1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Programmiersprache…

Re: Wer bitte braucht Go?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Wer bitte braucht Go?

Autor: Trockenobst 15.11.14 - 12:08

Vash schrieb:
--------------------------------------------------------------------------------
> Ich frage mich auch wozu man noch eine Programmiersprache braucht

Go ist das bessere C++. Mit 11 und 14 haben sie die Sprache restlos über den Jordan geschickt (Siehe das Video von Scott bei der D Conference)
https://www.youtube.com/watch?v=48kP_Ssg2eY

Wer jetzt neue Projekte aufmacht sollte sich sehr genau Gedanken machen. Z.B. hat eine Firma ihren Rechenkern und Businesslogik auf Java umgestellt und an dieses Backend systemspezifische Guis drangehängt. Das hat die Entwicklungszeit für die nächsten Versionen satt halbiert sowie die Stabilität der jeweiligen Plattformen praktisch über Nacht soweit runtergeholt das sie kaum noch Supportanfragen haben.

Es gibt nicht nur "den einen Weg". Jemand der auf vier Systemen High-End Games für EA entwickelt macht was anderes als wenn er Entwickler bei Facebook ist.

> Vermutlich will Google das gleiche wie Microsoft mit C# wie zuvor Sun nun
> Oracle mit Java erreichen: Kundenbindung, Kontrolle und daraus resultiert

Natürlich: Google ist primär im System- und Tools Geschäft und braucht da dringend Umsatz :^p Kaum eine relevanten Software unter Windows wird in C# geschrieben. Und an Java selbst verdient Oracle nur über drei Ecken. Natürlich ist Infrastruktur ein garantiertes Geschäft, aber eben nur ein Mühsames. Zum "Embracen" taugt das nicht.

Die Firmen haben ganz andere Gründe solche Dinge zu machen. NoSQL Datenbanken wurden groß, weil es neue Anwendungsfälle gibt die bisherige Systeme schlecht abgedeckt haben. Facebook würde für einen Oracle-Cluster über alle ihre 100.000 Server 1 Milliarde im Jahr zahlen müssen. Genauso gilt das auch für Programmiersprachen. Menschen können auch hier sich für die falsche Entscheiden.

Wer etwa im Versicherungs- oder Industriebereich Scala in vollem Effekt gesehen hat, sieht wie sie Millionen vs. Java sparen. Das mag eine Nische sein, aber diese Nische ist in diesem Falle ein Erfolg der sich mit zahlen belegen lässt. Mich nervt es eher als Java Entwickler, aber nur deswegen weil ich die netten Features in Wald+Wiesen Projekten nicht nutzen "darf".

C++ ist für Hochlevel Serveranwendungen, trotz hunderte von Bibliotheken immer noch Fehleranfällig und syntaktischer Horror. Go/D und andere Sprachen schießen sich auf ganz spezifische Bereiche (etwa Cluster.Serverprogrammierung) ein, und sparen sich den ganzen Aufwasch. Das macht Sinn.

> Sieht man ja hervorragend an den Fanboys hier.

Plapper nicht :D

> werden diese zunehmend verdrängt, da einerseits die Marktmacht der
> Großkonzerne hier bedeutender ist, andererseits die alten Sprachen
> zunehmend an Hyperkomplexität leiden.

Wer soll das alles finanzieren? Golang ist frei, basiert auf einem freien Compiler. Für bestimmte Zwecke ist das Ding genial. Genauso wie das Node.js Ecosystem für andere Dinge absolut genial ist. Die Welt hat Grautöne und immer zu wenig Zeit, zu wenig (fähige) Entwickler. Daher ist Simplifizierung genau richtig.

> Möglichkeit zur Modularisierung, weniger Syntax-Mumpitz u.v.m.

Das wird nie passieren, weil C++ zu alt und zu weit im Einsatz ist. Schon 11 und 14 waren schwierige Updates. Ohne Hilfsklassen wie Boost sollte man gar nichts mehr in C++ machen. Und dann hat man die Syntax-Hölle mit <something_ptr> und anderem Geschiss. Ohne Tabula-Rasa wird das nichts mehr.

Mal sehen wie sich ein OpenSource C# aufführt. Mehr ist in den nächsten 5-10 Jahren nicht zu erwarten.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Wer bitte braucht Go?

pschmidl | 14.11.14 - 14:58
 

Re: Wer bitte braucht Go?

g0pher | 14.11.14 - 15:39
 

Re: Wer bitte braucht Go?

TheUnichi | 14.11.14 - 17:45
 

Re: Wer bitte braucht Go?

hyperlord | 14.11.14 - 19:20
 

Re: Wer bitte braucht Go?

g0pher | 14.11.14 - 20:29
 

Re: Wer bitte braucht Go?

bstea | 14.11.14 - 21:49
 

Re: Wer bitte braucht Go?

J.K. | 15.11.14 - 02:23
 

Re: Wer bitte braucht Go?

Gamma Ray Burst | 15.11.14 - 16:08
 

Re: Wer bitte braucht Go?

bstea | 16.11.14 - 01:23
 

Re: Wer bitte braucht Go?

Gamma Ray Burst | 14.11.14 - 21:29
 

Re: Wer bitte braucht Go?

Lala Satalin... | 16.11.14 - 21:06
 

Re: Wer bitte braucht Go?

Vash | 15.11.14 - 10:54
 

Re: Wer bitte braucht Go?

Trockenobst | 15.11.14 - 12:08
 

Re: Wer bitte braucht Go?

pschmidl | 15.11.14 - 12:28

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter Qualitätssicherung Apothekensoftware INFOPHARM (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Bietigheim-Bissingen (Home-Office möglich)
  2. IT-Leiter m/w/d
    über KISSLING Personalberatung GmbH, Großraum Balingen/Oberndorf a.N./Schömberg/Rosenfeld
  3. Storage & Backup Architect (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Leinfelden-Echterdingen
  4. IT-Operator (m/w/d)
    nexnet GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,99€ Neonrot/Neonblau (lieferbar ab 17.12.), 359,99€ Weiß (ab Lager)
  2. heute: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB für 199€
  3. (u. a. Lenovo Ideapad 3i 14 Zoll FHD i3 8GB 256GB SSD für 399€, Microsoft Surface Laptop 4 13,5...
  4. heute: HP Reverb G2 VR-Headset + Controller für 499€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de