue mir sicher kein Android-Gefrickel mehr an. Ende 2012 habe ich mein aktuelles Lumia gekauft, bisher gab es mehrere große Updates und sogar 2015 wird es nochmal ein komplettes Major-Upgrade geben. In Kombination mit der extrem flüssigen Bedienung tue ich mir WP deshalb ausgesprochen gerne an, denn bei Android müsste ich für so einen Support selbst frickeln, und dass dann alles funktioniert garantiert mir niemand.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. TÜV SÜD Gruppe, München
  3. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  4. HOSCH Fördertechnik Recklinghausen GmbH, Recklinghausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 107€ (Bestpreis!)
  2. 529,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22