Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rosetta-Mission: Philae ist im…

Wäre die Entdeckung organischer Spuren auf dem Kometen für dich eine frohe Botschaft?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wäre die Entdeckung organischer Spuren auf dem Kometen für dich eine frohe Botschaft?

    Autor: Theholger 15.11.14 - 13:44

    Wäre für dich die Entdeckung organischer Spuren auf dem Kometen eine frohe Botschaft ?

    Dies würde natürlich die "Befruchtungsthese" - Eizelle Erde, Spermium Komet beflügeln als rationalste Erklärung zur Entstehung des Lebens auf dem Erdball. Es würde nebenbei bemerkt schon fast zu perfekt ins Bild der ewigen dualismen passen, dass sich im kleinen dasselbe vollzieht, wie im Großen..

    Das Ursprungsproblem würde natürlich nur externalisiert werden. Aber wie würde die Erkenntnis auf dich wirken, dass dein Ursprung im Außerirdischen läge?

  2. Re: Wäre die Entdeckung organischer...

    Autor: Omnibrain 15.11.14 - 14:39

    Nur weil es Aminosäuren auf Kometen gibt heisst es nicht das sich Leben ausserhalb der Erde entwickelt hat und dann die Erde befruchtet hat.

    Nur weil es organische Spuren auf Kometen (aus unserem Sonnensystem) gibt heisst es ja nicht das die Erde steril war. Das sich Leben - wenn einmal irgendwo entstanden auch durch das Weltall verbreiten könnte ist durchaus möglich.

    Meeresplankton findet sich schon im erdnahen Weltraum. Irdische DNA Schnippsel könnten schon über das ganze Sonnesystem geweht worden sein.

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/raumstation-iss-raumfahrer-setzen-minisatelliten-im-all-aus-a-986833.html

  3. Re: Wäre die Entdeckung organischer...

    Autor: Theholger 15.11.14 - 16:55

    Omnibrain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur weil es Aminosäuren auf Kometen gibt heisst es nicht das sich Leben
    > ausserhalb der Erde entwickelt hat und dann die Erde befruchtet hat.
    >
    > Nur weil es organische Spuren auf Kometen (aus unserem Sonnensystem) gibt
    > heisst es ja nicht das die Erde steril war.
    >

    Doch, laut der gängigen Wissenschaftlichen Ansicht über die Entstehung des Sonnensystems war die Erde tatsächlich erstmal absolut, im Sinne des Wortes, steril, nachdem sie sich aus dem ursprünglichen Wolke der Wasserstoffatome geformt hatte. Der Junge Planet war sogar derartig heiß, dass nicht einmal die Herkunft der heute zu beobachtenden, großen Mengen an Wasser ohne äußere Injektion (in Form von Asteroiden ) sonderlich schlüssig zu erklären ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.14 16:56 durch Theholger.

  4. Re: Wäre die Entdeckung organischer...

    Autor: Theholger 15.11.14 - 17:02

    Insofern wäre es schon in meinen Augen eine kopernikanische Wende, wenn ein faktischer Nachweis durch die Sonde erbracht werden würde, da dies die Plausibilität der unterschiedlichsten Entstehungstheorien stark verändern würde.

  5. Re: Wäre die Entdeckung organischer...

    Autor: chromosch 15.11.14 - 14:39

    Wäre mir ziemlich egal, da das vorkommen organischer Moleküle im weltall, vor allem in Nebeln keine neue Erkenntnis ist. Alles kommt letzten Endes aus dem Weltall.

  6. Re: Wäre die Entdeckung organischer...

    Autor: baldur 15.11.14 - 14:48

    Ich seh das ein bisschen so wie mit den unendlich vielen Affen mit Schreibmaschinen, die nach unendlicher Zeit Shakespeare schreiben.
    Die Erde hatte einen gigantischen Ozean und Millionen von Jahren Zeit, da muss es doch beinahe schon zwangsweise dazu kommen, daß sich irgendwo die richtigen Moleküle treffen und Leben entsteht. Von daher denke ich auch, sollte man je die Möglichkeit haben andere, erdähnliche Planeten zu besuchen, man auch dort Leben in irgendeiner Form finden müsste, und seien es nur Algen und Bakterien.

  7. Re: Wäre die Entdeckung organischer...

    Autor: derats 15.11.14 - 15:28

    baldur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich seh das ein bisschen so wie mit den unendlich vielen Affen mit
    > Schreibmaschinen, die nach unendlicher Zeit Shakespeare schreiben.
    > Die Erde hatte einen gigantischen Ozean und Millionen von Jahren Zeit, da
    > muss es doch beinahe schon zwangsweise dazu kommen, daß sich irgendwo die
    > richtigen Moleküle treffen und Leben entsteht. Von daher denke ich auch,
    > sollte man je die Möglichkeit haben andere, erdähnliche Planeten zu
    > besuchen, man auch dort Leben in irgendeiner Form finden müsste, und seien
    > es nur Algen und Bakterien.

    Stichwort Fermi's Paradox und Great Filter.

  8. Re: Wäre die Entdeckung organischer...

    Autor: baldur 15.11.14 - 19:44

    Beim Fermi-Paradoxon geht es ja eher um höherentwickeltes Leben. Ich bezog mich nur darauf, daß es überhaupt zur Entstehung von Leben kommt. Ob sich aus Einzellern irgendwann komplexere Organismen oder gar Zivilisationen entwickeln die die Raumfahrt entdecken steht ja wiederum auf einem anderen Blatt.

    Der Nachweis von Mikro-Organismen auf fremden Planeten dürfte jedenfalls nicht leicht sein.

  9. Re: Wäre die Entdeckung organischer...

    Autor: Anonymer Nutzer 15.11.14 - 15:52

    credits goes to Douglas Adams

  10. Re: Wäre die Entdeckung organischer...

    Autor: Anonymer Nutzer 15.11.14 - 18:02

    Wir sind alle sternenstaub.

  11. Re: Wäre die Entdeckung organischer...

    Autor: Theholger 15.11.14 - 18:42

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir sind alle sternenstaub.


    "Ja guat- ehh, wolln mas mual a bissl differenzierter anschaun...", würde bayerns Lieblingsknabe Edmund Stoiber als Antwort darauf ansetzen

  12. Re: Wäre die Entdeckung organischer...

    Autor: der_wahre_hannes 15.11.14 - 21:09

    We are stardust
    we are golden
    and we've got to get ourselves
    back to the garden

    :)

  13. Re: Wäre die Entdeckung organischer...

    Autor: TarikVaineTree 16.11.14 - 02:57

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > We are stardust
    > we are golden
    > and we've got to get ourselves
    > back to the garden
    >
    > :)


    Welch irrer Zufall, habe den Song vorhin spontan bei Youtube angemacht. ;)

  14. Re: Wäre die Entdeckung organischer...

    Autor: AndyMt 15.11.14 - 20:56

    Für mich wäre es jedenfalls eine bedeutende Entdeckung - es würd mich jetzt nicht "fröhlich" stimmen. Es wäre aufregend, das auf jeden Fall. Kommt natürlich auch darauf an, worin diese organischen Spuren bestehen. Ein paar einfache Moleküle? Die wurden schon in Nebeln nachgewiesen, es wäre also keine Überraschung, sondern eher Bestätigung.
    Entdeckt man nun komplexere Molekülketten, dann wird es richtig spannend.

    Dass Kometen solche Moleküle auf die Erde brachten ist sehr wahrscheinlich. Da Kometen extrem alt sind ging der Transfer wohl eher von Kometen in Richtung Erde, als umgekehrt.

  15. Re: Wäre die Entdeckung organischer...

    Autor: plutoniumsulfat 15.11.14 - 21:41

    wenn sie alt sind, ist dann nicht die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie nicht viele komplexe Moleküle enthalten?

  16. Re: Wäre die Entdeckung organischer...

    Autor: supermulti 15.11.14 - 22:33

    Ich verstehe nicht wie man so vermessen und naiv sein kann um zu glauben, dass wir etwas besonderes im Weltall darstellen.

    Ja, es scheint als wären wir das einzige Leben weit und breit, wahrscheinlich sind wir sogar allein in diesem Sonnensystem.

    Was wissen wir schon?

  17. Re: Wäre die Entdeckung organischer...

    Autor: exxo 16.11.14 - 08:32

    Es gibt mehrere Milliarden Sterne und sicherlich wird es auch einen geben um den ein Planet kreist auf dem irgendwas entstanden ist was wir als Leben definieren würden.

    Es ist nicht lange her, da dachten wir die Erde ist eine Scheibe und die Sonne wandert um diese Scheibe....

  18. Re: Wäre die Entdeckung organischer...

    Autor: Kakiss 16.11.14 - 09:16

    exxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist nicht lange her, da dachten wir die Erde ist eine Scheibe und die
    > Sonne wandert um diese Scheibe....

    Das ist über 2000 Jahre her und selbst da Kulturabhängig ;D

    Zum Thema, also mir wäre es ziemlich "egal", weil ich finde es ziemlich plausibel dass es, zumindest einfaches Leben, überall geben kann.
    Da ist es für mich spannender zu wissen von wo es kommt, wie es "aussieht und welche Eigenschaften es hat (daraus kann man schnell Nutzen ziehen^^).
    Dass das Leben auf der Erde dabei aus dem Weltraum stammen soll find ich dabei zu abstrakt, die Bausteine sollten ja im ganzen Raum gleich ähnlich sein, da bedarf es keinen Partybuskometen voller Leben *g*.

  19. Re: Wäre die Entdeckung organischer...

    Autor: Pointer 16.11.14 - 14:06

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > exxo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist nicht lange her, da dachten wir die Erde ist eine Scheibe und die
    > > Sonne wandert um diese Scheibe....
    >
    > Das ist über 2000 Jahre her und selbst da Kulturabhängig ;D
    >

    Ouch!

    Bis ziemlich ins 16. Jahrhundert wurde man bei gegenteiliger Meinung als Ketzer meist lebendig an einen Pfahl gekettet auf dem Scheiterhaufen verbrannt...

    Der spinnerte Italiener musste aus seinem vom Vatikan im „christlichen“ Würgegriff gehaltenen Land flüchten und konnte nur aufgrund der Gier der spanischen Krone, sich gegenüber den europäischen Inselaffen einen Vorteil zu verschaffen, gegen den Widertstand des dortigen Clerus seine Fahrt beginnen. Dies ging auch nur, weil die Informationswege damal lang waren und das Veto und Urteil des Vatikans zu spät eintraf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.14 14:07 durch Pointer.

  20. Re: Wäre die Entdeckung organischer...

    Autor: Kakiss 17.11.14 - 16:19

    Pointer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kakiss schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > exxo schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Es ist nicht lange her, da dachten wir die Erde ist eine Scheibe und
    > die
    > > > Sonne wandert um diese Scheibe....
    > >
    > > Das ist über 2000 Jahre her und selbst da Kulturabhängig ;D
    > >
    >
    > Ouch!
    >
    > Bis ziemlich ins 16. Jahrhundert wurde man bei gegenteiliger Meinung als
    > Ketzer meist lebendig an einen Pfahl gekettet auf dem Scheiterhaufen
    > verbrannt...
    >

    Stimmt so nicht, das ist ein moderner Irrglaube.

    Ich zitier der Einfachkeit Wikipedia ;)

    "Die Annahme, dass insbesondere die mittelalterliche Christenheit an eine Erdscheibe geglaubt habe, wird von der Historical Association of Britain als weitest verbreiteter historischer Irrtum aufgelistet.[1] Neuere Untersuchungen insbesondere seit den 1990er Jahren zeigten,[2] dass „außer sehr wenigen Ausnahmen seit dem 3. Jahrhundert v. Chr. keine gebildete Person in der Geschichte des Westens glaubte, die Erde sei flach“, und dass die Kugelgestalt der Erde stets die dominante Lehrmeinung blieb."

    http://de.m.wikipedia.org/wiki/Flache_Erde

    Dass das falsch sein musste wurse mir damals bereits klar als ich mich näher mit antiker Technik und ihren Wissenstand beschäftigt habe.
    Die Menschen damals waren nicht dümmer als wir heute, in den Wirren des römischen Unterganges und der Machtkämpfe im Mittelalter ging viel Wissen verloren, aber dumm waren sie denoch nicht.

  21. Re: Wäre die Entdeckung organischer...

    Autor: plutoniumsulfat 18.11.14 - 08:00

    war da nicht irgendwas mit Galileo?

  22. Re: Wäre die Entdeckung organischer...

    Autor: Schiwi 16.11.14 - 12:09

    Es ist die falsche Frage wenn man fragt, ob das lebensfähige Material aus dem All kommt.
    Alles kommt aus dem All, wir sind alle Sternenstaub.
    Die richtige Frage wäre, ob das Material schon (mal) gelebt hat, bevor es sich zur Erde vereinte

  23. Re: Wäre die Entdeckung organischer...

    Autor: Kakiss 18.11.14 - 16:26

    Dabei ging es um die Lehre Kopernikus dass die Sonne das Zentrum ist, nicht die Erde (das Thema Flach gab es da nicht).
    Da muss man sagen war die absolutistische Sicht der Kirche wirklich unter "Hardlinern".
    Diese waren wohl auch noch extra uneinsichtig weil sie es noch zusätzlich im Norden mit den Protestanten zu tun hatten und ein Zugeständnis in diese Richtung Macht eingebüsst hätte.

    Wenn man sich die damaligen Situationen betrachtet ging es immer und jeder Zeit um Macht.

    Damals hat man eben andere Gründe vorgeschoben als heute... Heute sagt man der Irak habe Massenvernichtungswaffen *g*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hessisches Ministerium der Finanzen, Frankfurt am Main
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin Tiergarten
  4. Glatfelter Dresden GmbH, Heidenau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45